Voigtländer Vito BL

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Birgit C. B. Birgit C. B. Beitrag 1 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo!
Habe diese alte Kamera schon ewig bei mir rumliegen und würde sie gern mal testen. Hal jemand zufällig eine Anleitung für dieses Modell?

Vielen Dank!
Birgit
Gerd Krautwald Gerd Krautwald   Beitrag 2 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Birgit,

nicht ganz, aber vielleicht hilft es fürs erste:

http://home.wtnet.de/~ddrescher/hobbys/ ... itobl.html

und eine englische Anleitung für die BR (das Gehäuse ist das gleiche, aber hier Entfernungsmesser statt Belichtungsmesser):

http://www.cameramanuals.org/voigtlande ... ito_br.pdf

Gruß
Gerd
Hans-Jürgen G Hans-Jürgen G Beitrag 3 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hier sind noch zwei interessante Beschreibungen:

http://www.designundphoto.de/seite%20ca ... o%20bl.htm

http://www.lausch41.com/vito1.htm

hierbei nach unten srollen.

Gruß Hans-Jürgen
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Birgit C. B. Birgit C. B. Beitrag 4 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dankeschön für die Links!
Ich nehm die Kamera mit in den Urlaub und stell euch bei Gelingen ein paar Bilder vor.
Liebe Grüße,
Birgit
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 5 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielleicht wichtig!
Die Vito B löst nur aus, wenn ein Film eingespannt ist. Bei der BL dürfte das nicht anders sein.
http://home.wtnet.de/~ddrescher/hobbys/ ... vitob.html
Schöne Website übrigens. Danke Gerd!

Gruß Michael
Fritz G. Mühleninsel Fritz G. Mühleninsel Beitrag 6 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die BL hat meiner Erinnerug nach ein 3,5 Objektiv, daß ganz hervorragend ist. Es wurde irgendwo mal beschrieben und mit Leica-Niveau bewertet. Ein vergessenes Schätzchen.
Nur mit eingelegtem Film auslösbar.

VG
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Color-Skopar ist ein Vierlinser vom Tessartyp. Wenn es in Ordnung ist und ein bisschen abgeblendet wird (bei der Kamera ist man ja noch nicht der Mode gefolgt, als größte Blende 2.8 anzubieten, ob sie dann in den Ecken scharf zeichnet oder nicht), ist ihre Schärfeleistung locker so groß, wie der schärfste Film darstellen kann.

Ich hab' eine Voigtländer Brillant mit einem Skopar, das absolut nichts taugt. Vermutlich in den Nachkriegsjahren verbastelt. Also vom großen Namen muß man sich nicht blenden lassen und ich würde eine Kamera allemal _vor_ einem Urlaub ausprobieren.
Hans-Jürgen G Hans-Jürgen G Beitrag 8 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hannes B schrieb u.a.:

Color-Skopar ist ein Vierlinser vom Tessartyp......


Die Vito BL gab es mit 2,8 und 3,5:

hier zu lesen: http://home.wtnet.de/~ddrescher/hobbys/ ... itobl.html
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 9 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Txs, ich hatte nur kurz auf die Abbildung mit dem 3.5 geguckt. Finde aber immer noch, die hohen Lichtleistungen bei entsprechend mauer Schärfeleistung hat nur bei SLR zum Einstellen ihre Berechtigung.
Eine Camera mit einem Ultron ist zwar lichtstärker und hat immer noch die hohe Auflösung, dürfte aber durch die spiegelnden Oberflächen der sechs einzelnen Linsen weniger brillant sein als ein Skopar mit seinen nur drei Elementen.

Fußnote: meine SLR Rollei/Voigtländer gab's mit M42 Planar als auch Ultron Normalobjektiv. Die Objektive waren vom gleichen Hersteller und identisch ... und mein Rollei-Planar war definitiv einem obskuren Edixagon 50mm unterlegen, von dem ich nie vorher und nie nachher gehört hatte. Es ist auch das einzige M42 Objektiv, das ich heute noch habe.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 10 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Willst Du es loswerden?
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Hans-Jürgen G Hans-Jürgen G Beitrag 11 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hannes B schrieb u.a.:

Zitat:Txs, ich hatte nur kurz auf die Abbildung mit dem 3.5 geguckt.
Finde aber immer noch, die hohen Lichtleistungen bei
entsprechend mauer Schärfeleistung hat nur bei SLR zum
Einstellen ihre Berechtigung.
Eine Camera mit einem Ultron ist zwar lichtstärker und hat
immer noch die hohe Auflösung, dürfte aber durch die
spiegelnden Oberflächen der sechs einzelnen Linsen weniger
brillant sein als ein Skopar mit seinen nur drei Elementen.



Also von meinem damaligen Color-Skopar 2,8/50 (Vierlinser) schwärme ich heute noch, m.E. sind auch die heutigen moderneren Objektive kaum besser..?:


Hör mir doch mal zu und blick nicht immer zu den "Weibern" da hinten...:-))) Hör mir doch mal zu … Hans-Jürgen G 01.08.08 14


Omas heilende Hände...... Omas heilende Händ… Hans-Jürgen G 20.09.07 74


Gruß Hans-Jürgen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 12 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, großartige Bilder mit großartiger Technik.

@M.Oberholz: nee, das Objektiv behalte ich. Ich hab' zwar analog auf zwei arbeitsfähige Kameras reduziert (ich bring's weder bei der Zenith noch bei der Revue 400SE fertig, zu entscheiden, welche von beiden ich auch noch abstoßen würde), aber die sollten dann bleiben.
Im Gegenteil denke ich drüber nach, wenn ich mal einen bezahlbaren DSLR-Body ergattere (hat keiner sone Digital Rebel mit drei Megapixel übrig...? :-) ), ob ich dann dieses Objektiv und noch die eine oder andere altmodische Festbrennweite dranfriemele. Auf die Zoomscherben mit den vielen Linsen und den unscharfen Ecken pfeif' ich, und ich gehöre noch zu der Generation, die sich eine neue Kamera als erstes genommen hat und tausendmal, wie ein Schütze mit seinem Gewehr, alle Handgriffe durchgeübt hat, damit dann die Aufnahme ohne Nachdenken und Fummeln klappt. Inclusive Abblenden bei den SLR und inclusive Fokussieren.
Birgit C. B. Birgit C. B. Beitrag 13 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi!

Interessant, was Ihr hier so schreibt.
Bin wieder zurück, am Montag krieg ich die entwickelten Filme zurück, und dann kann ich erst sehen, was ich alles falsch gemacht habe.
Öfter mal den falschen Abstand genommen (tu ich mir aber auch schwer, wenn ich dran denke, ihn einzustellen. Sind das nun 4 oder 5 Meter...?). Und ob das mit der Blende immer so geklappt hat... Blende 17 bei 250stel...? Zugegeben Sonne war reichlich vorhanden.
Nun, ich werds ja sehen, und dann lernen.

Danke für Eure Rückmeldungen,
Birgit
Jens Taube Jens Taube   Beitrag 14 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
.....und?! Heute ist Montag ;-)

Hatte neulich auch eine alte Voigtländer ausprobiert. Ich fand sie weitgehend intuitiv in der Handhabung. Und mit den Ergebnissen war ich auch sehr zufrieden.
Bin gespannt auf Deine Ergebnisse.

Gruß
JT
Lars He. Lars He. Beitrag 15 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo...
habe auch eine Vito B hier grad vor mir stehen (Erbstück von Großmutter :)). Leider habe ich irgendwie den ersten Film total belichtet, weil ich die Bodenklappe nicht verstanden habe. :P

Will nun aber einen neuen Versuch wagen. Habe neben dem Objektiv noch so einen Schalter, an dem es drei Einstellmöglichkeiten gibt:
V und grünen Punkt,
X und roten Punkt und
M und gelben Punkt.
Weiß da jemand was genaueres drüber? Ich habe nämlich auch keine Bedienungsanleitung.
Ergebnisser kommen dann auch hier rein...wenn sie was werden ;)

Gruß, Lars
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben