fotocommunity Festival Berlin: Das Programm

Wir laden ein – zum allerersten fotocommunity Festival nach Berlin! Und zwar vom 07. bis zum 09. September. Location: Die Alte Pumpe im Berliner Stadtteil Tiergarten. Was Euch in der Hauptstadt erwartet? Eine Fotoausstellung, eine kleine Feier – und natürlich ein Workshop-Programm, aus dem wir Euch hier bereits eine Auswahl präsentieren – Änderungen sind übrigens jederzeit vorbehalten.

Photoshop-Basics (Alexander Heinrichs)
Erste Schritte Model-Fotografie (Nadja S. Burkhardt)
Einstieg in die Filmentwicklung (Roman Stricker)
Aktfotografie, weniger ist mehr (Andy Pomplun)
Portrait-Fotografie für Einsteiger (Calumet mit Erik Drews)
Portrait-Fotografie für Fortgeschrittene (Calumet)
Fotomontagen (Alexander Heinrichs)
3D-Workshop (Angela Mahler und Michael Luhn)
Portrait/Akt-Fotografie im Studio (Pavel Kaplun)
Postproduktion in Photoshop (Pavel Kaplun)
Lichtmalerei (MW)
Zu Gast bei Adam und Eva – Fotografie mit Schlangen (Manuela Grabow u. Andy Pomplun)
Dunkelkammer – Wie bringt man es auf Papier (Erik Schwarz)
Einstieg in die Filmentwicklung (Roman Stricker)
Tabletop (NINNICKS)


Zusätzlich sind Workshops außerhalb der Event-Location geplant! Die folgenden Workshops stehen bereits fest:

Akt bei Nacht mit ausgefallenem Licht (Hubertus Küppers)
Architektur Potsdamer Platz (Ella Powel)
Junge Mädels – alte Autos. Ort: Meilenwerk (Dirk Dehmel)
AvailableLight-Shooting (Krishan H.)
Erotik People (Hubertus Küppers)


Am Festival-Freitag ist ein Grillbuffet geplant, am Sonntag besteht für Euch die Möglichkeit zur Teilnahme an einem gemeinsamen Brunch. Beides ist zwar kostenpflichtig – aber nicht teuer.

Und das ist noch nicht alles. Was sonst noch geplant ist? Das Gewinnspiel Berlin² zum Beispiel!
Vor Ort mitmachen, vor Ort gewinnen. Und so geht´s: Bringt uns ein Foto zum Thema “Berlin” nach Berlin! Jedes mitgebrachte Berlin-Bild findet einen Platz an der Wand unserer Festival-Location – alle Anwesenden wählen vor Ort das beste Foto, natürlich anonym. Der Gewinner wird auf der Party verkündet, einen schicken Preis gibt´s natürlich auch. Bitte achtet darauf, dass Euer Foto nicht größer ist als 20×30 cm – und dass auf der Rückseite des Fotos Euer Name steht. Jeder Teilnehmer darf nur EIN Foto ausstellen..
Zum Ticket-Shop? Hier entlang!

51 thoughts on “fotocommunity Festival Berlin: Das Programm


  1. Würde gerne zum Event kommen, hat jemand Erfahrungen aus den anderen Festivals? Sind die Tickets sehr früh ausverkauft?
    Der Aussage von Pierre schließe ich mich an. Wer selbst mal eine größere Sache organisiert hat, weiß wie viel Arbeit darin steckt.
    Einen schönen Donnerstagnachmittag wünsch ich allen FC Mitgliedern
    Tamara

  2. Sicher interessant, das Programm. Aber ein wenig “Akt”lastig.
    Fällt Euch zu Berlin nicht etwas mehr ein als nackte Haut??
    Stadt, Museen, Tiergärten, Wasser, Sport, Nachtleben.. Natur….eine Stadt voller Leben und Kultur.
    Ich bin seit letztem Jahr Berlinerin und habe viiiel mehr an Motiven gesehen als ich je fotografieren könnte.
    Bitte lasst Euch für die “nicht-Akt”-Fotografen noch etwas mehr einfallen.
    Anneli

  3. noch eine kleine info bezüglich des events.
    am 8.9. werden nachmittags zwischen zwei
    workshops weiß maskierte maschinenmenschen
    als objektivfutter auftauchen und selbige werden
    dann abends zur party eine mime-show zum besten
    geben.
    wird mein beitrag eines sicher spannenden festivals.
    ich freu mich auf euch.

  4. Kleiner Tipp an die Blog-Betreiber:
    Bitte korrigiert doch den Namen von Manuela Grabo (OHNE w ;o) – sie wird es euch danken!
    Grüße
    fD
    der Sohnemann

  5. Wie sind die Workshops organisiert? Laufen sie parallel?
    Wenn ja welche? Wieviele Teilnehmer je WS? Gibt es Listen zum einschreiben? Welche(r) WS an welchem Tag?
    Würde mich über Info´s dazu sehr freuen.
    HG, Michael

  6. Wenn Ihr Unterstützung im TV Bereich braucht, Vorankündigungen im TV, Vorberichterstattung oder ähnliches, einfach melden.
    Wir produzieren auch die Sendung "fashion & faces" und könnten, wenn Ihr wollt vor Ort übertragen.
    Wir sind ja in Berlin.
    Grüße Nils

  7. Hallo zusammen,
    um Unklarheiten aus der Welt zu schaffen: Alle Workshops, die Hausmesse sowie die Party und das Buffet sind in den 29 EUR inbegriffen! Freue mich, Euch in Berlin zu treffen!!
    Grüße aus Bonn,
    Uli Hülswitt

  8. aaaaalso ….
    der AVAILABLE-LIGHT-workshop …
    zeigt ein einem etwa 2,5- bis 3-stündigem programm,
    wie man
    > 2 models (einmal im latex-fashion-style, einmal im pinup-style)
    > “on location” (d.h. einer bar, lobby, diner o.ä.)
    > bei vorhandenem, verfügbaren licht
    > bei MANUELLer einstellung (d.h. ohne die ganzen kameraautomatiken)
    schöne “in scene”-bilder macht.
    darüber hinaus erzähle ich (auf wunsch) interessenten etwas über :
    - zusammenhang leitzahl, iso, rauschen, blende etc.
    - manuelles arbeiten mit der (high-tech-)kamera
    - vertragsrecht, bildrecht, etc.
    - umgang mit models, animation zur “inszenierung”
    der sichere (!) umgang mit der eigenen kamera ist schon vorteilhaft.
    wer lichtstarke objektive hat, mitbringen !
    geblitzt wird nur im notfall, und dann auch nicht aufs modell ! ;-))
    (ich bringe keine blitzanlage mit !)
    sowas in dem style halt :
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/5771/display/9371495
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/5771/display/9306328
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/4567229
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/26126/display/9082703
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/5771/display/4259417
    klick !
    krishan

  9. Ja, das sind doch mal Infos nach unserem Geschmack, liebe Ninnicks und Alexander Heinrichs ;-)
    Vielen Dank dafür.
    Wäre schön, wenn das in ähnlicher Form für andere Workshops auch folgen könnte!! Was jetzt hoffentlich nicht wieder den Empfindlichkeits- bzw. Kritiknerv einiger trifft!! ;-)
    Danke jedenfalls vorab und weiter so!
    Frank und Melanie

  10. liebe user/innen,
    ich bin hier noch ganz neu und frisch und bin jetzt anhand dieser wahnsinnigen diskussionen doch leicht verwirrt.
    auch wenn ich das treffen mit anderen aus der community super-interessant finde, so bin ich doch tatsächlich an den workshops interessiert.
    aber bevor ich ein ticket für die veranstaltung kaufe, würde ich gerne schon wissen, wie das mit den kosten ist….
    kostet die teilnahme 29 euro plus gebühren für die einzelnen workshops?
    auch wenn es in communities häufig so ist, dass gemault wird, ICH FREU MICH :-)
    liebe grüße,
    littlebeatle

  11. @frank sterzing:
    zitat: “Herr Heinrichs, ich bezog den Begriff „Laie“ nicht auf Sie, sondern meinte damit hauptsächlich die sich noch in Planung befindlichen Architektur- und evtl. Naturworkshops.”
    also wenn ich damit nicht gemeint war, wo ich weiter oben noch extra erwähnt habe, dass der archtitektur-ws bei mir stattfindet, dann weiß ich auch nicht und bitte ganz einfach sich eindeutiger auszudrücken! denn so, wie es sich im zitat anhört, bin ich gemeint. aber egal, ich freue mich natürlich ganz besonders, Sie in meinem ws begrüßen und kennenlernen zu dürfen!
    mfg, ella powel

  12. ..ach Kinners, -…..
    ..ich les das da grade…..
    ..Laien – ? – Profis – ? – auweia….
    ..was soll ich dazu sagen ? – nun gut –
    ..wir geben den Table-Top – Ws….
    ..ja – und ich bin Profi – d.h. ich habe Fotodesign
    ..studiert und betreibe seit fast 30 Jahren ein Fotostudio…
    ..für Werbefotografie – aaaaber…..
    …für einen WS in der FC nützt mir daaaas garnix – und
    …den WS-Teilnehmern auch nicht….
    …deshalb hab ich einfach mal so rundum die Probleme
    …gesammelt, die die FC-ler hier mehr oder weniger
    …in diesem Themenbereich haben…
    …dazu waren auch die ca. 90 FMs und QMs mit Anfragen nützlich.
    …da wir aber – als "Profis" – mit Werkzeug arbeiten, die
    …kaum jemandem zur Verfügung stehen, müssen wir uns
    …in die Welt der "Laien" versetzen…
    …der Profi,- nutzt hier allenfalls durch die Erfahrung über die
    …Jahre professioneller Arbeit..
    …das können Laien nicht weniger gut, nur weil sie Laien sind…
    …entscheidend ist ein – hoffentlich vorhandenes –
    …didaktisches Talent.
    …Ausserdem,- für unseren WS sind 1,5 Std. angesagt,
    …was soll man in dieser Zeit machen – ? – 9 Semester
    …Fotodesign unterbringen ? – wohl nicht.
    …Aaaaaalso,- VERSUCHEN wir mit Begleitmaterial, –
    …und vorlaufender Diskussion unter einem unserer Bilder am besten..
    …herauszufinden was möglichst viele wissen wollen…
    …wenn dann der eine oder andere aus dem 1,5 Std.-WS geht und
    …das Gefühl hat, er konnte was mitnehmen was ihm
    …für seine weiteren Bilder nutzt,
    …dann werden wir stolz sein…. und uns freuen…
    …mehr können wir nicht anbieten, –
    …weder als Laie, – noch als Profi…
    …aber versuchen werden wir es……
    soweit mal im besten Sinne,
    mit besten Grüßen
    _______________________[fc-user:428998] (Profi)
    und unser Zweit-Account
    _______________________[fc-user:714865] (Laien)
    :-))))

  13. Sophosaurus, da kommen wir doch gern mit ;-) in den besagten Keller
    tekktoo, die Anmeldung geschah wie bereits erwähnt zwecks Kartenbestellung. Dazu müssen wir nicht gleich 10 Fotos hochladen. Die darf man sich gern anderweitig betrachten, wenn man meine HP erfragt, oder in unserer kleinen Galerie im Hause.
    Herr Vau, sämtliche zuvor gemachten Einwände meinerseits kommen nicht aus dem hohlen Bauch, sondern basieren auf Vorabinformationen zu den Workshops und diese Infos erhielt ich von den Organisatoren! Man muß deshalb nicht gleich so um sich schlagen. Und kein Mensch verlangt Berufsfotografen. Ihre Empfehlungen in allen Ehren;-)
    Frau Powel, auch SIE habe ich nicht persönlich gemeint, da ich Sie nicht kenne. Auch hier basierten meine Bedenken auf Nachfragen an Menschen aus dem Organisationsbereich. Ob und was Sie studiert haben, steht für uns gar nicht zu Debatte. Es betraf Sie auch nicht als Person, sondern – nochmals – basiert auf Informationen, die man uns gab. Und die hatten, was den Charakter der Veranstaltung angeht, völlig anderen Hintergrund. Einen Kurs müssen Sie uns nicht vermitteln. Wir sind schon groß ;-) Auch hier lag mir eine Beleidigung völlig fern und der Begriff Laie ist auch weit davon entfernt. Nun denn, nehmen Sie es so auf. Und nochmals, ich meine Sie nicht als Einzelperson, sondern bezog das auf einige, mir durch Nachfrage bisher bekannt gewordenen WS-Anbieter, die meist Laien sind. Oh, wieder das böse Wort.
    Wir werden sehen. Auf jeden Fall werden wir an Ihrem und noch einem weiteren WS teilnehmen und dann sehen wir ja, ob es sich gelohnt hat. Von mir aus auch gern mit Zusatzgebühr;-)
    Da wir die Karten nun erstanden haben, freuen wir uns jedenfalls so oder so darauf und auch auf die bereits angemeldeten Gäste aus Frankfurt;-)
    BTW: von den 6-8 Schlafplätzen sind noch 4 zu haben ;-)
    Allen einen schönen Tag. Mit viel Sonne, vor allem im Herzen;-)
    Frank und Melanie

  14. mit besten Grüßen
    _________________________ vom Nick ( Profi )

  15. …hm – das war wohl nix mit dem verlinken – :-((
    …na gut….
    dann halt so:
    mit besten Grüßen
    _________________________ vom Nick und Nina (Laien)

  16. @ Ines Meier:
    Doch wohl nicht alleine???
    An den Rest der Gang hier: Wie einige es schon ganz richtig formuliert haben: Diese Zusammenkunft ist eine Party. Treffen, quatschen, Nase rümpfen, tuscheln, Meinungen über bisher anonyme Menschen revidieren, einen (vielleicht auch 2 oder 3 oder…) trinken und einfach Spaß haben zusammen. Zum lernen ist das nix. Vielleicht gibt es das eine oder andere Aha-Erlebnis, aber mehr doch nicht. Leute, das is keene Sommerakademie sondern eine lustige Veranstaltung. Und das sagt jetzt einer, dem gelegentlich schon vorgeworfen wurde, natürlich vollkommen zu unrecht, er ginge zum Lachen in den Keller…

  17. wie lustig kaum natur – ok… naja…
    ich reit dann nachher durch den grunewald…

  18. Wenn man sich gleich betroffen fühlt, wenn der Begriff Pöbel fällt, hilft meist weder ein großes Haus in Steglitz noch der Nachweis des Graecums weiter. ;-)
    Ein Fotocommunity Festival ist keine Akademie. Hier steht der Gedanke des Kommunizierens, Kennenlernens und voneinander Lernens im Vordergrund. Von FClern für FCler. Das Vor-Bild ist hier die fotografische Leistung, nicht die kommerzielle Tätigkeit. Es gibt eine ganze Reihe von Amateuren, die nicht nur inhaltlich wie künstlerisch mehr auszudrücken vermögen als Berufsfotografen, sondern auch didaktisch besser sind. – Alle Lernbeflissenen, die etwas anderes wollen, nehmen so ein Festival viel zu ernst, ihnen empfehle ich die Volkshochschule oder ein Fernstudium.

  19. @frank sterzing: na das war ja dann sehr konkret, dass ich nun damit gemeint war als laie – ach nein, als nicht-fachmann. ja und?!! ja, ich bin ein laie, denn ich habe es nicht studiert – zumindest das nicht.
    ich finde es recht unangemessen von Ihnen, mit solch worten um sich zu werfen, ohne mich oder meine fähig- und fertigkeiten überhaupt zu kennen. warum haben Sie nicht kontakt zu mir aufgenommen und nachgefragt, was mich befähigt, einen architektur-ws anzubieten?! ich hätte Ihnen gern auskunft gegeben!!
    aber ich kann Ihnen gern einen kurs vermitteln bei einem richtigen profi. allerdings müssten Sie da 150€ berappen für ein paar stunden ohne eventabend, buffet, saalmiete, messe ….
    mfg, ella powel

  20. Das "nicht ganz dicht" bezieht sich darauf, dass ihr keene Bilder präsentiert – manfrau Euch also absolut nicht einordenen kann. Aber das kann ja noch werden ;))
    Wenn ihr `ne geile Unterkunft bietet verlasse ich sogar meine geliebte Ladenwohnung in Stegltz …

  21. Seid Ihr noch ganz dicht?
    Ist ja `ne nette performance, die Ihr da bietet:
    “Und zur Versöhnung hier noch die Ansage, daß wir ein großes Haus in Berlin Steglitz besitzen, in dem wir für Zureisende gern 6 bis 8 Schlafplätze kostenlos anbieten. Bei Interesse bitte einfach eine kurze Nachricht.”
    Bei mir übrigens kann EINE unterkommen, sofern sie nicht zu aufdringlich ist ;))

  22. Hier weht einem ja gleich ein sehr rauer Wind entgegen. Insofern möchten wir kurz Stellung nehmen.
    1. Grundsätzlich stimmen wir den Ausführungen von Robby Fischer zu, was die Infopolitik angeht. Zu keiner Zeit sind wir davon ausgegangen, daß zusätzliche Workshops in den 29 Euro enthalten sein werden. Ganz im GEGENTEIL.
    2. Für zusätzlich zu entrichtende Gebühren, die ich bereit bin zu zahlen, darf ich doch bitte einen Experten auf dem entsprechenden Gebiet erwarten? Herr Heinrichs, ich bezog den Begriff „Laie“ nicht auf Sie, sondern meinte damit hauptsächlich die sich noch in Planung befindlichen Architektur- und evtl. Naturworkshops. Sollte der Begriff Laie hier als persönliche Beleidigung aufgefaßt worden sein, so kann ich nur betonen, daß ich darunter das Gegenteil eines Fachmanns (wenn auch aus griechischer Sicht dem Volke zugehörig) verstehe. Derartige Workshops mit Halbprofis oder Hobbyknipsern habe ich mehrfach erlebt (auch wenn sie selbst gute Fotos bzw. Bilder machen).
    3. Was den Begriff „Panikmache“ angeht, kann ich nur sagen, der September ist SEHR nah und als Berliner weiß ich nur allzu gut, wie schwierig es für Anreisende ist, kurzfristig eine günstige Bleibe zu ergattern, zumal das geplante Wochenende mit Events hier in Berlin nur so gespickt sein wird. Man sollte bei der Nennung der 29 Euro nicht vergessen, daß für viele Interessierte auch die Anreise- und Übernachtungskosten hinzukommen.
    5. Trotz des bei einigen hier entfachten Sturms, noch ein weiterer Kritikpunkt: Warum wurde bei der Terminauswahl nicht auf das Ferienende zweier Bundesländer geachtet? Schade.
    6. Und zur Versöhnung hier noch die Ansage, daß wir ein großes Haus in Berlin Steglitz besitzen, in dem wir für Zureisende gern 6 bis 8 Schlafplätze kostenlos anbieten. Bei Interesse bitte einfach eine kurze Nachricht.
    Herzliche Grüße vom Berliner „Pöbel“ ;-)
    Frank und Melanie Sterzing

  23. kommunikation ist alles! ist es nicht möglich auch ohne WS zum treffen zu kommen und sich persönlich mit anderen auszutauschen??? oder sind wir noch in der schule wo man uns an die hand nehmen muß? ich denke es gibt keine pflicht für die besucher sich für einen WS einzuschreiben. und wer landschaft mit "weit-blick" sucht der muß eben bis an den rand von berlin fahren oder darüber hinaus. ich werde jedenfalls mal vorbeikommen.
    bis bald vielleicht LG Mario

  24. Mal ein wenig konstruktive Kritik:
    Die Informationspolitik der großen FC-Events ist jedes Jahr die gleiche. Leider immer etwas missverständlich für die, die nicht die Veranstaltungen der letzten Jahre kennen.
    Letztes Jahr war es sogar noch schlimmer, wo man sich für Workshops anmeldete und später entdeckte, es gab plötzlich weitere und noch interessantere. Man musst dan per E-Mail an der Support den WS umbuchen. Sehr umständlich, wenn es schon ein formularbasiertes Anmeldesystem gab.
    Warum gibt es keine zentrale Seite zum Event? Man muß sich momentan die Daten aus dem Blog, Terminkalender und Forum sammeln.
    Teilweise gibt es auf Fragen sehr dumme Antworten, die einem die Teilnahme verleiden können.
    BITTE! Denkt bei der Planung der Veranstaltung nicht nur an die Veranstaltung, sondern auch an die Kommunikation. Wie erkläre ich möglichst deutlich und unmissverständlich, was die Leute erwarten können. Ganz besonders auch, dass die angegebenen Pläne nur vorläufig sind und sich ständig ändern und Interessenten deswegen häufig nachschauen, was sich änderte. Normalerweise sollten solche Infos eine Bringschuld sein (bsp: ein Mailverteiler und Newsletter). Nur dann hat man die Chance, dass man auf dem Laufenden bleibt.
    Nennt die Workshops bitte "Vorträge", wenn es welche sind. Viele wundereten sich letzes Jahr, als sie mit 80 Mann im Saal saßen und nur dem Vortragendem zuhören durfen, obwohl es "Workshop" hieß. Einige wenige waren tasächlich echte Workshps, wo man gemeinsam arbeitete.
    Das es beim Berliner Festival so viele People-WS gibt und wenig Landschaft- und Natur-WS, liegt vermutlich daran dass Berlin wenig Landschaft und sehr viele Menschen bietet. ;o)
    Bestenfalls Architektur-WS könnte ich mir noch vorstellen.
    BTW: Liebe interessierten FC-Mitglieder, nehmt die Workshops nicht so ernst. Es geht bei den Festivals mehr ums Treffen und kennen lernen. Das ist auch der Grund, warum ich dort hin fahre.
    lg
    Robby

  25. Der Pöbel mault, weil er nicht schon jetzt aus 30 Workshops auswählen kann. Er will keine Menschen, schon gar nicht nackt. Igitt. Er will Libellen, Blumen und Landschaften fotografieren. In Berlin!!! Er will möglichst professionell unterhalten werden. Für 29 Euro, inkl. Studiomiete, Catering und Poppo abputzen.
    Dass hier ein Team von ehrenamtlichen Helfern seine Freizeit opfert, um FC-"Freunden" eine gute Zeit in Berlin zu bereiten, wird von ewig Unterbelichteten gar nicht erst wahrgenommen. Solche Leute sollten in ihrem Dorf bleiben und weiterhin Makros vom Misthaufen machen.

  26. nachtrag: angesichts der tatsache, dass eintrittspreis = 29 Euro kann ich mir nicht vorstellen, dass jeder workshop kostenlos ist – wie stellt man(n) sich das denn vor (location, studio, technik etc)? dann würden die veranstaltenden nämlich draufzahlen in einigen fällen *denk*

  27. irgendwie habe ich den eindruck, dass hier manchen die Hitze nicht bekommt.
    Wie schon mehrfach erwähnt, werden die workshops doch noch ergänzt, es sind also noch nicht alle oben aufgelistet. Da die convention erst im september ist, verstehe ich diese panikmache hier nicht ?!
    profis wie herr kaplun haben zum grössten teil kein interesse daran, solche workshops; wenn möglich noch für nix; zu geben. liegt also auch nicht unbedingt an den veranstaltern.
    abgesehen davon haben einige laien hier wesentlich mehr drauf als die sogeschimpften profis.
    wie man auf die idee kommt, die umfrage mit der convention in verbindung zu bringen, finde ich faszinierend…. aber es gehört hier so gar nicht hin, denke ich?
    ich freu mich jedenfalls drauf :)

  28. Da muß ich mich jetzt dem Milan Cyron mal anschließen. Wir sind doch etwas enttäuscht bisher, da wir auf Anraten unseres Freundes Bernhard uns extra hier angemeldet haben, um die Karten zu erstehen für Berlin. Was allerdings an Workshops angeboten wird und welche Infos es dazu gibt, finden wir bisher mehr als spärlich. Und die Katze im Sack zu kaufen, naja, wurde schon erwähnt. Was mich persönlich allerdings noch mehr stört ist die Tatsache, daß ich nicht ganz verstehe, von welchen Personen, die teilweise ganz offensichtlich Laien sind, diese Workshops abgehalten werden sollen. Da wären mir mehr Profis wie Herr Kaplun doch auch für einen geplanten Natur- oder Architekturworkshop sehr lieb. Nichts gegen die Bilder einiger Laien hier, aber es sollten dann bitte, wenn man schon bezahlt, auch wirkliche Könner sein und wie uns gesagt wurde, gibt es davon hier in der FC doch mehr als genug (siehe z.B. der vielversprechende WS mit Herrn Kaplun, dessen Berichte über seine erfolgreichen Worksshops immer wieder zu lesen sind). An die Laien: nichts für ungut – aber ich lasse mich nunmal für Geld lieber von echten Profis unterstützen. Wäre schön, wenn da nichts Halbgares rauskäme. Mit Grüßen, Frank und Melanie Sterzing
    P.S.: Die Kreditkartenfunktionen spinnen!

  29. klingt nach einem interessanten Programm, auf die weiteren Infos kann man schon mal neugierig sein.

  30. Sind die WS im Eintrittspreis oder muss man diese extra buchen/bezahlen? Gruss Michael

  31. … funktioniert bei Euch die Anmeldung und Zahlung per Kredikarte auch nicht? Werde doch nicht ständig die Daten in den Rechner hämmern und dann funktioniert das nicht. Das ist auch Sicherheit, die bekommen erst gar nicht meine Daten oder wie?

  32. Leider finde ich auch das die Leserumfrage etwas unglücklich verlaufen ist.
    Da ich so gut wie nie auf der Startseite bin habe ich davon erst jetzt erfahren.
    Wobei ich jetzt nicht weiß ob es dafür eine Mail gab.
    Gruss
    gunter

  33. Die Workshops sind mir echt zu einseitig. Und wenn man den merkwürdigen Ausgang der Leserumfrage betrachtet (Model-Datenbank) drängt sich mir schon die Frage auf, welche Lobby in der fc das Sagen hat…
    Jedenfalls nicht meine, und das ist auch nicht mer "meine" fc!
    Johannes

  34. oops, was habe ich denn da geschrieben… peinlich %-) …. warum gibt es eigentlich immer noch keine rechtschreibprüfung für anmerkungen?? :o)

  35. mit natur meinte ich nicht unbedingt zoos und und von menschenhand angelegt parks, obwohl der britzer garten ja wirklich sehr schön ist! ist meinte natur pur, weitläufige blicke …. also interessante knipsenswerte landschaften!! :o))
    und mit deinem zweiten teil bin ich einverstanden, das denke ich mal auch!!

  36. ella, berlin bietet weitaus mehr natur als alle anderen deutschen grossstädte!!!
    wir haben dazu noch zwei zoo´s/tierpark, mehrere landschaftsgärten, den botanischen garten etc etc etc. http://www.berlin.de ist dein freund… ich denke, so selbständig sind die leute dann vielleicht doch, dass sie dahin gehen können?

  37. Nun seid doch nicht so ungeduldig. Es steht doch oben , dass es erst die ersten WS-Angebote sind. Es kommen noch ein paar mehr dazu. Alles ist in der Endphase der Vorbereitung und wird dann auch veröffentlich. Und dann kann man sich auch für die einzelnen workshops anmelden!!
    Wir haben schon versucht, ein breit gefächertes Angebot zu machen. Aber alles, was mit Natur zu tun hat, da sieht es zugegebenermaßen etwas mau aus, weil Berlin nicht soooo viel Natur bietet.
    Also bitte noch ein klein wenig Geduld!
    LG, Ella

  38. Nachdem die Workshop Themen nun veröffentlicht wurden, habe ich mich entschieden nicht nach Berlin zu fahren. Die WS-Themen sind für mich zu wenig ansprechend und bei weitem von den Themen nicht mit dem Angebot bei der Convention in Bonn vergleichbar. Es wirkt mehr so als hätte man die WS angeboten, weil man welche anbieten muss und sich wenig Gedanken über die Inhalte und den Umfang gemacht. Dafür gebe ich kein Geld aus. Und Party kann ich auch hier haben.
    Gruß Milan

  39. Meine Frage, wie komme ich an einen Workshop?
    lg
    gunter

  40. Angedacht ist auch ein Archtitektur-WS … eigentlich mit meiner Wenigkeit … ist wohl noch in Planung, die Mühlen mahlen wohl eher langsam … tz tz tz :o))
    Ella

  41. Hey ich geb doch auch 2 PS-Workshops und glaube mir, da kommen keine Nackten drin vor …
    ;-)
    Alex

  42. Ein bisschen verwirrend Eure Infos. Auf der Seite des User-Kalenders http://www.fotocommunity.de/pc/calendar/display/8… macht ihr andere Angaben.
    Nun habe ich mehr den Eindruck das es ein kleines Erotikfestival wird. Interessiert war ich bisher, dass ich eventuell etwas über`s Arbeiten mit Photoshop, etc erfahren könnte – Tricks und Tipps halt.
    Und – tanzen da jetzt alle mit Camera an?

  43. SisX -

    die neue Modeldatenbank muß doch beworben werden :-)))

  44. Mal ganz ehrlich, ist das ganze Programm nicht etwas Nackedeilastig???

  45. Für die die sich für unseren Table-Top-WS interessieren, – hier mal ein kleiner Anriss (Kopie aus unserer E-M-Korrespondenz ) :
    Workshop –
    ich denke daß ich im Bereich Table-Top -Techniken,- Arbeitsweisen, -…………………..
    ………Dabei dachte ich eigentlich nicht mal sosehr an den professionellen Anwender, eher an die, die
    in der FC einfach nicht wissen wie sie es angehen sollen und aus lauter Frust nach einigen
    Versuchen den Krempel wieder hinschmeißen.
    Klar kann ich auch mit Blitzanlagen von Multiblitz bis Bläsing einen Workshop halten aber
    ich würde eigentlich lieber denen unter die Arme greifen und Starthilfe geben die mit den
    hier allseits beliebten Baustrahlern auskommen müssen.
    Als erste Idee-Struktur für ein Programm stelle ich mir z.B. vor:
    1) Licht – Charakteristik – was geschieht wenn ich …. z.B. ..nah am Motiv beleuchte, –
    wenn ich weit weg gehe – Licht flach – Gegenlicht – usw.
    2) Abgrenzung der Aufnahmefläche – da meist ein viel zu großer Aufnahmebereich angenommen
    wird –
    2a) Wirkung der Anordnung – Hilfsmittel – wie Arrangierknetmasse,- Kartonunterleger – Glycerin –
    Mattspray – usw.
    3) Beleuchtung: – Flächenlicht, – wie erzeuge ich es wie "modeliere" ich es – wie baue ich aus Dachlatten
    und Transloomfolie billig eine Softfläche – wie verwende ich indirektes Licht und in Kombination
    mit direktem Licht…
    ….u. s. w.
    Selbstverständlich werden die Schwerpunkte des WS von uns vorher in einer PDF-Datei zum Ausdruck
    bzw. Download zur Verfügung gestellt.
    Die Bilder zur Anschauung werden vorher auf meinem Account bereitgestellt, damit jeder sich vorher
    Überblick verschaffen kann ob es für ihn/sie interessant ist, an diesem WS teilzunehmen.
    z.B.: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/egallery/
    ….so ungefähr stelle ich mir das vor…
    für weitere Ideen, Anregungen usw…. bin ich jederzeit empfänglich, – bitte per FM – oder vielleicht unter dem Kaffeefoto (siehe Link oben) als Anmerkung, dann können alle mitdiskutieren….
    …mal sehen was geschieht…
    mit besten Grüßen
    ______________________ Ninnick Nick

  46. das heißt nicht "trückenwiese" sondern städtische Grünfläche" oder "städtische Grünfläche für Benutzer mit Migrationshintergrund" :P

  47. Osman B. -

    @Digital Graphix
    suchst du landschaft in berlin?! auf der türkenwiese gibbet tiere.. aber nur gegrillt :P^^
    örm ich bin ja sonst kein negativer kritiker weil ich sowas generell toll finde. aber portrait und akt zusammenzuschmeissen grenzt für mich an gotteslästerung :D
    mal sehen evtl schau ich vorbei^^

  48. ICh finde es jetzt einbisschen, People-Fotografie lastig, das könnte andere Fotografen etwas abschrecken.