Darlehen/ Kredit extra aufnehmen für neues Objektiv/ DSLR?

<12345 ... 9>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Padawan Shooter Padawan Shooter Beitrag 1 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Leutz!

Viele mögen einen neuen Fernseher oder ein schickes teures Auto.
Wenn man sich das nicht leisten kann, kann man ein Kredit aufnehmen bei entsprechenden Voraussetzungen.
Klingt sehr verlockend. Besonders die Werbung hier und da ist sehr verführerisch, z.B. 0% Finanzierung u.s.w.

Ihr möchtet ein neues Objektiv oder eine neue D-SLR haben.

Was tut ihr?

1.) Würdet ihr für ein neues Objektiv oder für eine D-SLR extra ein Kredit aufnehmen??

2.) Würdet ihr sparen bis ihr es euch leisten könnt?

3.) Oder sogar extra Abstriche machen und sich mit "günstigeren" Objektiven anfreuden??


Freue mich auf eure Meinungen.



Nachricht bearbeitet (19:20)
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 2 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1) niemals auf kredit - ist ja hobby und keine investition, die sich finanziell amortisiert.

2) klar, habe bereits öfter auf fotozeugs gespart.
3) klar, habe auch einige normale objektive und nicht ausschließlich the best of the best.
Martin Schwabe Martin Schwabe   Beitrag 3 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Padawan Shooter schrieb:


Zitat:Ihr möchtet ein neues Objektiv oder eine neue D-SLR haben.

Was tut ihr?

1.) Würdet ihr für ein neues Objektiv oder für eine D-SLR extra
ein Kredit aufnehmen??


Wenn ich es beruflich brauche, aber momentan nicht liquide bin, aber absehen kann, dass ich nach Kauf des gerätes die Liquidität schneller wächst ja. Sonst: Nein.

Zitat:2.) Würdet ihr sparen bis ihr es euch leisten könnt?


s.o.

Zitat:
3.) Oder sogar extra Abstriche machen und sich mit
"günstigeren" Objektiven anfreuden??


Nein
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 4 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1. habe ich zwei DSLRs auf Kredit gekauft.
Die erste hätte ich mir nicht leisten können, bei der
zweiten war es pure Bequemlichkeit, die Kreditsumme war
ständig gedeckt.

2. auf Objektive spare ich grundsätzlich, ich bin Amateur

3. ja, das mache ich, ich bin Amateur

;-) Michael
Giulio F. Giulio F.   Beitrag 5 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1.) siehe Nescio und Martin

2.) +++

3.) Nie
Heiko 99 Heiko 99   Beitrag 6 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wozu dient diese Erhebung?
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1.) Klar, warum nicht. Ich spare dann sozusagen ab und nicht an. Ein Objektiv ist ja eine mittel- bis langfristige Investition, das einen Gegenwert darstellt.

2.) Ist sicher ein solider Weg.

3.) Nein.

leo
Bernd Wilke Bernd Wilke   Beitrag 8 von 127
1 x bedankt
Beitrag verlinken
(...) ... (...)*

Um deine Frage zu beantworten: GEH ARBEITEN!!!

Dann kannst du dir das leisten was du willst und hier werden nicht soviele ********-Threads von dir eröffnet.


* Ich habe meine ersten Satz aus Gründen der Nächstenliebe und zum Wohle der fc gelöscht. Abschwächen ging nicht.



Nachricht bearbeitet (7:54)
Heiko 99 Heiko 99   Beitrag 9 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
So ähnlich wie Bernd sehe ich das auch.
Es ist doch völlig irrelevant für dich, was andere tun würden.

Du musst für dich bewerten, wie deine finanziellen Verhältnisse und deine Einstellung zum Kaufen auf Pump ist, sowie auch wie viel dir die Fotografie und die Investition in entsprechende Qualität dabei wert ist.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 10 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Padawan Shooter schrieb:

Zitat:1.) Würdet ihr für ein neues Objektiv oder für eine D-SLR extra
ein Kredit aufnehmen??


Privat: Ganz sicher nicht
Wenn beruflich: Kommt auf die Wirtschaftlichkeitsrechnung an

Zitat:2.) Würdet ihr sparen bis ihr es euch leisten könnt?

Privat: Ja, auf jeden Fall

Zitat:3.) Oder sogar extra Abstriche machen und sich mit
"günstigeren" Objektiven anfreuden??


Nein. Das Equipment muss meinen Anforderungen erfüllen. Und die Anforderungen haben konkrete Hintergründe.

lg sören
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Frank Dpunkt Frank Dpunkt Beitrag 11 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum nicht?
Null Prozent Finanzierung, gar kein Problem.
Warum soll ich warten wenns auch gleich geht?
Peter Odefey Peter Odefey   Beitrag 12 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Frank D hats bereits erwähnt, wer sich eine Null % Finanzierung entgehen lässt ist im Grunde selbst Schuld bar zu zahlen. Im Falle der 0%-Finanzierungen ist Barzahlung buchstäblich einen Milchmädchenrechnung ;-)
Natürlich muss das Geld irgendwoher kommen, das ist natürlich "trivial"
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 13 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Heiko 99 schrieb:

Zitat:
So ähnlich wie Bernd sehe ich das auch.
Es ist doch völlig irrelevant für dich, was andere tun würden.




Genau. Und deshalb sind solche Threads ziemlich sinnfrei.

Nutzt es dir was, dass mein Fotofachhändler locker die 0% Finanzierung der großen Elektronikmärkte unterbietet und ich einfach bei ihm bezahle? Nein!
Nutzt es dir was, wenn ein teil meint, Finanzioerung ist okay oder Finanzierung ist nciht okay? Nein!
Nutzt es dir was, wenn ein teil dir sgat, dass du sparen sollst und die anderen dir sagen, dass du es dir aus der Verwandtschaft leihen sollst? Nein!

Kein der Antworten, die hier gegeben werden kann dir weiter helfen!
Alle Antworten habe ihre Richtigkeit, weil sie auf den bezogen sind, der dir antwortet - aber nciht hilfreich für dich.
Nutzt es dir was, wenn ich dir sage, dass ich noch nie eine Kamera oder Objektiv auf Raten gekauft habe und das nie machen würde? Nein!
Nutzt es dir was, wenn ich dir sage, dass ich jede Kamera oder Objektiv auf Raten gekauft habe und das immer machen würde? Nein!

Also, was soll diese Frage?
Da kann wohl jemand keine eignen Entscheidungen treffen, oder?
Nein, ich habe auch kein Youtube Tutorial gefunden, in dem diese Frage beantwortet wird.
Thorsten Strasas Thorsten Strasas Beitrag 14 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Peter B. schrieb:

Zitat:Nein, ich habe auch kein Youtube Tutorial gefunden, in dem
diese Frage beantwortet wird.


:-)))
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 15 von 127
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Frank Dpunkt schrieb:

Zitat:Warum nicht?
Null Prozent Finanzierung, gar kein Problem.
Warum soll ich warten wenns auch gleich geht?



Die gerne Angebotene 0% Finanzierungen sind natürlich ein verlockendes Angebot das man durchaus mal in Betracht ziehen kann.

Ich persönlich entscheide mich trotzdem i.d.R. gegen diese Angebote. Aus mehreren Gründen. Die beiden wichtigsten
a)
Die finanzierende Banken haben nichts zu verschenken. Die Finanzierungskosten werden in dem Fall halt nur vom Händler (zulasten seiner Marge) und nicht vom Käufer getragen. Daher ist dies auch ein schöner Punkt bei dem man für Preisverhandlungen ansetzen kann. Wenn man es geschickt anstellt sind da einige Prozentpunkte an Preisnachlass drin wenn man auf die 0% Finanzierung verzichtet und es sofort bar kauft. Lässt sich aber nicht jeder Händler drauf ein und die Schätzung welcher Zinsatz wirklich hinter der Finanzierung steckt ist schwer. (Genaue Schätzung ist nötig um die Schmerzgrenze des Händlers auszurechnen)
Mein Highlight waren bisher 15% Preisnachlass bei Verzicht auf einer 2 1/2 Jahres 0%-Finanzierung

b)
Das ist und bleibt ein Kreditvertrag. Mit allen Nebenwirkungen hinsichtlich der Einschätzung Dritter zu meiner Kreditwürdigkeit (Schufa/Creditreform/Bankscoring & co. lassen grüssen). Ich persönlich will meine möglichen Kreditlinien nicht wirklich durch derartiges unnötiges belasten. Evt. brauch ich ja mal einen Kredit wegen was wirklich wichtigem.

Aber im Endeffekt bleibt es eine persönliche Einschätzung.

lg sören



Nachricht bearbeitet (10:48)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben