NIKON AF 80-200/2,8 ED

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Uli (BW) Uli (BW) Beitrag 1 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe ein Angebot für das NIKON AF 80-200/2,8 ED zu kaufen erhalten. Zustand ist gebraucht, ca. 20 Jahre alt, Schiebezoom, mit schraubbarem Blendenring.

Habe mal einen kurzen Test gemacht, allerdings muss ich den noch ausgiebig machen.

Habe eine D300 und eine D90 zur Verfügung. Das einzige, was mich wirklich daran interessiert, ist die angeblich sehr gute optische Qualität. Zoombereich, AF Geschwindigkeit, Gewicht, Nahbereich, Lautstärke beim AF ist nicht gerade toll. Also werde ich es auch nur sehr eingeschränkt einsetzen.

Frage: Wenn das Objektiv technisch in Ordnung ist, was ist ein fairer Preis?
Ein identisches Objektiv habe ich als Angebot gefunden, es wird für ca. 350€ in tadellosem Zustand angeboten, also sieht neuwertig aus.
"Meines" war lange im Gebrauch, das man auch sieht.

Hier ein identisches Objektiv (nur im besseren Zustand): http://www.kenrockwell.com/nikon/80-200mm-f28-af.htm

Und hier ein aktuelles Angebot:

http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... 6442833833


Meinungen?



Nachricht bearbeitet (20:26)
def110 def110 Beitrag 2 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe dasselbe Objektiv und habe vor 3 Jahren 300.- € bezahlt. Die Preise haben allgemein etwas angezogen daher denke ich das 350.- € angebracht sind.
Ist eine super Linse, hat aber leider keinen VR. Werde meins demnächst gegen ein 70-200/2,8 VR ersetzten. Aber nur weil ich damit gerne auf Konzerten fotografiere.
Ist auf jeden Fall eine super Linse für einen moderten Preis.

Gruß Thomas
Frank Dpunkt Frank Dpunkt Beitrag 3 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ja, die 350€ sind wohl fair.
Bin gerade in die Situation gekommen, den zweiten Nachfolger des "Schiebers" und direkten Vorgänger des VRI testen zu können.
Schärfe ist o.k., brutale Vignette (1,5EV incl)
Ab f4 gehts.
Habs direkt mal gegen mein Sigma 100-300/4 antreten lassen.
Frank Stöwesand Frank Stöwesand Beitrag 4 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hab das Teil noch selber.
Würde lieber auf ein gebrauchtes 70-200 VR1 sparen.
Meine Meinung
Frank Stöwesand Frank Stöwesand Beitrag 5 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das nicht so toll hast Du ja schon angesprochen.
Und wenn es eh nur eingeschränkt eingesetzt werden soll-lohnt es sich für Dich überhaupt und liegt nicht nur rum?
Franzisco Z. Franzisco Z. Beitrag 6 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
man kann das so -so und so sehen :-))

ich habe das 80-200
und das 70-300 vr 2

ich denke das optisch allerbeste obi das nikon je gebaut hat ist das 80.200 -das ist wirklich die geilste linse

aber es ist schwer 1450 gramm -laut und langsam

wenn man sehr oft offenblendig fotografieren will ist die 2,8
schon eine schöne sache -aber die meisten meiner fotos enstehen mt blende 5,6 -8-11 aufwärts -was nutzt mir da solch ein bbjektiv

das 70.300 verhält sich da dank des vr wesentlich angenehmer
es gibt situationen wo das 80.200 bei blende 8 verwackelt
und das 70.300 in der gleichen situation noch spielend blende 8-11 etc. dank des vr mitmacht.

es ist wesentlch schneller im fokus-
sowie ferrari gegen mofa :-)

und es ist wesentlich leichter

--

in manchen situationen kann man noch ein quäntchen mehr qualität rausholen aus dem 80.200
aber es bleibt bei mir in letzter zeit immer öfter zu hause
weil es halt eben sauschwer ist -auf längeren touren kommt dann immer das 70.300er mit -auf das letzte quäntchen verzichte ich dann lieber

ABER es ist auch schön zu wissen das es noch da ist


lg
Herbert Herbert Herbert Herbert Beitrag 7 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
für diesen preis ist nicht viel verhaut.
für manche fotos ist lichtstärke durch nichts zu ersetzen und in der 2,8er klasse wird man nichts billigeres und besseres um diesen preis finden.

ein gebrauchtes vr 1 (das 4 x teurer ist) im vergleich dazu, macht sinn, wenn ich einen schnellen af brauche.
der vr ist in dieser optik nicht wirklich gut. kommt mit dem vr vom 70-300 und schon gar nicht mit dem vr vom 70-200 vrII mit.
Uli (BW) Uli (BW) Beitrag 8 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ok, danke Euch!
Leider hat das 80-200 keine VR, den ich bei den anderen modernen Linsen sehr schätze. Kaufen werde ich es nur dann, wenn der Preis stimmt. Die Linse ist für mich überhaupt nur wg. der Optik interessant, sonst nicht. Mal sehen, was im Preis geht.
J.A.K. J.A.K. Beitrag 9 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Franzisco Z.

Ich war gestern mit meiner D700 und dem Sigma 100-300/4 bei teils sonnigem Wetter mit Freunden im Klettergarten (Wald). Mit einem 70-300VR hätte ich dort vermutlich nicht ein brauchbares Bild machen können - ich hatte es kurzzeitig auch einmal, ist aber wieder verkauft. Der VR hätte mir dort nicht viel genutzt und mit f5.6 oder schwächer hätte ich mit ISO 12.800 fotografieren müssen. So waren es max. ISO 4000 und die beherrscht die D700 noch gut. Verschlusszeiten lagen übrigens bei 1/320s, da an der Seilrutsche richtig Bewegung kommt.

Ich Nachhinein habe ich mich geärgert, dass ich nicht mein AF-D 80-200/2.8 mitgenommen habe. Das Teil ist keineswegs lahm wie eine Mofa. Das Non-D vielleicht.

Fazit: Lichtstärke ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Lichtstärke ;-)
Holger Karius Holger Karius Beitrag 10 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Uli,
habe selbst beide, das AF 80-200 ED und das 70-200 VRII und war (bin es immer noch) von der optischen Leistung der alten Linse begeistert. Einziges Manko (mal abgesehen von der Geschwindigkeit des AF) ist die nicht vorhandene Stativschelle, die sich aber nachrüsten lässt.
Ciao, Holger
Bernhard (Barney) Fuchs Bernhard (Barney) Fuchs Beitrag 11 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
am altem kommt noch der Nahbereichsfehler am langen Ende bei Offenblende mit dazu.
Marc Schlueter Marc Schlueter Beitrag 12 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hatte ein paar Jahre den Nachfolger mit "D" und nun schon ein paar mehr Jahre das Nikkor AF 80-200/2,8 ED Dn (mit Schelle).

Optisch sind alle drei gleich gut. Es ist optisch nicht das beste Zoom das Nikon je gebaut hat, geschweige denn das beste Objektiv, aber schon ziemlich gut.

Die mechanischen Nachteile der ersten Version hast du ja schon selbst genannt.
Optisch wäre nach meiner Erfahrung im direkten Vergleich zb ein Nikkor AF 85mm/1.8, das manuelle Nikkor 200mm/4 AiS (gebraucht ca 80-100,-) oder ein Nikkor AF 180mm/2.8 besser.

Das Bokeh der Nikkor AF 80-200/2,8 ED ist ok, aber auch das können die Festbrennweiten etwas weicher.

Wenn du nach einer besonders guten Optik suchst, kann es sein das es dich enttäuscht.
An einer D700 ist es offenblendtauglich, bei der D300/D90 ist es offenblendig sichtbar weicher und verliert etwas Auflösung.
Uli (BW) Uli (BW) Beitrag 13 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Für die D90 habe ich ja das 18-200VR im DX Format als "Immerdrauf". Ist ja auch ein ganz ordentliches Objektiv. Das 80-200 sollte auf jeden Fall eine bessere Optik haben. Sonst lohnt der Kauf nicht.
Es stand deshalb ein kleiner Praxistest mit Vergleich zum 18-200 an.
Resultat: Das 18-200VR war generell besser. Das 80-200 hat im "Blauen" Farbsäume - sehr enttäuschend. (Kornblume gegen dunklen Hintergrund ergab eine blaue "Corona", was beim 18-200 nicht festzustellen ist.
Der AF in Verbindung mit der D90 arbeitet nicht so toll, von der Geschwindigkeit ganz zu schweigen.
Die Umschaltung zum manuellen Fokus ist etwas Gefummel.

Also ich erweitere meine Objektivsammlung nicht und spare auf ein 600mm :-)
rakoe rakoe Beitrag 14 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe das genannte Objektiv 80-200 was auf dem Bild von Ken Rockwell gezeigt wird. Das mit 5 Sternen für die Bildqualität! Es ist ein absolutes Sahneteil an der D750 und ist auch bildqualitativ unübertroffen. Die Fokussiergeschwindigkeit hängt vom Motor in der Kamera ab. Bei der D750 ist der stärkere Motor verbaut und, wenn ich nicht ganz durchzoomen muss, ist die Geschwindigkeit fast so wie bei usm.. Die Bildqualität ist auch bei dunklen Tanz-/Bühnenveranstaltungen etc. 1a. Da stört auch der fehlende Stabi nicht. Einfach auf 1/500 s stellen Iso auf 400 und das Ding rockt zusammen mit Blitz.
Absolut empfehlenswert und die Bildqualität ist einfach unübertroffen. Da kann nur das neueste Nikkor 70-200 für 2000 € mithalten.
olli27721 olli27721   Beitrag 15 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe auch das Schiebezoom der 2. Generation (AF-D)
http://www.realfragment.de/blog/index.p ... 0-in-seine
Habe vor 2,5 Jahren ca. 400,-- bezahlt.
Es muss einem klar sein, das die Ersatzteillage quasi nicht mehr vorhanden ist. Wenn kaputt, dann wars das.
Die Qualität und Abbildung finde ich super - zur Not kann man damit auch Einbrecher erschlagen. ;-))
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben