Canon FD Reparatur

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 1 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Canon FD-Fachleute,
kennt jemand eine gute Werkstatt für FD Objektive?
Die Blende meines Vivitar FD 2/28, das mir sehr lieb ist schließt nicht mehr.
Selber rangehen kommt für mich nicht in Frage.
Vielleicht hat ja jemand von Euch sowas schon mal repatieren lassen.
Dulut Dulut Beitrag 2 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Da gibt es in Feucht (Bayern) einen Reparaturservice für Canon FD. Telefonnummer findest Du in den gelben Seiten. Dort nachfragen kostet nichts.....

Gruß DT
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Dulut,
Danke, werde ich mal versuchen.

Ich habe die Frage hier gepostet, weil ich bei Rüdiger Maerz angefragt habe und mir von denen gesagt wurde, dass sie Vivitar nicht machen.

Ich sagte, "aber das ist doch genau so ein FD Anschluss wie bei den Canon FD-Objektiven mit Chromring."
Antwort: "Ja, aber wenn das nicht Canon oder Tamron ist, wie heißt die Marke nochmal?"

Fand ich schon fast witzig.
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 4 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hat sich erlefigt und zum Guten gewendet; Peter Olbrich aus Görlitz macht es mir, da es sich nur um eine festsitzende Blende handelt.
Dank an die, die drüber nachgedacht haben.
Schöne Grüße
Patrick Ch. Patrick Ch. Beitrag 5 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nur mal so aus Interesse: Wie teuer ist die Reparatur so einer festsitzende Blende?
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 6 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Patrick Ch.
wenn es nichts weiter ist und keine Ersatzteile gebraucht werden, würde ich sagen, so um die 50 Euro.

Für mich ist es das erste Mal, dass ich so etwas reparieren lasse, weil mir eben an dem Objektiv viel liegt.
Volkmar Kleinfeldt Volkmar Kleinfeldt   Beitrag 7 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Objektiv zerlegen, Blende ausbauen, alle Lamellen fettfrei machen und blank polieren, alles wieder montieren und einstellen. - € 50,-, das wären weniger als 1 Stunde Arbeit? Bin gespannt!
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 8 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Einsiedlerkrebs schrieb:
...
Zitat:Ich habe die Frage hier gepostet, weil ich bei Rüdiger Maerz
angefragt habe und mir von denen gesagt wurde, dass sie Vivitar
nicht machen.

Ich sagte, "aber das ist doch genau so ein FD Anschluss wie bei
den Canon FD-Objektiven mit Chromring."
Antwort: "Ja, aber wenn das nicht Canon oder Tamron ist, wie
heißt die Marke nochmal?"

Fand ich schon fast witzig.


Na jaah, das Objektiv wurde mit X Objektivanschlüssen gebaut und hat bis auf den "kompatiblen" Anschluß nichts mit den Objektiven gemein, die Maerz sonst so macht. Du bist also mit Deinem Billig-Japaner in der Lexus Werkstatt vorgefahren weil ja beide aus Japan kommen und mit genau dem gleichen Benzin fahren ... da guckt der Maerz dann rein, wie das Schwein ins Uhrwerk und die Aktion wird für ihn prompt zum Jungfernflug - wohingegen er das eine oder andere Canon evtl. mit dem Schuhbeutel über dem Kopf auf dem Bauch liegend mit gefesselten Händen auf dem Rücken kann (nach 48 Stunden ohne Schlaf und Nahrung bei -6°C).

Da bist Du bei "Alle Fabrikate, spez. Reiskocher" schon besser aufgehoben.

Lektüre zu einem 2/28 Vivitar (Komine?)?
http://forum.mflenses.com/vivitar-28-2- ... %2B28.html

Kiron (darin genannt):
http://www.flickr.com/photos/paulojgome ... 292312571/
spez.:
http://www.flickr.com/photos/paulojgome ... 292312571/
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 9 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Jan Böttcher,
Du irrst, das Vivitar 28mm 1:2 für Canon FD (Hersteller: Kiron) war kein Billig-Japaner.
Und wenn es das gleiche Objektiv mal in der Bucht gäbe, bekäme ich es zumindest nicht für den Preis meiner Reparaturkosten, und mit einem 2,8/28 von Canon würde ich nicht tauschen wollen.)

Und dass jemand in einem 3 Jahre alten Beitrag in einem Forum sagt, er habe so ein Objektiv für 25,- Euro bekommen, nützt ja niemandem etwas; mancher hat auch schon ein Spitzen Elmar für 25 Euro bekommen.

Wenn im übrigen der Maerz da reinguckt wie ein Schwein ins Urwerk, mein ehemalieger Stamm-Reparateur für Praktica und Pentacon Six aber sagt: okay ich mache das: Kostenpunkt unter 50 Euro, dann wäre es doch wohl ziemlich traurig, für den Herrn Maerz wenn er da reingucken würde wie ein Schwein ins Uhrwerk.

Tipps, wie man eine Blende von einem FD-Objektiv selbst wieder in Gang bringt, habe ich genügend gelesen; für manche ist das womöglich ein Kinderspiel, für mich leider nicht.

Was Preis und Marken angeht, habe ich mal ein 2,8/24er für Nikon AI-s von Exakta (bzw. mit dem Namen Exakta) kennengelernt; ein anderes Original Nikon 2,8/24 war im Vergleich dazu eine Scherbe.



Nachricht bearbeitet (11:50)
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 10 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hab meines (FD) Anfang 2009 für 15€ bekommen...

;-) Michael
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 11 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der gelbe Fisch schreibt:
Ich hab meines (FD) Anfang 2009 für 15€ bekommen...

;-) Michael
_______

Na das ist doch schön für Dich, da kannst Du Dich doch freuen.

Ich hab meine Canon T90 im Neuzustand für 35,- Euro gekriegt.

Vielleicht können wir ja hier was aufmachen, wo jeder schreibt, was er für ein Schnäppchen gemacht hat:-))
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 12 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Einsiedlerkrebs schrieb:
Zitat:@Jan Böttcher,
Du irrst, das Vivitar 28mm 1:2 für Canon FD (Hersteller: Kiron)
war kein Billig-Japaner.


Ich müßte alte Fotojahrbücher heraus- und durch-suchen, um den alten Neupreis zu finden, sollte mich aufrichtig überraschen, wenn das teurer war als das 2,0/28 von Canon.

Zitat:...
Wenn im übrigen der Maerz da reinguckt wie ein Schwein ins
Urwerk, mein ehemalieger Stamm-Reparateur für Praktica und
Pentacon Six aber sagt: okay ich mache das: Kostenpunkt unter
50 Euro, dann wäre es doch wohl ziemlich traurig, für den Herrn
Maerz wenn er da reingucken würde wie ein Schwein ins Uhrwerk.


Das ist eine Frage von Routine und vorhandenen Ersatzteilen. Wenn Du es gewohnt bist, profesionell an Marke A zu schrauben, dann weißt Du, welches Teil wohin gehört und gewöhnst Dir an, dieses oder jenes Teil standardmäßig gegen ein Neuteil zu ersezten (sonst steht der Kunde übermorgen wieder auf der Matte). Wenn dann jemand mit Marke B kommt, weißt Du nicht, wielange es dauern wird, wo der Teufel die Nüsse vergraben hat, wo Du Ersatzteile herbekommst und das alles - also: Finger weg.

Ach ja, und dann ist es natürlich eine Frage Deiner Struktur als Unternehmen und wo Dein "Arbeitspunkt" eingestellt ist. Wenn Du als Vertragswerkstatt A gut mit A ausgelastet bist (und da quasi Brötchen backst), warum solltest Du Dich mit B rumärgern? Wenn Du sonst nichts für Geld zu tun hast, aber Geld brauchst, nimmst Du auch mal ein Fremdfabrikat.

Wenn Du gewohnt bist, zu "improvisieren" und nicht an eine Marke gebunden bist, ist das alles etwas anders. Aber auch bei "freien" Kfz-Werkstätten ist eine Spezialisirung auf eine Marke öfter mal zu beobachten ...

Zitat:Tipps, wie man eine Blende von einem FD-Objektiv selbst wieder
in Gang bringt, habe ich genügend gelesen; für manche ist das
womöglich ein Kinderspiel, für mich leider nicht.
...


Wenn's ein Rollei-Objektiv wäre, wär's für mich ein Kinderspiel und ich würd's für ein "Vergelt's Gott!" machen ;-) ist es aber nicht, ist ein fremdes Minenfeld ...
Tee Gee Tee Gee Beitrag 13 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Einsiedlerkrebs schrieb:


Zitat:Vielleicht können wir ja hier was aufmachen, wo jeder schreibt,
was er für ein Schnäppchen gemacht hat:-))


OK, here goes:
FD 3,5/28-50mm SSC für 53 Euro (inkl. anhängender, funktionstüchtiger A-1)
FD 3,5/50-135mm (neuwertig) für 43 Euro
ein Minolta MC 3,5/28mm für 6,49
eine neuwertige Yashica FX-3 super 2000, gekauft für 40, ein paar Jahre später für 90 verkauft!
je 1 EOS 630 und 1 EOS 650 in funktionstüchtigem Zustand zusammen für 26 Euro (inkl. Blitz und Sigmazoom und sehr guter Cullmann-Tasche)
eine Minolta XG-9 mit 3 Objektiven (u.a. MC 1,4/50) für 44 Euro
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 14 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gestern habe ich mein Vivitar 2/28mm repariert zurückbekommen:
Blende rep., dazu vollständig zerlegt, Linsensatz gereinigt= 30 Euro, + Mehrwertsteuer und Versandkosten: 45,82

Da kann man doch zufrieden sein.
Frohe Weihnacht
Volkmar Kleinfeldt Volkmar Kleinfeldt   Beitrag 15 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
War das nun Olbrich aus Görlitz?
Dann wäre das eine Adresse, die man sich merken muss!

Gruß und frohe Feiertage - Volkmar
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben