Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Auerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner fr Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

 
 

Matthias Hagemann: Langsame Photographie Schwarz-Wei-Photographien und temporre begehbare Camera Obscura 27.02. -11.04.09 in Berlin

Ich freue mich ber viele
Berliner und Berlin-Besuchende fc-ler in der Ausstellung !
Seor B


Ankndigungstext:

Mit Ruhe begegnet Matthias Hagemann der Grostadt. In seinen Bildern halten sie inne, die Stdte, und lassen dem Photographen Zeit. Weit weg von quirliger Hektik, von lrmumtosten Kreuzungen, und doch mittendrin in Berlin oder in Barcelona, da ruhen sie auf einmal in sich, die Metropolen.
Schwarzweie Stadtlandschaften. Mal gibt das Auge der Kamera den Rahmen ab fr einen menschenleeren Straenwinkel, in weiches Licht getaucht. Mal legt die Linse Hhenmeter zurck, tastet sich Stck fr Stck an einem Turm empor, und gibt dem Auge dabei das langsame Wandern des Blickes preis.

Sich einzulassen auf die Kamera bedeutet fr Matthias Hagemann, deren Wesen zur Geltung zu bringen. In der Berliner Galerie en passant prsentiert der Photograph nun verschiedene Facetten dieser bereinkunft. Neben einer temporren begehbaren Camera Obscura und Arbeiten, die mit einer kleineren Camera Obscura entstanden sind, zeigt er auch Analogstitches: Werke, die auf den ersten Blick wie Filmstreifen wirken und die geduldig nach und nach die Seiten einer Stadt enthllen.
Ohne Eile, ohne Krach, abwartend wirkungsvoll langsame Photographie.
Text: Isabel Kuhl, M.A.

analogstitch

*Ausstellung 27. 2. - 11. 04. 2009, Di-Fr 14-18 Uhr, Sa 12-16 Uhr
*Vernissage Fr., 27. 2. 2009, 19-21 Uhr
*Finissage Do., 9. 4. 2009 19-21 Uhr
Veranstaltungsart:
fc-Ausstellung
Datum:
27.02.2009, 19:00 Uhr
Dauer: 43 Tage
Ort:
Galerie en passant
Brunnenstr. 169
10119 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner:
Señor Boxocam
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Señor Boxocam, 3.03.2009 um 16:00 Uhr

ich danke allen, die am freitag abend dabei waren.
ich glaub, keiner hat es bereut, oder ?

die gute begehbare camera obscura funktioniert natürlich nur tagsüber, also di-fr von 14-18 und sa von 12-16 uhr.

für die finissage meld ich mich nochmal extra !
liebe grüße
matthias



tekktoo, 4.03.2009 um 9:25 Uhr

Nee, bereut habe ich es absolut nicht. Du hast Dir sehr viel mühe gegeben, auch mit dieser begehbaren camera mit ihren verschiedenen blendenöffnungen. Ich latsch` da sicherlich auch bei tage noch mal vorbei.

Das finish war ja auch nicht schlecht - bis in die nacht :)

Gruß Jörg.



Señor Boxocam, 4.04.2009 um 16:12 Uhr

So, da meld ich mich nochmal für die Finissage am
**Gründonnerstag, den 9. April
**ab 19 Uhr
Ihr seid alle herzlich eingeladen !

Ein allerletzes Mal kann man dann noch die begehbare CAMERA OBSCURA am Samstag, den 11.4. bei Tageslicht genießen, dann wird abgebaut.

P.S. Der Workshop am 8.4. ist komplett ausgebucht




d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.