Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

 
 

„Portrait Workshop“ – Outdoor 2 Models / 2 Trainer und kein Rudelschießen. mit Andreas Jorns & Stefan Bäsmann

„Portrait Workshop“ – Outdoor
2 Models / 2 Trainer und kein Rudelschießen.

Die Portraitfotografie bildet mit Abstand einen der anspruchsvollsten Bereiche der Fotografie. 
Klar, man kann auch „einfach so“ ein lockeres Bild machen, welches nur von der momentanen Stimmung lebt. Aber wenn das Licht nicht stimmt, ist es trotzdem (leider) nur ein Schnappschuss. Oder was nützt uns das schönste Licht, wenn wir ein verkrampftes Model haben, oder dessen Blick gelangweilt ist?



Wenn wir Menschen porträtieren wollen, die noch nie vor der Kamera gestanden haben, müssen wir zudem anders vorgehen als bei einem Modell, welches regelmäßig vor der Kamera steht. Wichtig sind der Umgang mit der zu fotografierenden Person und die Stimmung am Set, die durch eure eigene Ausstrahlung steht und fällt.
Kurz zusammengefasst, müssen wir aufs Licht achten, unseren Protagonisten bei Laune halten und zusätzlich noch unsere Kamera einstellen. Viele Baustellen auf einmal! Daher ist dieser Workshop in 3 Bereiche unterteilt:

Teil 1: Theorie

Wir wissen, dass es spannender ist, Sachen auszuprobieren und die Kamera selbst in die Hand zu nehmen. Aber im ersten Teil des Workshops müssen wir uns erst einmal etwas theoretisch dem Thema Portait nähern:
- Bildaufbau
- Umgang mit den Protagonisten 
- Veröffentlichungsrechte
- Tipps zur Modell-Suche, u.v.m

Teil 2: Sehen, fragen & ausprobieren

In einem Live Shooting zeigt Andreas euch, wie er arbeitet. Danach ist für euch der Startschuss gegeben, euch auszuprobieren (KEIN RUDELSCHIEßEN!). Wir werden euch mit Tipps und Tricks beiseite stehen, aber kein vorgefertigtes Setup liefern. Ich könnt sofort selbst tätig werden, oder erst mal uns oder den anderen Teilnehmern assistieren. Eben ganz „learning by doing“!

Teil 3: Praxis, Praxis, Praxis

Hierbei werden uns ein professionelles Modell, sowie eine Person die so gut wie nie vor der Kamera steht, als Protagonisten zur Verfügung stehen.
Wir teilen uns in zwei Teams auf, von dem sich Eines zunächst nur mit dem vorhandenen Licht (available light) auseinandersetzt und lediglich mit Reflektoren und Abschattern arbeitet. Das andere Team wird mit „reinem Blitzlicht“, sowie einer Mischung aus Kunst- und Tageslicht arbeiten. Hier kommen Systemblitze sowie eine Akkugespeiste Studioblitzanlage zum Einsatz.

Die Teams wechseln, so dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat das theoretisch erworbene Wissen in jedem Bereich auch einmal praktisch anzuwenden und verschiedenen Geräte und Techniken auszuprobieren. 


Ziel:
Wichtig ist uns, dass jeder Teilnehmer hinterher mit seinem eigenen Equipment tolle und natürliche Portraitfotos schießen kann, die nicht gestellt wirken und die mehr sind als nur ein gelungener Schnappschuss. Lichtsituationen werden wahrgenommen, erkannt, und Kameraeinstellungen sowie Equipment können passend dazu ausgewählt werden.

Referenten:
Andreas Jorns (www.ajorns.com)
Stefan Bäsmann (www.stefan-baesmann.de)

Termine:
17.März 2013
von 10.00 – 18.00 Uhr

169,00 inkl. MwSt

Inklusive:

Nicht kommerzielle
Veröffentlichungsrechte der Bilder
Getränke, Snacks inklusive

Buchbar unter:
http://studio-barmbek.de/portrait-workshop-hamburg/

Unser aktuelles Workshop Programm findet Ihr unter:
http://studio-barmbek.de/fotokurse-workshops-hamburg/
Veranstaltungsart:
Workshop
Datum:
17.03.2013, 09:00 Uhr
Ort:
Studio Barmbek
Lämmersieth 21
22305 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner:
Stefan Roehl
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





AndreasAdler, 4.03.2013 um 20:57 Uhr

Hallo Stefan,
was kann/muss ich noch außer meiner Kamera mitbringen?
Auf was kann ich mich einstellen?

Kann ich Dich ggf. telefonisch erreichen?

Ich hoffe, da können sich noch mehr Teilnehmer
entscheiden mit dabei zu sein.

Grüße,
Andreas Adler



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.