Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

 
 

Samira Klaho – Tief Versunken

Samira Klaho hatte vor knapp vier Jahren gerade ihr Kunsttherapiestudium in Holland beendet und die ersten Bewerbungen geschrieben. Dann, während eines Telefonates verlor sie plötzlich das Bewusstsein und fiel, ausgelöst durch ein Aneurysma, also eine geplatzte Ader im Kopf, ins Koma. Einige Tage später hatte sie dann auch noch einen Schlaganfall. Als die Recklinghauserin nach vier Wochen wieder erwachte, war alles anders.

Sie konnte sich nicht bewegen und die Fähigkeit zu sprechen zu lesen und zu schreiben waren ihr abhanden gekommen. Ganz langsam musste sich die jetzt 28-Jährige ins Leben zurückkämpfen.



In der ersten Zeit nach dem Koma war die Sprache komplett weg: "Ich konnte nicht sagen, wie ich heiße, konnte lange nicht Mama sagen. Hab dann einfach drauflosgeredet ohne eigentlich was sagen zu wollen - Hauptsache es kommt irgendwann irgendein Wort raus, das richtig ist … ."

Seit einiger Zeit malt die Recklinghauserin wieder. In ihren Bildern verarbeitet sie ihren Zustand. Ein Bild zeigt sie nackt mit platzendem Kopf: "Ich habe mich nackt gemalt und es Input genannt, weil ich mehr Input will." Auf dem Weg der Bewältigung sind so Kunstobjekte verschiedener Abteilungen der bildenden Kunst entstanden.

Die aktuelle Ausstellung „ Tief Versunken“ zeigt Arbeiten aus Holz, Keramik neben Fotos, Gemälden und Zeichnungen.
„Meine Kunst hat mir in jeder Hinsicht geholfen der Aphasie die Stirn zu bieten. In jedem Augenblick der Kunst, konnte ich sie vergessen.“

Um anderen Aphasie- (grch „Ohne Sprache“) Erkrankten oder Angehörigen die Möglichkeit zum Austausch zu geben, sind alle Betroffenen zur Vernissage und dem persönlichen Gespräch mit der Künstlerin herzlich eingeladen.
Veranstaltungsart:
fc-Ausstellung
Datum:
16.08.2008, 18:00 Uhr
Dauer: 27 Tage
Ort:
Agentur Lisnoir
Heerstr. 140
47053 Duisburg
Deutschland
Ansprechpartner:
Samira Klaho