Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

 
 
 von
Zusagen:
 
Interesse:   0

FERN.licht-Messe/ Multivisionsshow THOMAS HUBER SEHNSUCHT TORRE – Ein wilder Road Trip meiner Seele

Sehnsucht ist ein inniges Verlangen, es macht uns neugierig, es lässt uns suchen und finden. SEHNSUCHT TORRE – ein wilder Road Trip seiner Seele bringt Thomas Huber an das andere Ende der Welt – nach Patagonien, in das Land des Cerro Torre. Ein wilder Berg, der das Verlangen vieler Bergsteiger in sich trägt. Auch Thomas Hubers Sehnsucht findet sich in dieser steilen, von den patagonischen Winden gezeichneten, vereisten Granitnadel. Ein Berg, der einen Teil seiner Lebensgeschichte erzählt: Es sind Erfolge, Niederlagen, Verluste. Es ist die Trauer, scheinbar belanglos Erlebtes und es sind große Momente, es ist sein Tagebuch als Bergsteiger.

2005 ist er das erste Mal in diesen Bergen unterwegs und die Überschreitung aller Gipfel des Torre Massivs wurde zur großen Herausforderung seines inneren Strebens. So kletterte er im ersten Jahr zusammen mit dem Schweizer Andi Schnarf 30 Stunden Nonstop über den Cerro Standhart zum Torre Egger. Später folgen weitere einzigartige Momente an diesen Bergen. Momente der Inspirationen für neue Herausforderungen.

Eines dieser Abenteuer brachte die Brüder und Mario Walder in die Arktis, nach Baffin Island zum Mount Asgard. 600 Meter senkrechter Granit, Kletterei bis zum 10ten Grad fernab der Zivilisation im Land der Eisbären! Trotz dieses großartigen Erfolges am Mount Asgard lebt der Torre in ihm weiter. Im patagonischen Winter steigt er mit Freunden über die „Ferrari“ auf den Cerro Torre, scheinbar am Ziel seiner Sehnsucht. Aber die Reise geht weiter. In Pakistan finden sie eine neue Herausforderung. Der Schweizer Dani Arnold, Mario Walder und die Huber-Brüder werden das versuchen, wo vor ihnen viele scheiterten: die Nordwand des Siebentausenders Latok I. Scheitern auch sie? Ein wilder Rock´n´Roll, ein verrückter Road Trip der Seele oder einfach die normale Geschichte eines Bergsteigers.

Preis: 20,00€ / erm. 10,00€ zzgl. Geb.
_______________________________________________________

http://www.fernlicht-messe.de/multivisionsshows/thomas-huber/
Veranstaltungsart:
Veranstaltungstipp
Datum:
27.11.2016, 13:30 Uhr
Ort:
KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig
Pfaffendorfer Str. 31
04105 Leipzig
Deutschland
Ansprechpartner:
Fotohaus Klinger