Minolta SRT 303, Rückschwengspiegel

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
vielleicht kennt sich ja jemand mit folgendem Problem aus.

Ich hab eine Minolta SRT 303 mit ein paar schönen Rokkor Objektiven geschenkt bekommen, weshalb ich hin und wieder damit auch fotografieren möchte. Sie ist auch wie neu aus dem Laden.Habe heute einen 400er Kodakolor durchgezogen, und soweit auch alles bestens, die Negative sind alle gleichmäßig. Funktion also okay.

Aber:
Der Spiegel funktioniert nur manchmal als Rückschwengspiegel, das heißt, meistens bleibt er oben, bis erneut gespannt wird, so wie wir das z.B. von alten Mittelformat-Kameras kennen, die noch keinen Rückschwengspiegel hatten.

Könnte man das selbst beheben, und an welcher Stelle?
Reicht vielleicht an irgendeiner Stelle ein Tropfen harzfreies feines Waffenöl?

Danke schon mal
lg
Reinhard
Jochen Busch Jochen Busch Beitrag 2 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schraub mal die Bodenplatte ab. Da sitzt normalerweise die maßgebliche Mechanik. Eventuell sind die Zahnrädchen ja nur verschmutzt.

Bei alten Kameras bleiben die Spiegel auch schon mal oben hängen, weil die Anschlaggummis verrotet sind zu einer klebrigen Masse. Würde mich aber wundern, warum er dann ausgerechnet beim Spannen wieder runter kommt.

Öl hat an den meisten Stellen übrigens nichts verloren. Das kriecht am Ende werweißwohin.

Gruß
Jochen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Klarer Fall: er soll ja auch schwingen, nicht schwengen ;-)

SCNR
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 4 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dann wär's ja ein Schwengel, kein Schwinger.

Wenn man mal kräftig Ballistol reinsprühte, könnte man wenigstens sicher sein, daß es nicht mehr funktioniert.
Analogue Analogue Beitrag 5 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schnelle Beschreibung wie der Fehler zu beheben ist:
- Kamera solange auslösen bis der Spiegel hängen bleibt
- Kamera nicht aufziehen!
- Bodenplatte abschrauben
- Kamera auf dem Kopf hinstellen mit dem Objektiv vom eigenen Körper weg und der Rückwand zu einem zu
- Weißes Plastikzahnrad finden, rechts von der Mitte
- Wenn Plastikzahnrad verschlissen, Deckel drauf --> CLA
- links oberhalb des Zahnrades befindet sich ein Hebel der vom Zahnrad ausgelöst wird. Den mal mit der Hand vorsichtig drücken- Kommt der Spiegel zurück dann weiter, wenn nicht --> CLA
- rechts vom Plastikzahnrad befinden sich zwei Messingzahnräder (Sperräder mit Klinke) unter diesen eine Platte und unter der das Antriebsrad vom Plastikzahnrad. Wenn man die Kamera schräg hält kann man das sehen. Auf die Welle des Messingrades eine kleine(!) Menge Öl. Einwenig warten und dann ausprobieren. Wenns geht dann Glückwunsch, wenn nicht -->CLA
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 6 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Tee Gee schreibt:
Klarer Fall: er soll ja auch schwingen, nicht schwengen ;-)

SCNR
________________________

War ein Tippfehler: Rückschwenkspiegel sollte es heißen, wie es auch in der Bedienungsanleitung unter 'Technische Daten' steht, dann ist es vom Wortsinn ja auch das gleiche wie Rückschwingspiegel
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für Eure Antworten, hat geholfen. Reinigen hat tatsächlich gereicht.
Analogue Analogue Beitrag 8 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Anschlaggummi verklebt?
MerlinKL MerlinKL Beitrag 9 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für diesen wervollen Tip. Jetzt geht meine 303 wieder.
muepo muepo neu Beitrag 10 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Analogue, vielen Dank für die präzise Beschreibung. Meine 303 hatte das gleiche Problem (je länger die Zeiten waren, desto häufiger) - und jetzt läuft sie wieder. Super.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben