Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

 
 
Kunst (am) im Bau von Heinz Schikora
Zusagen:

 
Interesse:   0

“Eine Geschichte der Migration” Dia-Vortrag, Wulf Schade vom Doku-Zentrum und Museum über die Migration in Deutschland (DOMID) präsentiert.

„Eine Geschichte der Migration“
erzählt der Dia-Vortrag, den Wulf Schade
vom Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in
Deutschland (DOMID) präsentiert.
Etwa 130 Bilder zeigen Erinnerungsgegenstände, Dokumente und
Fotografien, die alte Gefühle und Sehnsüchte wachrufen, die
überraschende Einblicke gewähren, zum Nachdenken und zum
Schmunzeln anregen, und mit so mancher heutigen
Klischeevorstellung gründlich aufräumen...
Der Vortrag wird in Deutsch gehalten.

Moderation:
Günter Dercks, Verwaltungsleiter der
RAA/Büro für interkulturelle Arbeit der Stadt Essen

Anmeldung:
telefonisch, per Fax oder E-Mail bis spätestens 24. Mai 2011.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs
berücksichtigt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, es kann daher zu
Absagen kommen.

Kosten:
Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Die Veranstaltung dauert etwa 2 Stunden.

Information und Kontakt:
Stadt Essen
RAA/Büro für interkulturelle Arbeit
Doro Krollmann
Fon: 0201 / 8328 505
Fax: 0201 / 8328 555
mailto:doro.krollmann@raainterkulturellesbuero.essen.de
Veranstaltungsart:
Veranstaltungstipp
Datum:
31.05.2011, 17:00 Uhr
Ort:
Volkshochschule Essen (Großer Saal);
Burgplatz 1
45127 Essen
Deutschland
Ansprechpartner: