Newcomer mit Frage zu Objektivkauf:)- Canon EOS 600D

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Jamara Jamara neu Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen. Ich wollte mich kurz vorstellen und anbei gleich um einen Rat Fragen. Ich bin die Mara, 29 Jahre jung, knipse seit der Pubertät alles was mir gefällt oder eben auch nicht;) habe inzwischen ca 15-20‘000 Klicks hinter mir. Das mit einer kleinen Digitakamera von Canon, einem Handy und die letzten ca 5 Jahre mit einer EOS 600D von Canon. Nun… wie ihr seht, eigentlich ein wirklich angeknipster Anfänger;) Was ich jedoch herausfinden konnte ist, dass mir Baby- und Kinderfotos sehr gefallen. Auch durch meine Reise- und Kommunikationsfreudigkeit möchte ich des weiteren auch die Natur, Menschen, Städte und Architektur fotografieren. Einfach als Hobby:) evtl ergibt sich nach einigen Jahren auch was ernsteres.
An meiner EOS 600D habe ich bisher nur das Starterkit drangehabt. Jetzt ist die Zeit gekommen wo ich mir einige Objektive (gebraucht, in gutem Zustand) leisten möchte.
Alle aufgelisteten Objektive sind von Canon.

Das wäre einmal für Porträt-Aufnahmen wie z.B. auch Babyfotos
85mm 1.8
50mm 1.4
60mm 2.8 macro - auch für Natur/Tierfotos

Für Landschaft, Natur, Tiere
10-22mm 3.5 -4.5
70-300 4.0-5.6

Und für Architektur bzw Landschaft
TSE 24MM 3.5 L

Gerne würde ich hören ob ich was ersetzen kann, evtl was Geeigneteres und in ähnlicher Preisklasse, dann kann ich noch nach gebrauchten Gläsern suchen. Oder auf einige gar ganz verzichten. Für die 6 Objektive sollte ich ca 1700 CHF hinblättern. Was ca 1500-1600 € entspricht. Denke 1600 Euro ist auch mehr oder weniger die Obergrenze die ich ausgeben will. Die Kamera selbst aber möchte ich zurzeit nicht wechseln. Für Porträts steht mir ein Hobbyraum zur Verfügung, in der Grösse 3 x 5 m, mit einem belichteten Standart-Fenster. Zudem habe ich noch zwei Softboxen, die ich mir im Laufe der Zeit zugekauft habe. Würde mich gerne an Baby- und Kinderfotos herantasten, da die kleinen Zwerge mir eine ungeheure Freude bereiten:D für alle anderen Fotos muss ich ja sowieso raus aus den 4 Wänden.
Ich bedanke mich jetzt schon und freue mich auf Eure Feedbacks!
Ganz lieben Gruss
TLK TLK   Beitrag 2 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jamara 02.10.17, 23:03Zum zitierten BeitragDas wäre einmal für Porträt-Aufnahmen wie z.B. auch Babyfotos
85mm 1.8
50mm 1.4
60mm 2.8 macro - auch für Natur/Tierfotos

Das 85/1.8er ist mE für Deine Zwecke wirklich gut.
Beim 50er geht auch die preisgünstigere Variante 50mm 1.8 - und das neue STM hat nicht die Schwächen des Vorgängers bzgl. AF und Verarbeitung.
Falls Dir ab und zu 50mm zu lang werden - kann an APS-C im Innenraum durchaus mal sein -, kann ich Dir da z.B. noch das 35/2.0er empfehlen.

Beim Macro habe ich lieber etwas mehr Brennweite und bevorzuge persönlich das 90/2.8er von Tamron; wenn Du 3rd Party umgehen wolltest, wäre hier bspw. das 100/2.8er von Canon möglich.
Aber ich schätze, Du hast schon entsprechend aussortiert, daß Dir da das 60/2.8er genügt.
Anm.(EDIT): Hier noch ein Text zu Makroobjektiven verschiedener Brennweiten und deren Charakteristika -> https://andreashurni.ch/makro/makroobjektive.htm ...
Jamara Jamara neu Beitrag 3 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
TLK - danke für den Tip mit dem Makro Objektiv und für die anderen Empfehlungen und Anregungen. Habe den Link mal angeklickt und viele hilfreiche Infos daraus genommen. Werde das 60/2.8er denk ich doch mit dem 100/2.8er tauschen.
Danke nochmals! Nun bin ich mir nicht mehr sicher was ich nehmen soll... das 35/2.0er und dann später mal das 50er probieren. Habe ja dann trotzdem noch das 85/1.8 Glas.
TLK TLK   Beitrag 4 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich würde mit dem 50/1.8 - bei diesem optimalerweise die Version mit STM - beginnen; das ist eine recht universell einsetzbare Festbrennweite, welche zudem eine gute Optik zum kleinen Preis bietet.
Für Kopfportraitaufnahmen wirst Du auf das 85/1.8er nicht verzichten wollen, welches demzufolge die nächste Anschaffung wäre. An APS-C ist es für andere Personenmotive als Kopfportraits jedoch oftmals zu lang.
Solltest Du darüber hinaus feststellen, daß manchmal - wie geschrieben z.B. bei Aufnahmesituationen in vergleichsweise beengten Innenräumen - auch die 50mm noch zu lang sind, dann spare auf ein 35/2.0er.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 5 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Wieso kein Zoom zwischen dem 22-70 Bereich?
Jamara Jamara neu Beitrag 6 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo effendiklaus
Ganz ehrlich, da ich mich durch das Googeln und Suchen nach Portätgläsern im Objektivdschungel irgendwie in die Festbrennweite verbissen habe. Werde später noch nach Vergleichen suchen.
Danke dir für den Anstoss!:)
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 7 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein Studio von 3x5m spricht für mich nicht gerade nach größeren Brennweiten.
Bei kürzeren hast Du dann wohl mehr Schärfentiefe.
Welche Fotos bevorzugst Du, was ist machbar?

Das 10-22 hab ich auch.
Es bedarf wohl einer eigenen Gewöhnung.
10mm sind schon sehr extrem.
Aber stürzende Linien sind für Landschaft wohl kein Problem, falls da kein Kirchturm odgl.
im Weg rumsteht.
10 mm 10 mm effendiklaus 22.05.12 0


Mag sein, dass ein 70/200 eine bessere Abbildungsleistung hat als das 70/300.
Ich hab noch eines der 1. Generation und ich bin zufrieden damit.
85mm und 300:

Was is´n da schon wieder los? Was is´n da schon … effendiklaus 06.04.14 7 Äktschn!! Äktschn!! effendiklaus 05.04.14 22

Alles Freihand.

Makro, hab ich hier gelesen, sind zu scharf für Portraits.
Ist aber wohl auch Ansichtssache.

Ein Zoom im mittleren Brennweitenbereich hat mich auch mal für neu interessiert.
Aber ne tonnenförmige Verzeichnung scheinen, preisunabhängig, alle zu haben.
Die Frage ist halt, akzeptiert man das in der Praxis oder nicht.
Jamara Jamara neu Beitrag 8 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Besten Dank für die Beispielbilder, es sind übrigens sehr schöne Bilder.
Ja das 10-22 wird wohl etwas zum Experimentieren sein. Für Kirchen, Innenräume soll es ja auch sehr gut geegnet sein. Auf dieses Glas freue ich mich riesig. Ebenso auf das TS-E 24.3.5, aus gleicher Motivation heraus.

Ich bevorzuge schöne Nahaufnahmen bei Porträts, vermisse aber bei meinem Starterkit ein schönes Bokeh. Vor allem Babyfotos werden für mich in erster Linie eine Herausforderung darstellen. Ich konnte bisher an meinen Zwillingsjungs üben und es kamen ein paar richtig schöne Fotos dabei heraus. Jedoch fehlt mir noch ein gewisser Touch an Schärfentiefe. Ich habe mir das 24-70mm 4.0 II Glas mal angeschaut. Ist vielleicht noch eine Option zum Gesamtpaket, da es in doch noch im Makrobereich liegt, ebebso weitere Möglichkeiten mit komplett offener Blende im Aussenbereich bietet.

Ich bin sehr viel draussen in der Natur, daher der Hang zu Naturaufnahmen. Ebenso auch on Tour... Städte, Sehenswürdigkeiten...wo es uns halt so hinschlägt.

Was mir persönlich einfach sehr wichtig ist, sind Porträts. Vor allem eben Aufnahmen von Kindern. Da gefällt mir die Spontanität. Ausser eben Baby und Newborn- Aufnahmen, wenn es was für Dankeskarten sein soll oder schöne Nahaufnahmen. Da dachte ich eben den Hobbyraum dafür einzurichten. Mit Hintergründen und versch. Shootingutensilien wie Bänder, Häkelrobe, Tücher, Blumen und Körbe. Für solche Bilder denke ich bin ich mit kurzen Brennweiten gut bedient ebenso dein vorgeschlagenes Zoomobjektiv als Ergänzung.

Ich danke euch beiden herzlichst für die Tips, Meinungen und Ratschläge. Werde das ein oder andere Objektiv aus dem Wunschsortiment rausnehmen und mit drei von Euren Vorschlägen tauschen. Viel kann ich ja nicht falsch machen und mit der Zeit kann ich das Sortiment ja aufstocken. Nun sieht die Zusammenstellung wie folgt aus

85/1.8
50/1.8
24-70/4.0 II
10-22/ 3.4-4.5
TS -E 24/3.5
100/2.8 makro
Das nächste wird wohl das 35/2.0 sein und ein Teleobjektiv. Das 75x300 habe ich vorerst rausgenommen, da es jetzt doch ein bisschen mehr kosten wird in dieser Konstellation.

Danke nochmals, ihr habt mir wirklich sehr gut weitergeholfen.
Michael L. aus K. Michael L. aus K.   Beitrag 9 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
.. das EF 28/1,8 USM hat auch ein sehr schönes Bokeh und ist an APS-C-Kameras ausgezeichnet für nahe Portraits in Innenräumen geeignet.
Jamara Jamara neu Beitrag 10 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi Michael L. aus K. :)
Danke für den Tipp. Hab mal nachgeschaut, scheint auch ein tolles Glas zu sein.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben