Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

 
 

Stuttgart 21 - der Widerstand ( Teil 1 )

Vernissage: 15.Januar 2011
20 Uhr
Veranstaltungsart:
Veranstaltungstipp
Datum:
15.01.2011, 20:00 Uhr
Dauer: 48 Tage
Ort:
Galerie Nieser
Groe Falterstrae 31
70597 Stuttgart
Deutschland
Ansprechpartner:
Ofengeist
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Ofengeist, 13.12.2010 um 16:38 Uhr

http://www.galerie-nieser.de/Galerie/GALERIE.htm



Ofengeist, 6.01.2011 um 23:28 Uhr

gestern die Bilder von meinem Drucker des Vertrauens geholt

auf Papier 60x80 ...hat schon was :-)

freue mich auf euer kommen

LG Sven



Ofengeist, 9.01.2011 um 10:51 Uhr

eine kleine Vorschau

http://www.youtube.com/watch?v=nlmbvGm0g7g



Antonietta B., 15.01.2011 um 18:19 Uhr

Lieber Sven, muss dir leider absagen, wäre sehr gern gekommen, mir ging´s die ganze Woche nicht so gut und bin trotzdem arbeiten gegangen, möchte jetzt am WE einfach daheim ausruhen, hoffe du bist mir nicht böse.
Wünsche dir einen schönen Abend und natürlich viel Erfolg ;-)

LG Antonietta

Antonietta



DerMueller, 16.01.2011 um 22:05 Uhr

Eine sehr beeindruckende Ausstellung Sven; und die Vernissage war ja so was von gut besucht - Glückwunsch.

LG Albert



Ofengeist, 7.02.2011 um 16:19 Uhr


Aufgrund des großen Interesse an der aktuellen Ausstellung : Stuttgart 21 - der Widerstand, findet in der Galerie Nieser, am kommenden Mittwoch dem 09.02.2011, 19.00 Uhr, ein Künstlergespräch statt.

Pressetext:

Stuttgart 21 hat Deutschland verändert. Der Widerstand gegen das Bahnprojekt ist nicht nur Symbol einer neuen deutschen Protestkultur geworden sondern macht auch deutlich, wie sich die Gesellschaft und ihr Selbstverständnis einschneidend verändert hat. Sind in den 70er, 80er und 90er-Jahren eher gesellschaftliche Randgruppen auf die Straße gegangen, die dem politisch linken oder ökologischen Lager zuzuordnen waren, so hat sich dies spätestens seit Stuttgart 21 geändert. Die Protestbewegung zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten und immer mehr Protestierer kommen aus der bürgerlichen Mitte der Gesellschaft. Der Protest gegen das Bahnprojekt zeigt zum einen die große Distanz zwischen etablierter Politik und dem Volk und ist Zeichen der Unzufriedenheit der Bürger mit der Politik der Parteien. Fragen wie "Wer regiert die Stadt auf welcher Grundlage und auf welche Weise? Wem gehört die Stadt?" und "Wer bestimmt über zukünftige Entwicklungen einer Stadt?" beschäftigen die Bürger. Der Fotograf Sven Scholz hat sich intensiv mit der Protestbewegung und dem Widerstand auseinandergesetzt. Von Anfang an begleitete er die Protestbewegung in Stuttgart und dokumentierte die Entwicklung des Stuttgart 21 Projekts. Beginnend mit den regelmäßigen friedlichen Montagsdemonstrationen Anfang des Jahres, über die Errichtung des Bauzauns im August, um den Abriss des nördlichen Bahnhofsflügels zu sichern, die zahlreichen Großdemonstrationen und Polizeieinsätze, bis zum umstrittenen Polizeieinsatz mit Wasserwerfern, Pfefferspray und zahlreichen Verletzten Ende September und zur Fällung der ersten Bäume im Schlossgarten hat Sven Scholz mit seiner Leica Szenen dokumentiert, die den Betrachter zutiefst berühren.




Ofengeist, 23.02.2011 um 18:01 Uhr

Wegen des sehr starken Besucherandrangs wird die Ausstellung " Stuttgart 21 - der Widerstand " bis 4.März in der Galerie Nieser,Stuttgart - Degerloch verlängert.




d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.