Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

 
 
[ K.ö.n.i.g.s.r.u.t.s.c.h.e. ] von Lichtraumstudios
Zusagen:
 
Interesse:

[Workshop - RGEN - Kreidefelsen und andere Nebenschlichkeiten ] Ein herbstlicher Natur-, Architektur- und Landschaftsworkshop in zwei Tagen

Wir wollen dieses Mal mit den Nebenschlichkeiten anfangen und davon gibt es gengend im Sdosten der Insel.

Mnchsgut, Zicker oder noch genauer, das Seebad Sellin.
An wenigen Orten treffen die drei Varianten der Insel so dicht zusammen wie hier.
Um uns auf unsere Fototour einzustimmen, machen wir den Anfang im frhen Morgenlicht an der Seebrcke in Sellin.

Die aufgehende Sonne trgt die Atmosphre weiter, so dass wir uns zu Fu in Richtung Norden bewegen wollen, wo wir uns mit kreativen Langzeitbelichtungen beschftigen werden.
Die Seebrcke im Hintergrund, lsst eine Kombination mit der Natur wunderbar zu.

Wir werden die Mglichkeiten der Fotografie unter perfektem Licht erarbeiten und sehen, wie sich der Einsatz von Filtern auf die Ergebnisse auswirken kann.

Das Gelernte wollen wir dann am nchsten Tag in der spektakulren Szenerie des Nationalparks von Sassnitz aus in Richtung Knigsstuhl vertiefen.
Wie viele gute Bilder muss man auf einem Workshop
schieen?
Wie viele gute Bilder wird man sich immer wieder hervorholen und anschauen?
Sind berhaupt gengend Bilder dabei, die das Prdikat Gut oder gar "sehr Gut" fhren drfen?

Es sind immer die gleichen. Die richtig guten. Egal, wie sie entstanden sind. Der Rest wird verschwinden. Auf der Festplatte. Aus den Gedanken.
Man darf also gespannt sein, wie wir gemeinsam die Spreu vom Weizen trennen, denn eines ist gewiss - Durchschnitt sollen die anderen machen.

Es liegt also nahe, die Mglichkeiten zu nutzen, um die kreativen Momente mit unserer investierten Zeit zu verknpfen.

Es geht wie immer frh los mit einem gemeinsamen Frhstck.
Danach werden wir gemeinsam die Seebrcke von Sellin fotografisch inszenieren und schauen, was unter den gegebenen Wetterverhltnissen mglich ist.

Eines sei im Vorfelde gesagt: Schlechtes Wetter gibt es fr Fotografen nicht!
Denn die Mglichkeiten, die Regen oder Schnee bringen knnen, lassen normale Wetterverhltnisse alt aussehen! Ganz zu schweigen von der Mglichkeit, auch bei mglichen 10 Windstrken noch mehrere Minuten Langzeit zu belichten.
Man muss eben nur wissen, wie!

Wir bewegen uns im Laufe der Zeit in Richtung Norden und streifen den Steilkstenwald in Richtung Binz. Hier widmen wir uns unzhligen Mglichkeiten, um u.a. den Bildaufbau zu perfektionieren, der auch am nchsten Tag ein wichtiger Aspekt in der Gestaltung unserer Bilder darstellen wird.

Ihr bentigt eure Kamera und ein Normalobjektiv (z.B. 50mm), mglichst lichtstark, durchaus ein Teleobjektiv, sowie ein Weitwinkel.
Graufilter wren optimal, um Bilder der Extraklasse zu gestalten.
Auerdem ein Stativ und einen Kabelauslser.

Warme, bequeme Bekleidung, warme feste Schuhe und einen geeigneten Regenschutz sind die Garanten fr ein entspannte Fototour.
Das Klima vor Ort knnte rauh werden
Zustzlich wren ein groe Plastiktte oder ein handlicher Schirm fr das Equipment angebracht.
Es knnte regnen. Ich hoffe es wenigstens!

Verpflegung ist obligat.
In den Shootingpausen werden wir Zeit haben, ber unsere Ergebnisse zu diskutieren, sie zu analysieren und evtl. die Kamerastandpunkte zu optimieren.

Wir werden uns am Samstag frh am Treffpunkt einfinden und uns auf die beiden Tage entspannt einstimmen.
Den genauen Link pflege ich natrlich in den Plan ein.

Der zweite Tag wird uns in den Nationalpark Jasmund oberhalb von Sassnitz fhren, wo wir dann das Gelernte des Vortages anwenden und eindrucksvolle Aufnahmen machen werden.
Was genau auf dem Plan stehen wird, werden wir vor Ort begutachten knnen, denn die Kste im Herbst birgt immer wieder berraschungen, und die machen sie ja so interessant.

Die Kosten pro Teilnehmer betragen fr den zweitgigen Workshop 169 Euro.
Ich begrenze die Anzahl auf 6 Teilnehmer, da ich auf jeden individuell eingehen mchte.

Eine Unterkunft vor Ort zu suchen, sollte in der Jahreszeit fr euch kein Problem darstellen. Gerne bin ich euch dabei aber behilflich.
Sprecht mich bitte an!

Ein Wort noch zum Equipment:
Wer hat, nimmt Festbrennweiten...........wer sie nicht hat, nimmt die, die er hat.
Unsere einzusetzenden Graufilter erweitern natrlich die Mglichkeiten der Landschaftsgestaltung und ihr solltet euch, wenn mglich, schon im Vorfelde damit beschftigen.

Ich habe wie immer einige Schtze dabei, die eure Sichtweise fr das Fotografieren mglicherweise erweitern werden................
Die eine oder andere Linse knnt ihr dann bei mir ausprobieren...........
Das Stativ ist wichtig und es sollte eine gengende Stabilitt aufweisen, wobei ihr daran denken solltet, dass ihr es den ganze Tag schlappen msst.......

Bleibt mir noch euch zahlreich zu begren und vor allem zu gren.
Fragen bitte unten anhngen, damit sie alle lesen knnen!
Danke!

Ralph
Veranstaltungsart:
Workshop
Datum:
19.11.2016, 06:30 Uhr
Dauer: 2 Tage
Ort:
Rgen Seebad Sellin
Friedrich-von-Hagenow-Strae 1
18435 Stralsund
Deutschland
Ansprechpartner:
Lichtraumstudios
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Lichtraumstudios, 15.10.2016 um 22:25 Uhr

So, ich möchte diesen Workshop ein wenig pushen.

Natürlich muss man früh aufstehen, wenn man extravagante Bilder auf Rügen machen möchte.
Im Sommer macht uns das Licht nach spätestens drei Stunden alle Möglichkeiten der Fotografie zunichte.
Da wir uns im November den ganzen Tag auf konstantes Licht freuen können, werden wir natürlich zu wunderbaren Ergebnissen kommen.

Die Mischung aus Architektur im ersten Teil und Natur/Landschaft im zweiten, wird euch in der Kombination beider Inhalte neue Wege aufzeigen, die jeweils für das andere Genre genutzt werden können. Lasst euch einfach mal überraschen!

Also ran an die Tasten und auf nach Rügen im November!

Freu mich auf eure Beteiligung!

Ralph



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.