Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

 
 

kostenfreie Fhrung von Herbert Becke durch seine Fotoausstellung "M..aus der Sicht der PerspekTIEFE" (Mnchen von unten) im Valentin-Musum

Info des Valentin-Musums:
Der Garchinger Fotograf und langjhrige vhs-Leiter im Mnchner Norden, Herbert Becke zeigt bis 28.4. 2015 im "Valentin-Karlstadt-Musum" eine ganz besondere Ausstellung ber Mnchen. mit dem Titel "M..aus der Sicht der PerspekTIEFE"
Nachdem bei der Erffnung der Fotoausstellung durch den Altoberbrgermeister und Ehrenbrger Mnchens, Christian Ude ein solcher Andrang herrschte, dass viele Besucher gar nicht mehr ins Musum kamen, bietet Herbert Becke am kommenden Samstag, dem 4.4. ab 16:30 Uhr fr interessierte Besucher eine kostenfreie Fhrung durch seine Ausstellung an. Es ist nur der Eintritt ins Musum von Euro 2,99 zu entrichten.
Infos zur Ausstellung:
Die meisten Fotos entstehen aus einer natrlichen Sichtweise, stehend, ca. 1,70 Meter ber dem Erdboden. Die Perspektive des Projektes von Herbert Becke ist eine ganz andere. Es ist die Sicht von Kleinkindern oder einer Maus bzw. noch tiefer, auf dem Boden, auf dem Untergrund, der tglich unser Laufsteg ist: "Fotos auf dem Boden der Realitt. Er hat Mnchen einige Jahre aus anderen Perspektiven" fotografiert. Dabei sind vllig neue Sichtweisen von z.T. ganz bekannten Motiven entstanden. Es werden Dinge "sichtbar", die man bei "blicher" Betrachtung stets bersieht: Strukturen in Bodenbelgen, Inschriftenauf Kanaldeckeln, weggeworfene Dinge bekommen bei dieser Perspektive auf einmal einen "Sinn". In seinen Bildern entstehen Kontraste und Widersprche, gleichzeitig aber auch Zusammenhnge und Beziehungen von Motiven, die einzeln fr sich betrachtet berhaupt nichts miteinander zu tun haben. Auch die Grenverhltnisse verschieben sich durch diese Sehweise oft vllig. Winzige Dinge werden auf einmal ganz mchtig und prsent, anderes wirkt klein, unbedeutend und nebenschlich. Oder es "konkurriert" ein berdimensionaler Kanaldeckel mit dem wunderbaren Schloss Nymphenburg. Wenn ein Turnschuh Augen htte, was wrde er am U-Bahnhof in Garching oder an der Mnchner Freiheit sehen? In dieser Ausstellung kann man es betrachten, ohne sich selbst auf den Boden legen zu mssen.
Weitere Infos: www.derBecke.de
Veranstaltungsart:
fc-Ausstellung
Datum:
04.04.2015, 16:30 Uhr
Ort:
Valentin-Karlstadt-Musum
Isartorplatz 50
80331 Mnchen
Deutschland
Ansprechpartner:
Herbert Becke