Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

 
 

AKT - WORKSHOP im DesignHotel in Berlin

Mit den beiden Modellen Sue & Zissi veranstalte ich einen zweitgigen Tageslicht - Akt - Workshop in Berlin

Location werden zwei Executiv-Suiten im Design Hotel Lux 11 sein.
http://www.lux-eleven.com/

Ein Groteil meiner Fotografien sind in diesem Hotel entstanden.

Im Vordergund steht die Arbeit mit natrlichem Licht und das Entdecken von Posen und Motiven. Wie arbeite ich kreativ mit dem Modell und nutze meine Mglichkeiten. Neben einer Einfhrung und bungen, die von allen gemeinsam durchgefhrt werden, teilt sich die Gruppe dann zum fotografieren in zwei Gruppen, bei denen ich abwechselnd zuschaue und Tips und Anregungen geben werde.

Akt bedeutet fr mich durch raffinierte Posen die Sicht zu versperren ohne dem Betrachter das Gefhl zu geben das Modell wrde absichtlich verdecken. Kopfkino, Leidenschaft. Das sind Emotionen, die ich mit meinen Fotos hervorbringen mchte.

Mit spielerischen bungen und "learning by doing" werden die Teilnehmer an selbststndiges Arbeiten herangefhrt.

Rudelschiessen ist nicht erwnscht !!! Jeder Fotograf bekommt die Mglichkeit alleine mit dem Modell zu arbeiten wobei die anderen zuschauen und helfen.

Zwei Gruppen a 5 Teilnehmer verteilen sich fr zwei Tage auf zwei Rume und zwei Modelle.

Die Teilnehmerzahl ist insgesamt auf 10 Personen beschrnkt.
Mindestteilnehmerzahl 8 Personen.
Workshopbeitrag: 280,00
incl. nicht kommerzieller einfacher Nutzungsrechte.

Wer sich anmeldet sendet bitte ein e-mail mit Kontaktdaten und einer Telefonnummer an meine Adresse:
kontakt@henrik-pfeifer.de

Links zu den Modellen:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1293204
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/10118
Veranstaltungsart:
Workshop
Datum:
21.03.2009, 09:30 Uhr
Dauer: 2 Tage
Ort:
Hotel Lux 11
Rosa Luxemburgstr. 13
10178 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner:
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Boris Kühn, 20.01.2009 um 22:34 Uhr

......heee ick freu mich mal wieder wat mit dir zu machen....und von dir zu lernen.....vg boris


Michael M. Roth, 29.03.2009 um 10:35 Uhr

Vergangene Termine verschwinden ja schnell aus dem Fokus des Interesses. Da aber immer wieder Anfragen kommen, woher das eine oder andere Foto stammt und wie der entsprechende Workshop so gelaufen ist, scheint mir ein kleines Feedback an dieser Stelle angemessen.

Zunächst möchte ich artikulieren, dass der Workshop-Leiter, Henrik Pfeifer, einen sehr guten Job gemacht hat. Natürlich erfordert das ganze "Drumrum" organisatorische Talente, das eigentlich Spannende, die Durchführung des Workshops, schien mir aber auch sehr gelungen. Bei Henrik bekam ich von Beginn an den Eindruck, dass er mit Leib und Seele dabei ist, dass das Fotografieren von Menschen zu seinen Leidenschaften zählt, die er glücklich und stark reflektierend auslebt.
Neben dem ganzen technischen Know-How hat mich seine Menschlichkeit beeindruckt. Ich kann mir vorstellen, dass das Model-Geschäft ein z. T. sehr hartes, konkurrenzbetontes ist. Bei alle dem seine menschlichen Züge und Werte zu bewahren, das ist in meinen Augen etwas sehr Wertvolles. So wie ich es empfunden habe, ist auch die Beziehung zwischen Leiter und Models sowohl von der Leidenschaft als auch von der Menschlichkeit getragen.

Zu den Models, Sue und Zissi, möchte ich sagen, dass sie für den Workshop eine tolle Kombination aus unterschiedlichen Typen darstellten. Die ungeheuere Ausstrahlung, die beide für mich schon über die Fotos vermittelten, die ich mir vor dem Workshop angesehen hatte, wurde in der Realität nochmal übertroffen. Auch hier gehören Professionalität und Menschlichkeit dazu, etwas rüberzubringen, das vom Fotografen auch eingefangen werden kann.
Die Fotografen zeigten ein heterogenes Feld. Angefangen von ruhigem, besonnenen Fotografieren bis hinzu leidenschaftlichem aktionsbetontem Selbsteinsatz. Alles in allem konnte der Anspruch des Leiters, kein "Rudelschießen" daraus werden zu lassen, erfüllt werden.

Ich selbst bin als Neuling im Bereich der Portrait- und Aktfotografie angereist. Insofern konnte der Workshop für mich nur ein Gewinn sein. Zum Teil habe ich mit mir selbst gehadert, da ich meinen eigenen Ansprüchen nicht genügen konnte. Vielleicht spielt in diesem Kontext immer wieder die Frage nach einem sinnvollen Weg zwischen Traum und Realität eine Rolle. Wenn ich mir in der Konsequenz einen Ratschlag für kommende Workshop-Teilnehmer erlauben dürfte, so würde dieser in etwa so klingen:

Geht mit bescheidenen Zielen in den Workshop, lasst Euch und dem Model Zeit und Raum Ideen zu verwirklichen. Akzeptiert Eure eigenen Schwächen und die des Models, macht was aus den Stärken beider.

Am Ende bedanke ich mich nochmal bei allen Workshop-Teilnehmern für das gute Gelingen, die Inspirationen und wünsche weiterhin allzeit gutes Licht!

Liebe Grüße
Micha :)



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.