Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

 
 
FKAHH-Logo von Freie Kunstakademie Hamburg
 
Interesse:   0

Fotografieprojekt „Langzeitporträt“

Der Schwerpunkt des dreimonatigen Seminars wird auf dem Thema „Porträt“ liegen. Jeder Teilnehmer soll in diesem Zeitraum eine Fotoserie über einen Menschen, eine Familie oder ein Paar umsetzen und mit den Fotografien eine Geschichte erzählen.

Im Lauf des Seminars wird von jedem Kursteilnehmer eine konzeptionelle Idee erarbeitet und in einer individuellen Bildsprache umgesetzt. Damit die Teilnehmer genug Zeit haben, an ihrem Projekt zu arbeiten, treffen wir uns an sechs Samstagen. Das Gespräch über eigene Erfahrungen und die Ideen der einzelnen Arbeiten steht dabei im Vordergrund. Die Teilnehmer sollen die Vorteile des Langzeitporträts Erfahren und so eine persönliche Bildsprache entwickeln.

Am Ende des Seminars können alle Teilnehmer eine eigenständige und abgeschlossene Arbeit präsentieren.

Voraussetzung: fotografische Grundkenntnisse

Dozentin: Irina Ruppert
Die Termine 2015 sind wie folgt: 11.04., 25.04., 09.05., 16.05., 06.06., 20.06.
Kurszeit: 6 Samstage, je 11:00 - 18:00 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 15
Kursgebühr: 485,00

Zur Online Anmeldung:
Online-Formular Freie Kunstakademie Hamburg


E-Mail
Facebook-Fanpage

Weitere Kurse:

Eine Übersicht des Kursangebotes finden Sie hier Freie Kunstakademie Hamburg.
Veranstaltungsart:
Workshop
Datum:
11.04.2015, 11:00 Uhr
Dauer: 64 Tage
Ort:
Freie Kunstakademie Hamburg
Wichmannstraße 4
22607 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner:
Freie Kunstakademie Hamburg