Acrylglasbilder erstellen lassen ohne ICC Profil

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
siggifranken siggifranken Beitrag 1 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Community,

ich habe 2 Bilder, welche ich auf Alu Dibond bzw. Acrylglas drucken lassen möchte. Beim Einbinden des ICC
Profils in Lightroom 5 wurde es trotz erfolgreicher Installation nicht angezeigt.
Ich weiß mittlerweile die Ursache: Lightroom unterstützt den Farbraum CMYK nicht, sodass auch Profile in diesem
Farbraum nicht aktiv sind.
ich wollt über einen Umweg mir das Foto mit dem Profil anzeigen lassen: das Foto habe ich im Lightroom mit jpeg exportiert und wollte es im PSE 15 mit dem ICC Profil anzeigen. Das hat allerdings nicht funktioniert.

Da die Drucke ja bekanntlich nicht ganz billig sind, möchte ich gerne nach Euren Erfahrungen fragen:

- Wenn ich ein Bild im RGB bearbeite kann es passieren, dass bestimmte Farben nicht wiedergegeben werden können und teilweise Farbveränderungen auftreten. Das ist für mich ein akzeptables Risiko.

- Wenn ich ein Foto im Lightroom ohne Kontrolle eines ICC Profils bearbeite kann es sein, dass die Farben zu
blass sind, oder Stellen zu dunkel sind etc. Wie ist hier Eure Erfahrung, entspricht der Ausdruck auf Acrylglas, Alu weitgehend dem Bildschirmbild, oder sind es größere Unterschiede?
Bei Fotopapier gibt es ja teilweise größere Unterschiede, meine Annahme ist, dass es bei Acrylglas nicht sehr
unterschiedlich ist - was meint Ihr?

- ich habe auch den Vorschlag gesehen, den Monitor auf CMYK umzustellen - das geht mit meiner Möhre (<200 EUR) aber nicht.

Danke für Eure Unterstützung, Grüße Siggi
virra virra Beitrag 2 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wo fange ich an. Zuerst mal: du kannst keinen Monitor auf cmyk umstellen, das ist Physik.
Die allermeisten Anbieter von Drucken verlangen RGB Daten und wandeln selber ins Druckprofil um.
Anbieter, die mit Colomanagement arbeiten, stellen idR Profile für Softproofs bereit . LG beherrscht Softproofs, ob PSE das kann, weiß ich nicht. Dabei bearbeitet man das Bild im Softproof, speichert jedoch in sRGB oder Adobe RGB. Wenn du keine Ahnung von der Bildverarbeitung hast und/oder keinen kalibrierten Monitor, überlässt du die Optimierung am besten dem (professionellen) Anbieter oder du hast Mut zur Lücke.
siggifranken siggifranken Beitrag 3 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hat jemand anderes schon Erfahrungen mit Erstellen von Acrylglasbildern? Entspricht der Ausdruck weitgehend
dem des kalibrierten Monitors, oder sind die Farbunterschiede ähnlich stark wie beim Print auf Papier?

Auf Nachfrage schrieb der Dienstleister das ICC Profil sei nur für Photoshop kompatibel. Daher kann ich es auch nicht im LR nicht einbinden.

Viele Grüße

Siggi
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 4 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: siggifranken 26.09.17, 00:07Zum zitierten BeitragAuf Nachfrage schrieb der Dienstleister das ICC Profil sei nur für Photoshop kompatibel. Daher kann ich es auch nicht im LR nicht einbinden.
Softproof mit derartigen Profilen geht auch mit Lightroom. Wie zeigt z.B. Saal hier
http://www.saal-digital.de/support/arti ... lightroom/

Setzt allerdings auch voraus das es tatsächlich ein "Softproof"-Profil ist und nicht nur ein CMYK Standardprofil in dem sie die Datei erwarten.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 5 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Außerdem glaub ich das hier noch beim Thema Farbmanagment ein großes Problem vorliegt.
Ich glaub du bekommst gerade gedanktlich Softproof vs. Arbeitsfarbraum nicht wirklich auseinandergehalten.

Daher mal ein paar grundlegende Fragen:
a) In welchem Farbraum liegt das Bild vor ?
b) In welchem Farbraum soll es an den Dienstleister gehen?
c) Welche Art von Profil stellt der Dienstleister bereit? (das von b) oder ein "echtes" Softproofprofil das die Ausgabe simuliert?)
d) Welcher Arbeitsfarbraum ist in deiner Bildbearbeitungssoftware (nicht Lightroom) eingestellt ?
siggifranken siggifranken Beitrag 6 von 6
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei Saal Digital steht auf der Homepage:

Bitte beachten Sie:
"Acrylglas", "Alu-Dibond", "Hartschaumplatte", "Fotokalender_gedruckt", "Grusskarten_classic", "Grusskarten_perlmutt" und "Grusskarten_strukturiert" sind CMYK Profile. CMYK wird jedoch nur simuliert! Die Bilddaten müssen uns dennoch in RGB zugesendet werden.

Nach einer Anfrage haben sie mir bestätigt, dass Lightroom den Farbraum nicht simulieren kann. Meine
Lösung ist => ich habe eine Testversion von Photoshop CC installiert und bearbeite das Bild in Photoshop weiter. Wahrscheinlich werde ich die Aboversion von Adobe zulegen.

VG Siggi
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben