Agfamatic Pocket 2008 Reparatur???

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 1 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo alle Besitzer der alten "Ritsch-Ratsch" Technik.

Aus verschiedenen Quellen hat sich bei mir in letzter Zeit eine kleine Sammlung von Agfamatic Pocket Kameras angehäuft. Da ja wieder vermehrt die 110 Filme auf den Markt zurückkommen, wollte ich diese natürlich auch wieder verstärkt einsetzen. Allerdings sind nicht mehr alle vollständig funktionstüchtig.

Die Suche nach Reparatur-Infos im Internet war leider bisher erfolglos. Im Moment scheitere ich schon daran, die Kameras geöffnet zu bekommen (vielleicht bin ich auch etwas zu vorsichtig). Einen Agfalux Blitz für die Schätzchen habe ich bereits erfolgreich geöffnet und repariert. Aber hier fehlt mir leider der Ansatz.

Hat jemand Reparatur Infos für die verschiedenen Typen?

Im Moment besitze ich die folgenden "Ratschen":

1 x 2008
2 x 2008 Tele (mit kleineren mechanischen Problemen)
2 x 2008 Tele mit Original Verpackung aus den 70ern
2 x 4008 Tele (auch mit kleineren Problemen)
1 x 6008 Macro mit Original Verpackung

Bis auf eine 2008 Tele können (und werden) alle Pockets benutzt, allerdings teilweise etwas eingeschränkt.
Grundsätzlich lege ich sehr viel Wert darauf, dass alle meine Kameras benutzt werden und nicht nur im Schrank verstauben.
Robby Fischer Robby Fischer   Beitrag 2 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die 2008 ist eine der preiswerteren, einfachen Modelle. Für den Gegenwert einer Reparatur bekommst du wahrscheinlich ein paar Dutzend gebrauchte bei eBay.

Ansonsten schau mal hier:
http://www.fotocommunity.de/info/Repara ... Objektiven
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 3 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hm, ist so weit schon richtig - das Problem ist nur, dass die ganzen Dinger von EBAY qualitativ ja auch nicht besser sind.
Eine Reparatur würde ich ja auch selbst vornehmen, da sich wohl auch kaum jemand findet, der die Geräte noch repariert - eben "Billig-Knipse"
Eigentlich bin ich ja nur auf der Suche nach Infos, wie man die Kamera geöffnet bekommt ohne sie zu zerstören. Bei der 2008 hat das Entfernen von zwei Spezial Schrauben am Gehäuse erst mal nicht gereicht. Und eine Reparatur "mit dem dicken Hammer" wollte ich eigentlich vermeiden.
Und letztendlich wollte ich mit den ganzen AGFAs ja auch noch knipsen - wie mit allen anderen Kameras auch.

Aber vielen Dank für den Link - bin ich beim Stöbern bisher noch nicht drauf gestossen (Google kann dann doch nicht das Gehirn ersetzen). Ist auch hilfreich für die ganzen anderen "Schätzchen", die ich noch so habe. Werde mich da mal durcharbeiten
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 4 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eine billige ebay-2008 opfern und doch mit dem Hammer (der Säge?) öffnen und von innen heraus lernen?
NonesensE NonesensE Beitrag 5 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was haben die Kameras denn für Probleme? Ich wüsste so spontan ehrlich gesagt nicht, was großartig daran kaputtgehen sollte... Beim Zerlegen kann ich leider nicht behilflich sein, jedenfalls nicht ohne Detailfotos. Die 110er, die hier noch im Keller liegt (und augenscheinlich noch funktioniert) ist eine "Exakta 110 Tele". Möglicherweise müssen die Agfas, ähnlich wie eine Rollei A126, zum zerlegen komplett auseinandergezogen werden, wofür es dann eine Art Entriegelungsknopf o.ä. geben müsste. Generell sind diese Kameras aber von so billiger Machart, daß wohl niemand je davon ausgegangen ist, daß jemand sie reparieren wollen würde.

Gruß
Jan
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 6 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
An MatthiasausK: da bei einer der 2008 Tele der Klappmechanismus bei der Tele Einstellung nicht mehr funktioniert, werde ich diese mal opfern.

An NonsensE: Der Tip mit der Verriegelung ist gut. Die "Ratschen" haben an verschiedenen Stellen die wie Verriegelungen aussehen. Wenn es nicht funktioniert, dann vielleicht mal mit etwas härteren Mitteln.

Ich werde dann mal über das Ergebnis berichten. Vielen Dank erst mal für die Tipps.
Tee Gee Tee Gee Beitrag 7 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Durch eine Erbschaft bin ich gerade an 2 2008er Pockets gekommen. Ich muss sie mir zwar noch genauer ansehen - bekam sie erst gestern - aber sie machten einen sehr gepflegten Eindruck und bei der einen sah ich schon, dass sie augenscheinlich normal funktionierte. Wenn du also günstig an Ersatz kommen möchtest, könnte ich dir da evtl. helfen. Bei Interesse melde dich einfach per PN.
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 8 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@ Tee Gee: Vielen Dank für das Angebot, aber ich denke ich werde zunächst mal meine beiden defekten 2008 Tele als Versuchskaninchen benutzen. Da ich ja dann noch zwei intakte in sehr gutem Zustand habe, dürfte das zu verschmerzen sein.

Da dieses Wochenende und die nächste ziemlich stark verplant sind, komme ich wohl erst danach dazu mich mal ausführlicher mit der Zerlegung zu beschäftigen. Ergebnisse gibt es dann wohl danach, hoffentlich positive.
Tee Gee Tee Gee Beitrag 9 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Einen Agfalux 234 und einen Vorsatz namens Agfa Natarix hätte ich auch noch zu bieten, keine Ahnung, wofür letzteres ist (Graufilter??)
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 10 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Blitze für die Ratschen habe ich natürlich auch. Einen Pocket LUX (sieht so ähnlich aus wie der 234, allerdings ohne die Typennummer), den ich auch schon erfolgreich repariert habe. Der tut's wieder. Waren einige "kalte Lötstellen" der Elektronik und das zwei der im Blitz befindlichen Anschlussdrähte waren etwas morsch. Außerdem natürlich einen Pocket Lux 560 für die 6008. - Und witziger Weise noch 2 Topflash Aufsätze mit insgesamt 9 unbenutzten BLitzbirnchen - natürlich ungetestet - aber irgendwann werden die mal eingesetzt. Ich hatte mal eine Adresse für Blitzbirnchen in den USA - die waren zwar extrem teuer, aber man bekam da noch X-Würfel und Topflash...

Einen Natarix Vorsatz besitze ich auch. Das ist ein Vorsatz für die Pocket Kameras für Nahaufnahmen. Damit ist es möglich "Macro" Aufnahmen zu machen - nicht wirklich aber der Mindestabstand zum Objekt halbiert sich in etwa. Über die Qualität der Bilder kann man sich dann eine eigene Meinung bilden ;-)
thumb „Das könnte
  Dir gefallen!“
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 11 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Leider hatten sich die weiteren Versuche die Pockets zu öffnen ein wenig verzögert. Aber die letzten zwei Tage habe ich dann doch Fortschritte gemacht.
Für meine Versuche am "noch lebenden Objekt" habe ich mich dann für eine AGFA Pocket 2008 Tele entschieden.
Als erstes habe ich im Gehäuseboden und an der Seite, wo sich der Sucher befindet zwei Schrauben entfernt. Dabei handelt es sich um Senkschrauben die in dem Kopf nur zwei kleine Löcher haben. Mit einem Eisenstift in einem der Löcher ließen sich neide Schrauben "normal" entfernen - am Anfang etwas schwergängig, danach aber doch relativ einfach.
Durch das Entfernen an der linken Seite konnte ich dann die Kamera bei aktivierter Verriegelung aufziehen - anschliessend konnte die "Chromblende" auf der Rückseite des Sucher nach links abgeschoben werden - ist anscheinend nut aufgesteckt. Darunter verbarg sich eine etwas größere Feder, die für das "öffnen" der Kamera verantwortlich ist. Eine weitere Erkundung dieses Bereichs steht noch aus.
Nach Entfernung der Schraube in der Bodenplatte konnte diese relativ einfach entfernt werden. Die Bodenplatte ist anscheinend nur mit etwas Spannung von der rechten Seite unter die Kamera geführt und nur mit dieser einen Schraube gesichert. Nachdem ich die Platte abgenommen habe, kam mir als erstes der Verriegelungsschalter entgegen - ist aber nicht tragisch, der ist eh nur in eine Führung eingelegt.
Sichtbar wird dann ein ganzer Teil der Mechanik mit 'zig Hebelchen und Federn insgesamt habe ich bisher 4 Schrauben gedungen, mit denen die Mechanik "befestigt" ist. Diese habe ich allerdings erst mal so gelassen und ein "Beweisofoto" gemacht - vielleicht bekomme ich die ja wirklich wieder zusammengebaut.
Als letztes konnte ich noch die kleine Chromverblendung an der Front rechts neben der Linse entfernen. Inspiriert durch die AGFA 4008, die an der Stelle das Batteriefach hat, ließ sich das Deckelchen mit etwas Hebelwirkung durch einen Schraubenzieher nach rechts von dem Gehüse schieben. Darunter kommt dann etwas Mechnik zum Vorschein, die einerseits das "Vorschieben" der Telelinse for das Objektiv verursacht, andererseits die "Einstellung" der Belichtungszeit (Wolken / Sonne) umsetzt. Wie genau ist noch nicht klar, aber bei Betätigung der entsprechenden Schalter bewegt sich da was. Die beiden im Moment sichtbaren Schrauben habe ich auch hier noch unverändert belassen, da ich mich da langsam weiter vorantasten wollte.
Als nächstes wollte ich dann noch die große Chromblende mit dem Sucherfenster und der "Transportmechanik" entfernen, allerdings bisher ohne viel Erfolg - das wäre so die nächste Aufgabe.
DIe nächsten Erfolge werde ich natürlich auch wieder hier zum Besten geben.
NonesensE NonesensE Beitrag 12 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Top! Viel Erfolg weiterhin! Vielleicht wirds ja beim nächsten Mal eine erwachsene Kamera... ;-P *g*
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 13 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
So, nach einer Pause der letzte Stand:
Die AGFA Pocket wurde erfolgreich zerstört ;-)
Mit etwas Fummelei konnte ich noch ein Metallgehäuse im Sucherbereich entfernen.Dadurch wurde der Einblick in das Suchergehäuse möglich, die Frontscheibe des Sucher liess sich entfernen, so etwas ähnliches wie "Dichtungen" von dem Televorsatz und ein paar kleinere Teile.
Das Abnehmen des oberen Metalldeckels war dann allerdings schon nicht mehr erfolgreich, zwar gut verbogen - das Dingen will sich allerdings nicht von der Kamera trennen.Darunter befindet sich die "Telemechanik, die die Scheibe im Sucher bewegt. Da diese schon vorher nicht mehr funktionierte (was Ursache für den Reaparaturversuch war) konnte das Problem auch nicht gelöst werden, da die Mechanik immer noch nicht "eingesehen" werden kann. :-(
Da ab diesem Punkt die Möglichkeiten für einen tieferen Eingriff sehr stark eingeschränkt waren, musste nun irgendwie das silberne Frontstück der Transport Mechanik entfernt werden. Mit etwas Kraftaufwand und der entsprechenden Hebelwirkung gelang dies auch - was dann wohl auch gleichzeitig das Ende dieser Pocket darstellt.
Nachdem mir ein flaches Metallplätchen entgegengesprungen ist, dessen Position ich so nicht mehr nachvollziehen kann - dürfte sich ein "Zusammenbau" etwas schwierig gestalten. Man hat zwar öfters die eine oder andere Schraube übrig, aber da das Fronstück auf einer Metallstange "gespannt" montiert war, sehe ich da im Moment keine Chance das wieder zu moniteren. Witziger Weise kann man mit der Kamera immer noch fotografieren. Der Transportmechanismus für den Film kann von Hand bewegt werden, der Film würde transportiert, der Auslöser wird gespannt, die Umstellung von TELE auf Normal und von "Wolken" auf "Sonne" tut's auch noch und man kann sogar noch fotografieren ;-) Ist allerdings etwas unhandlich.
Fazit für mich - die Reparatur einer Pocket kann ich wohl im Moment nicht durchführen. Rein aus Neugier werde ich aber versuchen die Kamera weiter zu zerlegen. Zumindest bleibt als Resultat der Einblick in ein mechanisches "Meisterwerk" der Siebziger Jahre. Sollten sich wieder erwarten noch neue Kenntnisse ergeben, werde ich diese gerne hier mitteilen - ansonsten denke ich allerdings das war hier das Ende (vor allen Dingen der Pocket) ;-)
Vielen Dank für die Anteilnahme und den Support.
Tee Gee Tee Gee Beitrag 14 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Meine oben schon angebotenen 2008er stehen zwar bei ebay, aber noch will sie keiner, falls du also doch noch Ersatz suchst ...
Andreas Kreutzenbeck Andreas Kreutzenbeck Beitrag 15 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@ Tee Gee:

vielen Dank für das Angebot, aber ich denke ich bin mit meiner Pocket Batterie bestens ausgestattet.
Mittlerweile habe ich 2 x 2008 TELE in Originalverpackung, 2 x 4008 Tele, 2 x 6008 in Originalverpackung und die eine oder andere kommt auch immer wieder ganz von alleine dazu. Da fast alle mehr oder weniger unbenutzt waren, funktionieren diese alle einwandfrei.
Wie NonesensE mit schön wünschte, hat es bei mir ja auch schon für die eine oder andere erwachsene Kamera gereicht. Auch da bin ich bis 6 x 9 und digital sehr üppig ausgestattet. Und für das bißchen Fun-Knipsen dürften die vorhanden AGFAs alle mal für die nächsten 20 Jahre reichen - wenn es dann immer noch Filme dafür gibt. ;-=
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben