Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Auerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner fr Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

 
 

Pixelprojekt Ruhrgebiet - Neuaufnahmen 2012/2013 Teilnahme an der einer der grten Sammlungen fotografisch anspruchsvoller Positionen zum Ruhrgebiet

Zusammen mit in diesem Jahr 22 weiteren Fotografinnen und Fotografen stelle ich erstmalig eine Fotoserie mit dem Titel "Ende eines Altenheimes" dem Bildserver des Pixelprojekts zur Verfgung.

ber die vor ihrem Abriss oft liebevoll 'Die Elly' genannte Institution der Elly-Heuss-Knapp-Stiftung und der Stadt Oberhausen entstand ein Bild-Essay, das sich ganz subjektiv den von seinen Bewohnern schon verlassenen Rumen widmet, sich ihnen nhert anhand der von ihnen brig gebliebenen Spuren.

Die 19-teilige Serie wird auf der Website www.pixelprojekt-ruhrgebiet.de ab 11.07.2013 zu finden sein.

Die Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen zeigt eine Auswahl der Arbeiten als Fine Art Printe bis zum 31. August 2013.

Das PixelProjekt Ruhrgebiet versteht sich als eine digitale Sammlung fotografischer Positionen als regionales Gedchtnis - ein Projekt der freien Fotografinnen und Fotografen, initiiert und betrieben seit nunmehr 10 Jahren von Peter Liedtke aus Gelsenkirchen.

Zur Erffnung der Ausstellung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen mchte ich Euch, gerne auch mit Freunden und Interessierten, am Donnerstag, dem 11. Juli 2013, um 18:30 Uhr herzlich einladen!
Veranstaltungsart:
fc-Ausstellung
Datum:
11.07.2013, 18:30 Uhr
Dauer: 51 Tage
Ort:
Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstrae 14
45886 Gelsenkirchen
Deutschland
Ansprechpartner:
Günther Koezle