Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklrst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

 
 

Wilhelm Burg Gedchtnistour 2011

Tour 1: Kindheit und Jugend


Liebe Freundinnen und Freunde,

endlich ist es soweit; ich lade ein zur:
Wilhelm Burg Gedchtnistour 2011.
Wer kennt ihn nicht, unseren Wilhelm Burg.
Niemand hat wir er (s)einem Stadtteil seinen Namen so prgend
aufgedrckt: Wilhelmsburg.
Dies ist uns eine Gedchtnistour wert.
Freundinnen, Freunde, Weggefhrten, Veteranen sind eingeladen,
am Samstag, den 13.11.2011 sich um 11:00 Uhr S-Bahnstation
Wilhelmsburg einzufinden.
Was erwartet uns ?
Wir werden auf Wilhelm Burgs Fuspuren wandern. Niemand hat
die Realfotografie so geprgt wie er.
Wer erinnert sich nicht an seinen Spruch der Fotogeschichte schrieb:
Ein Fuballspiel mag 90 Minuten dauern und ein Ball mag rund sein, aber wann eine Speicherkarte voll ist, bestimmt allein der Fotograf. Oder dieser: Solange auch nur ein Funke Licht im Kosmos ist, ist Fototime.
Viele dieser wegweisenden Gedanken und Erkenntnisse lieen sich
hier auffhren, aber hierfr reicht einfach der Platz nicht. Und es soll
ja auch kein Lehrbuch der Gegenwartsfotografie hier und heute ge-
schrieben werden.

Wir werden Orte aufsuchen, an denen Wilhelm Burg fr einen Mo-
ment innegehalten und ber den Sinn realer Fotografie und be-
langlosem SMS-Verkehr sinniert hat.
Stellen, an denen er sein Wasser lie.
Straen, an denen er sich pltzlich und unverhofft umdrehte und so
durchdringend schaute. Orte, wie das RIALTO,
an dem sich Raum und Zeit so eindrucksvoll begegnen.
Beschauliche Landschaften, an denen er brderlich sein Brot mit uns teilte; . und und . und.

Vielleicht hat der ein oder andere eine Anekdote beizutragen, der wir
anderen gebannt lauschen werden. Oder ein Erinnerungsfoto, welches uns bei unserer Tour wrmt und inspiriert.

Die Tour wird kostenlos gefhrt. Lediglich die Einkehr ins Willi Burgs Imbistbchen oder Wilhelm Burgs Wiener Kaffee oder Wilhelm Burgs Steinofenpizzeria ist mit Kosten verbunden.

Ich freue mich darauf, viele neugierige Fotofreundinnen und Freunde zu treffen. Bis bald !

Neydhart von Gmunden
Veranstaltungsart:
Usertreffen
Datum:
12.11.2011, 11:00 Uhr
Ort:
Wilhelmsburg S-Bahn Station
Wilhelm-Strau-Weg
21109 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner:
Neydhart von Gmunden
d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





-ansichtssache-, 20.10.2011 um 22:15 Uhr

Lieber Neydhart,
ich finde es klasse, dass du diese schon länger angedachte Tour in die Realität umsetzt, ich freue mich schon riesig drauf. Auch wenn ich nur an der letzten Tour von Wilhelm Burg teilgenommen habe, war es eine ganz besondere für mich, nämlich meine allererste fc-Fototour, auf der ich dich und einige andere nette Leute kennengelernt habe. Und ausserdem ist Wilhelmsburg meine alte Heimat;-)
lg Danny



Deti Friedrich, 20.10.2011 um 22:28 Uhr

warum nicht .... :-)


Kay Rehders, 21.10.2011 um 17:53 Uhr

Bin dabei, wie auf fast allen Williburg Touren :-) Vielleicht gesellt sich der Altvater auch noch dazu ;D


Birgit H-T, 22.10.2011 um 17:36 Uhr

Leider habe ich keine Zeit !
Wünsche allen viel Spaß!
LG Birgit



Neydhart von Gmunden, 22.10.2011 um 18:15 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,
ich freue mich über die rege Beteiligung. Ich kann versichern, es wird eine sehr interessante Tour. Demnächst werden mehr Details bekanntgegeben.
Mit Wilhem Burg steh ich im Kontakt. Nach einer längeren Abwesenheit bestehen erste: Hallo wie gehts ? Ach, Du lebst ja noch - Kontakte.
Die Ankündigung einer WB Gedächtnistour hat ihn doch sehr angerührt. Da bei ihm viele Projekte anstehen, kann er eine (eindeutige) Zusage nur bedingt geben. Ich bleibe am Ball und werde den weiteren Verlauf hier auf diesem Channel mitteilen.

Euch allen ein schönes Wochenende !
Herzlich grüßend,
Neydhart



filo22, 25.10.2011 um 9:32 Uhr

Hallo, Neydhart,
Ulla und ich kommen auch gern. In unserer Brust sind bei solchen Terminen immer zwei Seelen: die eine möchte auch erstmal gemütlich frühstücken und dann erst los, die andere hat die Erfahrung gemacht, dass das Licht am Mittag immer belangloser wird. Hoffentlich gibt es einen sonnigen Tag.
LG Ulla und Kunhard



Neydhart von Gmunden, 25.10.2011 um 18:22 Uhr

Ulla und Kunhard,
ihr bringt euer Frühstück mit und wir picknicken irgendwo in Wilhelmsburg.
Ja, das Licht wird mittags belangloser, die Tour verspricht das Gegenteil .... :)
Ein trockener Tag würde mir reichen; Sonne, wäre
ein Genuß.



Andreas Pawlouschek, 25.10.2011 um 20:56 Uhr

Das Wetter wird prachtvoll - so wie im Februar 2008...



Neydhart von Gmunden, 2.11.2011 um 18:51 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

demnächst werde ich eine kleine Tourbeschreibung versenden und aktuelle Informationen geben.
Klar ist jetzt schon, dass die Tour unterteilt werden muß in:
1. Kindheit und Jugend
und
2. Wilhelm Burg, ein Erklärungsversuch (Arbeitstitel)

Tour 1 ist so gedacht, dass der zeitliche Aufwand 2 bis maximal 4 Stunden beträgt.
Wie gesagt, Details folgen in Kürze.

Wann Tour 2 angeboten wird, ist im Moment offen. Manchmal ist es ja sinnvoll, Touren in zeitlich dichter Reihenfolge anzusetzen.

Liebe Grüße,
Neydhart



-ansichtssache-, 3.11.2011 um 20:31 Uhr

Na, da freu ich mich doch ganz besonders auf Teil 1, Kindheit und Jugend, schließlich hab ich selbige in Wilhelmsburg verbracht. Bin gespannt, auf welchen Pfaden wir wandeln werden ;-)))
lg Danny



Neydhart von Gmunden, 5.11.2011 um 11:57 Uhr

Tourenbeschreibung:

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir wollen uns auf dieser Tour neben den fotografischen Möglichkeiten ganz der Person Wilhelm Burg widmen. Die Person W. B. steht im Vordergrund. Daher ist es wichtig, dass wir
uns alle an Begebenheiten erinnern, sei es zur Person oder zum Ort, die uns helfen können, diesen
Menschen erfahrbar zu machen. Da die Menschen ihre Prägung in ihrer Kindheit erfahren, werden wir mit der ersten Tour auf Wilhelm Burgs Kindheitsspuren wandeln.

Dazu treffen wir uns am Wilhelmsburger S-Bahnhof (was davon noch übrig ist). Es gibt entweder den Wilhelm-Burg-Gedächtnistower oder die Wilhelm-Burg-Bücherhalle als Treffpunkt.

Ich denke, wir treffen uns an der Bücherhalle am Bahnhofsplatz.
Wir werden hier die Tour eröffnen mit einem kleinen Ritual und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte ich um ein erstes Statement.

Dann gehts ab durch die wilde Einkaufspassage über den noch Wilhelm-Strauß-Weg (demnächst: Wilhelm-Burg-Weg) in das nördliche Neubauviertel in Richtung Ur-Wilhelmsburg (das Ur-Dorf Wilhelmsburg) an der Schönenfelder Straße. Auf diesem Weg werden wir sehen, wo Wilhelm Burg aufgewachsen ist, wo er spielte, wo er spät abends seinen Vater aus der Gaststätte abholen mußte, wo er zur Kirche und zur Schule ging. Wir werden an markanten Orten (Kirche, Schule, Spielwiese, Gaststätte etc.) uns befragen, wer sich an Begebenheiten erinnern kann, damit sich unser Bild über W. B. möglichst vervollständigt. Es müssen nicht zwingend eigene Erlebnisse sein; vielleicht hat der ein oder andere ja auch mal was gehört, irgendwo etwas aufgeschnappt, was er dann zu berichten weiss.
An der Schönenfelder Straße treffen wir dann auf das historische Wilhelmsburg. Neben schönen Stadtvillen treffen wir auf reetgedeckte Häuser. Wir werden hier viele Motive finden, die es lohnt einzufangen, zumindest zu betrachten.
Wir werden dann aber links in die Straße Auf der Höhe abbiegen und die Kindertagesstätte sehen, in der Wilhelm Burg glückliche Kindheitstage verbrachte. Der Straße folgend finden wir dann rechterhand den Dove-Elbe-Kleingartenverein. Hier werden wir einen kleinen Abstecher an die Elbe machen und den Ort aufsuchen, an dem der kleine Wilhelm das Schwimmen lernte.
Insgesamt werden wir diesen alten Ortsteil lieben lernen und verstehen, warum Wilhelm Burg schweren Herzens diese beschauliche Ecke verlassen hat, als er ihn verlassen hat.
Wir werden dann ein Stück des Vogelhüttendeiches entlang wandern und hierbei feststellen, wie sehr die Moderne Wilhelm Burgs Kindheit einengte. War das der Grund zur Flucht aus dem elterlichen Haus . ? Bezüglich des Elternhauses ranken sich viele Geschichten. Bis heute ist nicht wirklich geklärt, wo genau Wilhelm gewohnt hat. Vielleicht werden wir dies endlich herausfinden können ?
Vom Vogelhüttendeich werden wir das Bahngeländer begehen. Ich werde euch zu den Stellen führen, wo der junge Bub sein erstes Mädchen küsste, wo er aus Verzweifelung über seine erste unglückliche Liebe beim heimlichen Rauchen den Bahnhof in Brand setzte.

An der Rubbertstraße, direkt am Bahngeländer, erschließt sich eine kleine Industrieansiedlung mit zum Teil nicht erwarteten Überraschungen. Hier werden wir uns ein wenig umschauen und nach Spuren von Wilhelm suchen. Von hier aus gibt es dann die Möglichkeit zur S-Bahnstation weiter zu gehen (ca. 15 Minuten) oder dem Vorgelhüttendeich entlang folgend, ab der Schlenzig-Straße rechterhand zur Veddel abzubiegen, in Richtung S-Bahnstation. Je nach Tageszeit wäre auch ein Marsch bis zum Stübenplatz denkbar.
Soweit die Tourbeschreibung.

PS: Wer mir seine Mail-Adresse mitteilt, bekommt die Tourenbeschreibung als pdf-Datei (600 KByte) mit ersten fotografischen Eindrücken.



Sonnenengel123, 8.11.2011 um 8:13 Uhr

Nur mal so als nachfrage....? Bin da etwas irritiert... welches Datum meint ihr denn nu? Samstag den 12.11.11 oder .....
Samstag den 13.11.11 (wobei das denn der Sonntag wäre)!!!!
LG Annie



Neydhart von Gmunden, 8.11.2011 um 12:18 Uhr

Es handelt sich um Samstag, den 12.11.2011; der erste Tag nach dem 11.11.2011 um 11:11 Uhr, also nach Eröffnung der 5. Jahreszeit (zu deutsch: Karneval).
Bitte dat Pappnäsche nit verjesse !



Neydhart von Gmunden, 10.11.2011 um 18:52 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

der Höhepunkt in der angewandten autobiographischen
Fotografietour 2011 naht. Noch wenige Stunden, und
wir begehen die Wilhelm Burg Gedächtnistour 1, mit
dem Themenschwerpunkt: Kindheit und Jugend.

Es gibt neues zu berichten, betrübliches aber auch erfreuliches.
Zunächst zum betrüblichen Teil:
Nun steht es fest. Unser Wilhelm Burg wird nun doch
nicht an der Tour teilnehmen. Heute teilte er mir mit,
dass er an seiner "Enzyklopädie der Realfotografie"
schreibt und daher leider absagen muß. Er trifft sich
am Samstag mit seinem Verleger, um weitere Details
zu besprechen.
So sehr wir uns mit ihm über sein ausgesprochen
interessantes Buchprojekt freuen, eine Begegnung
wäre der Höhepunkt in unserem fotografischen Leben
für dieses Jahr geworden. Schade !
Zum erfreulichen Teil:
Erfreulich ist um so mehr, als sich für mich völlig
unerwartet der langjährige, sozusagen Intimfreund von
Wilhelm Burg bei mir gemeldet hat und seine
Teilnahme an der Tour zugesagt hat. Es handelt sich
um den uns ebenfalls bekannten Michael E., der seit
einiger Zeit ebenfalls sehr zurückgezogen lebt und
arbeitet. Dies freut mich sehr, denn keine kennt
Wilhelm Burg so gut wie Michael.

Ich bin jetzt schon sehr gespannt, was er uns an
intimen Details über Wilhelm Burg zu berichten weiss.

Ich denke, wir können uns auf eine spannende und
zugleich genüssliche Fototour freuen.

Lieber Grüße an euch alle,
Neydhart v.G.



-ansichtssache-, 11.11.2011 um 11:56 Uhr

Das sind doch mal gute Nachrichten. Ich erinnere mich noch gut an Michael E., als er noch nicht so zurückgezogen lebte und arbeitete, sondern sein fotografisches Wissen anderen zugänglich machte.
Dies tat er in einem workshop zur "kreativen Unschärfe" auf so eindringliche Weise, dass es mich selbst im Traum noch bewegte.
Ich hatte einen Traum von -ansichtssache-
Ich hatte einen Traum
Von -ansichtssache-
26.10.10, 21:33
21 Anmerkungen

Bin auch sehr gespannt, was er über Wilhlem Burg zu berichten weiss.
Neugierige Grüße
Danny



Neydhart von Gmunden, 11.11.2011 um 18:21 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

nur noch wenige Stunden trennen uns vom fotografischen Jahreshöhepunkt in 2011.
Es wird morgen ein sonniger, aber etwas kalter Tag.
Daher nicht vergessen sich warm anzuziehen und sich ggf. ein Heissgetränk einpacken.
Da wir durch WB Einkaufszentrum gehen, besteht natürlich die Möglichkeit, sich dort noch das ein oder
andere einzukaufen.
Kaffeeshops habe ich dort auch gesehen.

Bis bald,
Neydhart v.G.



Helga N., 11.11.2011 um 20:06 Uhr

Viel Spaß morgen für euch Foddonasen ;-)

;-) Helga



Neydhart von Gmunden, 12.11.2011 um 16:35 Uhr



Es hat mal wieder Spaß gemacht !
Helga, Ihr ward spitze !

Neydhart



Neydhart von Gmunden, 13.11.2011 um 9:39 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

hier noch ein interessanter Link zu Alt Wilhelmsburg,
mit dem alten Bahnhof und so. Auch Bilder aus der vorindustriellen Zeit. Alles sehr sehr interessant:

http://www.alt-wilhelmsburg.de/


Viele Grüße,
Neydhart v.G.



-ansichtssache-, 13.11.2011 um 21:44 Uhr

Danke für den link, Neydhart. Konnte mich kaum losreissen, besonders die Flutbilder ließen die Erinnerungen wieder sehr intensiv werden.
lg Danny



Neydhart von Gmunden, 17.11.2011 um 12:33 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

der zweite Teil der Wilhelm Burg Gedächtnistour wird es im neunen Jahr geben; ob im 1. oder 2. Quartal, wird sich noch zeigen.

Viele Grüße an Alle,

Neydhart Gierling



Neydhart von Gmunden, 6.08.2012 um 20:58 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,
bald ist es wieder soweit.

Ein Blick in meine jüngste Fotoarbeit
bringt Hoffnung und Zuversicht und
Spass !!!!



mARTina sANDer, 15.08.2012 um 22:05 Uhr

Ich wäre gern mal wieder mit von der Partie ... wenn's denn passt.

Herzliche Grüße auch an Wilhelm Burg
von Martina



Neydhart von Gmunden, 11.09.2012 um 19:17 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,
der Termin für den lang erwarteten zweiten Teil der
Wilhelm Burg Tour steht.
Es ist der 13. Oktober 2012.
Wir treffen uns gegen 11:00 Uhr am Stübenplatz, so
die momentane Planung.
Inhaltliche Angaben werden nachgereicht.
Sollte sich an der Uhrzeit oder am Treffpunkt noch
etwas ändern, wird dies nachgereicht.
Fest steht jetzt schon, es wird wieder eine Highlight
geben, welches das Fotojahr 2012 würdig abschließen
wird. Darüber wird aber nichts weiter verraten,
sonst wäre es ja kein Highlight !
Bitte daran denken und gesammeltes und aufge-
schnapptes über Wilhelm Burg mit zur Tour bringen !!!
Bis bald,
Neydhart von Gmunden



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.