Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

 
 

Vernissage "pretty clean"

Vernissage am Freitag 14. Sep. 2012 ab 19 Uhr
Brick 5 | Fnfhausgasse 5 | 1150 Wien

Ausstellungsdauer: 14. bis 19. Sep. 2012
ffnungszeiten: tglich 18 - 21 Uhr und nach Vereinbarung
Finissage: Mittwoch 19. Sep. ab 19 uhr

Ich prsentiere zwei meiner Serien, als Druck auf Leinwand.
Ein Teil der Ausstellung zeigt Gemldemontagen (aus der Sammlung des KHM) kombiniert mit Fotografien. Whrend der andere Teil, Fotomontagen meiner aktuellen Arbeit vorstellt, welche ich bis dato noch nicht verffentlicht habe.

Inhalt:

Pretty clean ist das Bild gewordene Spiel mit den Gegenstzen, ein satirisches Spiegelkabinett unserer Gesellschaft. In einer sehr klaren, pointierten und provozierenden Bildsprache zeigt uns der Knstler, wie eng Unschuld und Gewalt, Idealismus und Missgunst, Liebe und Schmerz, Gut und Bse nebeneinander koexistieren - und zwar in jedem von uns. Indem der Knstler zwei verschiedene Arbeitsweisen und Zugnge whlt, verdeutlicht er uns diese massive Ambivalenz des menschlichen Daseins: Whrend ein Teil der Arbeiten die guten Eigenschaften fokussieren, werden wir andererseits direkt, fast brutal mit unseren schlechten Eigenschaften konfrontiert. Hier wird erbarmungslos das schmutzige, unzivilisierte und andersartige Wesen portraitiert, das aufgrund seines Verlangens nach Macht, sexueller berlegenheit und Gewaltbereitschaft von der ffentlichkeit verneint und totgeschwiegen wird. Wir sind gezwungen, uns mit unseren inneren Dmonen auseinanderzusetzen, denn Fakt ist, dass sie existieren. Jedes Portrait verdeutlicht, dass dieses Wesen immer einen Weg findet, um sich seinen Platz zu verschaffen und zum Vorschein zu kommen. Und auch wenn wir mit unserem menschlichen Makeln konfrontiert werden, so verdeutlicht die Ausstellung in erster Linie, dass wir im Inneren nicht schlecht oder bse sind - wir sind einfach nicht ganz sauber.

Die Bildkompositionen sind das Ergebnis der ekletischen Verbindung von Realitt und Phantasie, Geschichte und Moderne, Malerei und Fotografie. Basis der einen Arbeit sind Gemlde aus der Sammlung des Kunsthistorischen Museums. Indem der Knstler einzelne Elemente daraus entnimmt und diese mit eigenen Fotografien und anderen Impressionen vereint, entstehen neue spannende Gemldemontagen.
Die zweite Arbeit umfasst die plakative Bildsprache wie wir sie aus unserer heutigen medialen Welt kennen - nur mit dem Unterschied, dass auf Perfektion, Sauberkeit und Idealismus verzichtet wird.
Es lohnt sich also mehr als einmal hinzusehen, denn der Schein trgt immer.

Ich wrde mich ber einen Besuch sehr freuen!
Veranstaltungsart:
fc-Ausstellung
Datum:
14.09.2012, 19:00 Uhr
Dauer: 5 Tage
Ort:
Brick 5
Fnfhausgasse 5
1150 Wien
sterreich
Ansprechpartner:
Gerhard Roza