welchen Farbraum am besten wählen

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Schubert´s Fotografie Schubert´s Fotografie   Beitrag 1 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
HAllo, in welchem Farbraum ist es am sinnvollsten zu arbeiten ..sei es mit der Kamera bzw. dem Bildbearbeitungsprog..danke

GRuß
Sven
FRS FRS   Beitrag 2 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
was ist das Ziel? Ein Print, Web ...

MIt sRGB machst Du auf jeden Fall keinen Fehler.

Gruß
FRS
Joe der Mühlenbecker Joe der Mühlenbecker   Beitrag 3 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
FRS schrieb:

Zitat:was ist das Ziel? Ein Print, Web ...

MIt sRGB machst Du auf jeden Fall keinen Fehler.



Upps, ist das ernst gemeint ???

Ich denke, daß man sich in seinen Möglichkeiten arg beschränkt, wenn man von vornherein auf die doch kostenlose Farbtiefe von AdobeRGB verzichtet.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
DiePixelmixer DiePixelmixer   Beitrag 4 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Joe der Mühlenbecker schrieb:

Zitat:FRS schrieb:

Zitat:was ist das Ziel? Ein Print, Web ...

MIt sRGB machst Du auf jeden Fall keinen Fehler.



Upps, ist das ernst gemeint ???

Ich denke, daß man sich in seinen Möglichkeiten arg beschränkt,
wenn man von vornherein auf die doch kostenlose Farbtiefe von
AdobeRGB verzichtet.



Vorausgesetzt man hat einen dafür halbwegs geeigneten Monitor, sonst gibt's nachher böse Überraschungen ;-)

Wenn nicht, dann sRGB oder die Finger von den Farb- und Sättigungsreglern lassen.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 5 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Joe der Mühlenbecker schrieb:

Zitat:FRS schrieb:

Zitat:was ist das Ziel? Ein Print, Web ...

MIt sRGB machst Du auf jeden Fall keinen Fehler.



Upps, ist das ernst gemeint ???


warum nicht

Zitat:
Ich denke, daß man sich in seinen Möglichkeiten arg beschränkt,
wenn man von vornherein auf die doch kostenlose Farbtiefe von
AdobeRGB verzichtet.


warum? denkst du wenn du ein Bild betrachtest "man, das wäre aber in sRGB besser geworden"
Schubert´s Fotografie Schubert´s Fotografie   Beitrag 6 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
arbeite zur zeit am Laptop nicht so super ich weiß...wollte nur Kamera mit Beaprog abstimmen...
Joe der Mühlenbecker Joe der Mühlenbecker   Beitrag 7 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
DiePixelmixer schrieb:


Zitat:Zitat:Ich denke, daß man sich in seinen Möglichkeiten arg

beschränkt,
Zitat:wenn man von vornherein auf die doch kostenlose Farbtiefe von
AdobeRGB verzichtet.



Vorausgesetzt man hat einen dafür halbwegs geeigneten Monitor,
sonst gibt's nachher böse Überraschungen ;-)

Wenn nicht, dann sRGB oder die Finger von den Farb- und
Sättigungsreglern lassen.



Stimme Dir nur teilweise zu.

Warum nur teilweise ?

Ich würde mir in den H...... beißen, wenn ich nach ein paar Jahren und ein paar Tausend Fotos und hinzugewonnenen EBV-Kenntnissen feststellen muß "hätte ich mal damals schon Fotos mit höherer Farbtiefe gemacht".

Ein 16Bit-Foto kann man ganz simpel auch im sRGB-Modus bearbeiten.
Umgekehrt gehts sicherlich nicht. ;-)
Heiko 99 Heiko 99   Beitrag 8 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Joe der Mühlenbecker schrieb:


Zitat:Ein 16Bit-Foto kann man ganz simpel auch im sRGB-Modus
bearbeiten.
Umgekehrt gehts sicherlich nicht. ;-)



Was ist hier in dem Beispiel "umgekehrt" ???
Worauf willst du mit der Aussage hinaushinaus?


16bit und sRGB passen ebensogut zusammen.
RAW und sRGB dürfte für die meisten Anwendungsfälle ausreichend sein.
Chris Pietsch Chris Pietsch   Beitrag 9 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich würde den Farbraum immer passend zum Ausgabemedium wählen. Also so klein wie möglich um wenig zu "verschieben" um im Ausgabefarbraum zu landen.
Das ist manchmal sRGB und manchmal eciRGB v2

Chris
Joe der Mühlenbecker Joe der Mühlenbecker   Beitrag 10 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eike L. schrieb:

Zitat:Joe der Mühlenbecker schrieb:

Zitat:FRS schrieb:

Zitat:was ist das Ziel? Ein Print, Web ...

MIt sRGB machst Du auf jeden Fall keinen Fehler.



Upps, ist das ernst gemeint ???


warum nicht



Mmmmh, eigentlich wollte ich danach fragen, warum sRGB nun besser sein soll, als AdobeRGB.
Mit einer Gegenfrage ist niemandem geholfen.


Zitat:
Zitat:
Ich denke, daß man sich in seinen Möglichkeiten arg

beschränkt,
Zitat:wenn man von vornherein auf die doch kostenlose Farbtiefe von
AdobeRGB verzichtet.


warum? denkst du wenn du ein Bild betrachtest "man, das wäre
aber in sRGB besser geworden"



Öhm, schon wieder `sRGB´ ???

Eines ist (für mich) klar:
Bei der Betrachtung eines Fotos auf einem 8-Bit-Monitor ergibt es keinen Sinn.
Aber sicherlich wird eine Ausbelichtung oder ein professioneller Print den Unterschied deutlich machen.

Mag es jeder halten, wie er will.
Hatte hier nur meine Meinung zum Thema geäußert ...
und die lautet nun mal, daß ich mein Auto weder mit einer festgestellten Handbremse fahre noch mit einem drehzahlgedrosselten Motor.

Warum sollte ich also die Möglichkeiten meiner Kamera drosseln ?
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 11 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie war die klassische Antwort nochmal:

Wer diese Frage stellt, wählt sRGB!
Chris Pietsch Chris Pietsch   Beitrag 12 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Joe
Hm, ich glaube da liegt ein Missverständnis vor.
Mehr Raum im Farbraum ist nicht gleich besser.

Du möchtest vorallem das alles was du an Farben fotografieren kannst auch in deinen genutzten Farbraum passt.
Da wird wohl so in 80-90% der Fälle sRGB völlig reichen.
Schau doch mal hier, welche Farben dir adobeRGB überhaupt mehr bietet: http://www.iccview.de/content/view/3/7/lang,de/

Der Farbraum adobeRGB wurde ja ursprünglich mal genutzt um besser in der Druckvorstufe in ein passendes cmyk zu kommen.
Kannst du in dem link da oben auch gleich mal ausprobieren.
Inzwischen nimmt man da aber lieber eciRGBv2 welches cmyk komplett umschließt, im Gegensatz zu adobeRGB welches dies nicht tut.

Chris
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 13 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schubert´s Fotografie schrieb:

Zitat:HAllo, in welchem Farbraum ist es am sinnvollsten zu arbeiten
..sei es mit der Kamera bzw. dem Bildbearbeitungsprog..danke


In der Kamera Raw, dann hast du hinterher immer noch alle Möglichkeiten.

Gruß, Kai.
Vasco Schröder Vasco Schröder   Beitrag 14 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
eines ist (für mich) klar:

du solltest dein wissen zum thema bit tiefe ./. farbraum mal überprüfen..

"Eines ist (für mich) klar:
Bei der Betrachtung eines Fotos auf einem 8-Bit-Monitor ergibt es keinen Sinn."

das ergibt nämlich in der tat keinen sinn ;-)

denn ob der monitor oder das ausgabegerät 8, 10 oder 16 bit haben.. ist dem farbraum herzlich egal..

ansonsten hat kai mueller es perfekt beantwortet
Joe der Mühlenbecker Joe der Mühlenbecker   Beitrag 15 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schubert´s Fotografie schrieb:

Zitat:HAllo, in welchem Farbraum ist es am sinnvollsten zu arbeiten
..sei es mit der Kamera bzw. dem Bildbearbeitungsprog..danke



Wie Du an den bisherigen Beiträgen erkennen kannst, führt die Fragestellung möglicherweise zu einer unendlichen Diskussion.
Nicht nur wegen der unterschiedlichen Auffassungen der Diskussionsteilnehmer, sondern auch wegen der sehr pauschalen Fragestellung.

Das Thema ist sehr häufig diskutiert und teilt nicht nur Hobbyfotografen, sondern auch Profis in zwei Lager.

Wie bereits meinen Beiträgen zu entnehmen ist, halte ich nichts von einer Kastration der Möglichkeiten meiner Kamera und bevorzuge es im möglichst größten Farbraum zu fotografieren. Dies auch (wie ich schon andeutete) im Bewußtsein, daß heutige Ausgabemedien zum größten Teil noch nicht in der Lage sind, den derzeit größtmöglichen Farbraum darzustellen.
Ich bin mir sicher, daß es in Zukunft Möglichkeiten geben wird, schon heute erstellte Fotos in vollem Farbumfang darzustellen.

Die Technik schreitet schneller voran, als wir es uns vorstellen können ... ;-)

Wer hätte z.B. vor wenigen Jahren gedacht, daß es heute bezahlbare Flachbildschirm-TVs gibt, die eine Bildauflösung von 1080p ermöglichen.
Und die nächste Generation mit 4k steht bereits vor der Tür.


Mein Tipp:
Mach Deine Fotos nach Möglichkeit im RAW-Modus, damit Du Dir für die Zukunft alles offen hältst.

Und hier noch etwas zu lesen >>>

http://foto.beitinger.de/adobe_rgb/

http://de.wikipedia.org/wiki/RGB-Farbraum


P.S.:

In Adobe Lightroom ist ProPhotoRGB als Ausgabefarbraum voreingestellt. ProPhotoRGB ist nochmal deutlich größer als AdobeRGB und daher wirklich nur in Verbindung mit 16 Bit Farbtiefe zu empfehlen.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben