Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

 
 

Vernissage mit dem Thema " Altes Handwerk "

Ausstellung im Rathaus Thema Altes Handwerk

Mit einer Vernissage am 6.10.2016 um 19.00 Uhr im Rathaus in Weilheim
beginnt eine etwas andere Fotoausstellung zweier Hobbyfotografen unserer Region.
Kurt Geratsch ( Ochsenwang ) und Peter Bittner ( Weilheim ) widmen sich in ihren Bildern dem Thema Altes Handwerk mit Fotografien von Imker, Friseur, und Bestatter, neben Impressionen der Oberen Mhle, der Peterskirche und einigen Stadtansichten von Weilheim.
Das Thema Altes Handwerk wurde von den Knstlern ganz bewusst gewhlt, umso Altes Handwerk wieder mehr ins Bewusstsein zu rcken. Ein weiteres Anliegen war ihnen, dabei etwas nicht Alltgliches mit ansprechenden Bildern zu prsentieren.

Bei der Ausstellungserffnung fhrt Laudator, Thomas Gehler durch den Abend, mit musikalischer Begleitung durch das Saxophon-Quartett Quarteck , bestehend aus Musikern des Musikverein Bissingen.

Kurzportraits der beiden Knstler!

Kurt Geratsch, geboren 1953, aufgewachsen in Fichtenberg, damals Kreis Backnang, machte bereits mit 10 Jahren seine ersten Bilder mit der Agfa CLAK seiner Eltern. Zur Konfirmation kaufte er sich dann seine erste eigene Kamera, der noch viele weitere folgen sollten.
Da die Filmentwicklung und Papierbilder recht kostspielig waren, fotografierte er
hauptschlich mit Dia-Filmen. Erst nachdem die digitale Fototechnik erschwinglicher wurde, beschftigte er sich auch hiermit und stellte sich dieser Herausforderung. Durch die digitale Technik wurde der Aufwand enorm erweitert. Jetzt geht es nicht mehr nur um das Fotografieren, sondern zustzlich um die Bildentwicklung und -bearbeitung. Sein Bestreben ist es aber, die Bilder so effektiv wie mglich aufzunehmen, dass Bildbearbeitung nur in geringem Umfang zum Einsatz kommen muss. Um dieses besser umsetzen zu knnen, nimmt er immer wieder an Workshops und Schulungen teil. Die Naturfotografie ist ein guter Ausgleich zu seiner manchmal stressigen Schichtarbeit. Aber auch das Fotografieren von Menschen ist eine Herausforderung, die spannend und interessant ist.
Seine Homepage http://bewegendemotive.jimdo.com/ stellt einen Teil seiner fotografischen
Ttigkeiten vor.

Peter Bittner wurde am 12. Februar 1963 in Esslingen geboren und wuchs mit 6 Geschwistern auf. Seit 1969 lebt und wirkt er in Weilheim an der Teck. Nach der Schulzeit im Bildungszentrum Whle absolvierte Peter Bittner eine Ausbildung als Dreher und schloss diese 1981 ab. Nach der Lehrzeit fand er schnell seine Berufung zum Versicherungsfachmann. Der Versicherungsbranche ist er bis heute treu geblieben und leitet heute seine eigene GmbH erfolgreich in Neu-Ulm.
Auer dem ambitionierten Fotografieren sind weitere Hobbies das Segelfliegen und Motorradfahren, fr die er mittlerweile nicht mehr so viel Zeit hat.
Mit 9 Jahren hielt Peter Bittner das erste Mal eine Kamera in der Hand. Von da an lie ihn die Faszination am Bild nicht mehr los. Die analoge Papier-/Diafotografie war sehr kostspielig und daher den finanziellen Spielrumen angepasst. Mit dem Einzug der digitalen Fotografie wurde vieles leichter. Heute ist die digitale Technik nicht mehr wegzudenken und fest mit seinen fotografischen Ambitionen verbunden.
Die Herausforderungen bestehen heute eher in der digitalen Bearbeitung mit Photoshop und hnlichen Softwareprogrammen. Die Technik ist nicht leichter geworden, aber anders...
Peter Bittner beschreibt sich selbst als verrckten Hobbyisten, denn alles neuartig
Ungewohnte weckt sein Interesse. Motive, die nicht abwechslungsreich und vielfltig sind, sind schnell uninteressant...
Fotografieren ist immer neu, keine Session ist gleich, daher hat jedes Shooting seine Herausforderung.
Veranstaltungsart:
Veranstaltungstipp
Datum:
06.10.2016, 19:00 Uhr
Dauer: 32 Tage
Ort:
Rathaus
Marktpl.
73235 Weilheim an der Teck
Deutschland
Ansprechpartner:
Kurt Geratsch