Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Auerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner fr Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

 
 
Hier wurde ein Foto gelöscht von fotocommunity Intern
Zusagen:

 
Interesse:

Laos vorstellen, zum Besuch einladen und ber die Landminen-Problematik informieren. GGL Austria (Gemeinsam gegen Landminen), caf afro, AAI-Wien

Laos ist ein wunderbares Land mit uralten Kulturdenkmlern und grandiosen Naturkulissen.
Buddhistische Tempel und Klster, Knigliche Palste oder 2.000 Jahre alte, bis zu 3 Meter groen Steinkrge, die zu Hunderten auf der Ebene liegen, warten auf ihre Besucher. Manche dieser Sttten werden als die Teile des Weltkulturerbes bewundert.
Der durch Laos flieende Mekong ist an der Grenze zu Kambodscha 14 Kilometer breit. Dort kann man mit etwas Glck Irawadi Delphine beobachten, die zwischen den 4.000 grnen Inseln ihre Zuflucht finden. Unweit befinden sich die grten Wasserflle Sdostasiens.
Aber nicht nur alle diese Sehenswrdigkeiten sind es wert nach Laos zu fahren: auch die Menschen, ihre Geschichten und Schicksale sind es.
Doch Laos ist auch das am meisten bombardierte Land der Welt und wird noch mindestens 1.000 Jahre an den Folgen der Bombardements whrend des Vietnamkriegs leiden, wenn keine Hilfe von auen kommt! Man schtzt, dass auf die knapp 7 Millionen Einwohner 80 Millionen Minen und Blindgnger warten!
Annette Hexelschneider hat 2010 Laos besucht. Das Land hat sie begeistert und die Lebensumstnde in den von Blindgngern und Streuminen verseuchten Drfern haben sie tief berhrt. Deshalb mchte sie mit ihren Fotos auf Laos aufmerksam machen.

http://www.aai-wien.at/laos-land-leute-und-landminen
Veranstaltungsart:
Veranstaltungstipp
Datum:
29.03.2012, 19:00 Uhr
Dauer: 34 Tage
Ort:
Afro-Asiatisches Institut in Wien, Groer Saal ans
Trkenstrae 3
1090 Wien
sterreich
Ansprechpartner: