Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

 
 

Emotionale Portraitfotografie - Wie erreiche ich ausdrucksstarke Portraits? Available Light, Arbeit mit Reflektoren

Portrait-Fotografie

Fotografie kann mehr, als nur ein Abbild des jeweiligen Moments zu sein. Fotografie verndert das Selbstbild unserer Models. Und als Fotografen knnen wir dazu beitragen, dass die fotografierten Personen sich nicht nur wunderschn finden, sondern auch ihr eigenes Bild von sich berdenken.

Im Laufe der Zeit haben wir nur sehr wenige Personen vor der Kamera gehabt, die sich selbst fotogen oder schn finden. Und oft genug passiert es, dass unsere Kunden bei der ersten Vorfhrung ihrer Bilder zu Trnen gerhrt sind. Ein greres Lob fr unsere Art der Fotografie knnen wir gar nicht erhalten.

Wir lieben es deshalb, unsere Kunden in natrlichen Umgebungen zu fotografieren und shooten ganz bewusst ausschlielich in der Natur. Studiofotografie ist uns zu anonym, zu steril, zu unbehaglich.
Um uns stetig weiter zu entwickeln absolvieren wir selbst jedes Jahr mindestens einen lngeren Workshop bei einem international bekannten Fotografen. So halten wir unseren Stil lebendig, bekommen neue Einflsse und Inspirationen. Zu unseren Mentoren gehren unter anderem Jock Sturges, Mike Larson, Thomas Schweitzer, Christian Bothner und viele weitere.

Um einen Eindruck unserer Arbeiten zu erhalten besuche bitte unsere Webseite unter http://www.frisch-fotografie.de

Inhalte des Workshops:

Das richtige Equipment, warum weniger mehr ist
Einsatz von Reflektoren
Umgang mit dem Model: Warum Models unsere Freunde sind
Grundlagen der Bildkomposition: Worauf sollte ich achten?
Bearbeitung in Adobe Lightroom
Praxis: Fotografie von Models und Teilnehmern

Dieser Workshop befasst sich mit der Erstellung professioneller, natrlicher Portraits bei Tageslicht. Wie Ihr an unserem Portfolio sehen knnt sind wir keine Freunde der Studiofotografie, weshalb alle Aufnahmen in diesem Workshop bei trockenem Wetter drauen gemacht werden. Bei schlechtem Wetter werden wir uns geeignete trockene Locations suchen, die aber Fotografie ohne zustzliche Beleuchtung ermglichen.

Wir werden am Vormittag zunchst einige theoretische Grundlagen besprechen und gemeinsam das bisherige Portfolio aller Teilnehmer ansehen. Bringe aus diesem Grund bitte, sofern vorhanden, eine Auswahl Deiner bisher gemachten Fotografien mit. Dies ist ein wichtiger Punkt, damit wir jeden einzelnen Teilnehmer so gut wie mglich weiter voranbringen knnen.

Anhand unseres Portfolios erklren wir, welche Grundlagen in der Bildkomposition zu beachten sind und weshalb es manchmal sinnvoll ist, diese Grundlagen einfach zu ignorieren. Natrlich kommt auch die kleine Modelkunde nicht zu kurz, denn wir behandeln jede Person vor unserer Kamera wie Freunde aus gutem Grund.
Nach dem theoretischen Teil werden wir uns in die Natur begeben, und unsere ersten Fotos schieen. Hierfr fotografieren sich die Teilnehmer gegenseitig, denn es ist essenziell, dass Du das Gehl als Model vor der Kamera kennenlernst. Als kleinen Bonus gibt es so also fr Dich nicht nur Wissen, sondern auch gleichzeitig viele Aufnahmen von Dir selbst. Nachdem wir die Ergebnisse bei uns betrachtet und besprochen haben treffen die von uns engagierten Models ein, mit denen wir nochmals Aufnahmen in der Natur und unter Einsatz von Reflektoren machen werden. Insgesamt stehen mindestens zwei Models zur Verfgung, welche von den Teilnehmern abwechselnd fotografiert werden. Derjenige, der jeweils nicht fotografiert, hilft als Assistent beispielsweise beim Halten des Reflektors und anderen wichtigen Dingen, die einem Fotografen das Leben stark erleichtern. Auch diese Seite kennenzulernen ist hilfreich, und nicht minder wichtig als das reine Fotografieren.

Zum Abschluss werden wir die Ergebnisse noch einmal betrachten und mit Hilfe von Adobe Lightroom bearbeiten. Dabei zeigen wir euch unseren Workflow fr die schnelle Bearbeitung eines kompletten Shootings, die Erstellung von Slideshows und beantworten natrlich alle weiteren Fragen. Gegen 21 Uhr werden wir den Abend bei einer Slideshow aller Werke der Workshop-Teilnehmer ausklingen lassen.

Zielgruppe:

Dieser Workshop ist fr Anfnger und fortgeschrittene Fotografen gleichermaen geeignet.

Bitte mitbringen:

Digitale Spiegelreflex-Kamera
Alle Objektive und Zubehr, Handbuch fr die Kamera
Notebook mit installiertem Adobe Lightroom (ggfs. kostenlose 30-Tage Testlizenz herunterladen)
Dem Wetter entsprechende Kleidung (wir sind viel drauen unterwegs)

Veranstaltungsort:

Wir treffen uns um 10.30 Uhr zunchst in einem Caf an der Alster. Die genaue Anschrift nennen wir Euch nach der Anmeldung.

Kosten:

Unsere Workshops finden in kleinen Gruppen mit maximal 6 Teilnehmern statt. Das bekannte "Rudelschieen" wird es auf unseren Workshops nicht geben, da jeder Teilnehmer das Model alleine fotografiert, whrend die anderen Teilnehmer assistieren. Whrend der Shootings teilen wir uns in kleine Gruppen auf, so dass wir jeden Teilnehmer optimal betreuen knnen. Nach diesem Workshop wird bestimmt jeder mit mindestens 2 bis 3 wirklichen Top-Shots und viel neuem Wissen nach Hause gehen!
Dennoch mchten wir diese Workshops fr jeden Teilnehmer erschwinglich halten. Aus diesem Grund gilt auch hier unser bewhrtes Modell der eigenen Einschtzung. Als Richtpreis gilt 150 Euro fr den Workshop. Wer kann und mchte zahlt etwas mehr, wer derzeit aus welchem Grund auch immer nicht so viel zahlen kann zahlt einfach weniger.

Achtung: Wir bitten um vorherige Anmeldung bis sptestens 7 Tage vor dem Workshop, damit wir die Planung entsprechend der Kenntnisse und persnlichen Bedrfnisse jedes Teilnehmers durchfhren knnen.

Das sagen andere ber uns und unsere Workshops:

Of all the students I have had over my years teaching workshops, Maike and Florian Frisch embody a perfect combination of human warmth and technical excellence. Their portraits marry truth and beauty most every time.

Jock Sturges, mehrfach ausgezeichneter Fotograf, international bekannt fr seine eindrucksvollen Portraits

Ich mchte mich auf diesem Wege nochmal fr den tollen Portrt-Workshop bedanken. Mit etwas Abstand kann ich nun reflektieren und bin der Meinung, dass der Workshop wirklich aussergewhnlich und unkonventionell war und somit tatschlich fr jeden Fotografen lohnend ist. Ihr habt eine andere, emotionalere Sicht auf die Fotografie und schafft es diese zu vermitteln. Eure Inhalte des Workshops sind daher andere als die der blichen Seminare und ich glaube mittlerweile, dass es genau diese Inhalte sind, die den gewissen Unterschied im Ergebnis der Fotos ausmachen.
Ausserdem fhlte ich mich sehr gut aufgehoben und betreut.

Sven, Teilnehmer bei unseren Workshops

Ihr seid einfach Klasse als Menschen und als Fotografen. Und der Kurs war mit Sicherheit nicht der letzte, den ich bei euch gebucht habe.

Manfred, Teilnehmer bei unseren Workshops
Veranstaltungsart:
Workshop
Datum:
01.03.2015, 10:30 Uhr
Ort:
Binnenalster
Jungfernstieg
20354 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner:
Frisch-Fotografie
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





tchh, 21.01.2015 um 22:13 Uhr

Ich bin ein verdutzt:
In Hamburg wird der Kurs für maximal 4 Teinhmer angeboten und in Oldenburg wird er für 6 Teilnehmer angeboten.
Leider passt mir der Hamburger Termin nicht, aber mit 50% mehr Teilnehmern ist das eine ganz andere Sache...



Frisch-Fotografie, 21.01.2015 um 23:08 Uhr

Erstmal vielen Dank für Dein Interesse an unseren Workshops, das freut uns natürlich sehr!
Da ist uns bei dem Termin glatt ein Fehler unterlaufen, denn mittlerweile haben wir die Workshops generell auf maximal 6 Teilnehmer ausgelegt.

Ich kann Deine Bedenken zwar verstehen, aber vermutlich schnell zerstreuen:

Wir geben die Workshops immer zu zweit, und arbeiten während des Praxis-Teils in kleinen Gruppen zu jeweils 3 Leuten und mir bzw. Maike. Damit ist sichergestellt, dass jeder Teilnehmer mehr als ausreichend Shootingzeit bekommt und vor allem alle Seiten kennenlernt.
Während der Shootings gibt es eine klare Aufgabenteilung: Während ein Teilnehmer fotografiert wird ein weiterer Teilnehmer mit dem Reflektor assistieren. Falls in der Gruppe mehr als 2 Teilnehmer sind nimmt der dritte die Beobachterrolle ein, um beide Seiten auch einmal extern betrachten zu können.
Wir haben mit dieser Konstellation ausschließlich sehr gute Erfahrungen gemacht.
Allerdings kommt es auch häufig genug vor, dass sich weniger als 6 Teilnehmer bei unseren Workshops anmelden. Wir haben auch schon Workshops durchgeführt, wenn nur ein Teilnehmer dabei war - das war dann quasi ein 1:1 Coaching (welches auch sehr viel Spaß gemacht hat).



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.