photokina: fotocommunity Standparty

14513351.jpg
Wir verlosen 50 Partytickets für unsere Standparty auf der photokina am 25.September ab 18 Uhr Halle 5.1 am Stand B24.
Freut Euch auf:

  • schmackhafte Häppchen und kühle Drinks
  • Special Shooting mit Playboy Bunnies
  • Ehrung der 12 Gewinner der 4 photokina Contests
  • Tanzen und Musik
  • Open End

Du hast Lust mit uns zu feiern und willst auf die VIP Gästeliste?
Dann nenne uns bitte den konstruktivsten, besten Kommentar zu einem Foto auf der fotocommunity, den Du bisher gelesen hast. Kopiere den gesamten Wortlaut in Deine Anmerkung, füge auch den Link zum Bild mit ein und vergiss nicht Deine UserID. Jeder der bis zum 06.09. teilnimmt, wird berücksichtigt.
Bitte beachten:
Die Partytickets gelten nicht als Eintrittskarte zur photokina.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei fotocommunity-Mitglied DirkF, dass er uns das schicke Partybild zur Verfügung gestellt hat.

25 thoughts on “photokina: fotocommunity Standparty


  1. Kritische Anmerkungen kann man auch kritisch sehen:

    “Hmmm ich verstehs einfach nicht, was gut daran sein soll, sich gegenseitig die Bilder zu kritisieren. Das macht keinen Sinn für mich. Habe mich schon beschäftigt mit z. B. Agora und auch das ist für mich ziemlich viel rumgerede und wenig kommt dabei heraus.
    Es kommt natürlich auch drauf an, was kritisiert wird. Kommentare wie: … hier hätte ich noch ein wenig geschnitten ectpp. sind in meinen Augen meistens völlig deplaziert. Inhaltliche Diskussionen finde ich dann schon interessanter.

    Mal ehrlich: wenn ich was über Bildgestaltung lernen will, besuche ich ein Seminar oder lese ein Buch drüber. Ich gestatte nicht jedem, bei mir hereinzuspazieren und einfach mal so meine Bildgestaltung zu bemäkeln. Wenn einem Buddy mal was auffällt, bin ich offen dafür. Da ist der Respekt schon hergestellt.
    Ich sags mal so, ich genieße die Bilder einfach so. Ich liebe Bilder gucken. Und ich genieße die Ideen und die Kontakte. Und das, was man mit der Kombination Bilder+Kontakte machen kann … Bilderrätsel zum Beispiel, oder die Bilderkette, oder Themenarbeiten und so weiter.
    Liebe Grüße”

    das war zu diesem Bild
    http://fc-foto.de/27502893

    und die Party-Karte möchte [fc-user:855216]

  2. sehr gefreut habe ich mich über diesen gereimten Kommentar
    “Dahinter ist kein blaues Meer!
    Den Betrachter stört das sehr.
    Hätte er sich eins gemalt,
    wär er jetzt nicht so verstrahlt.

    Romantik gibt in allen Ecken,
    warum sich dann am Meer verstecken.
    Leben heisst, auch dort zu suchen,
    wo andre niemals Urlaub buchen.

    Oder so!”
    zu dem Bild http://fc-foto.de/34507453
    und ich hab diese Nummer [fc-user:814371]

  3. Und wie schaut es aus?
    Wer hat gewonnen?
    lg

  4. Piep, piep, piep sie ham ihn liep ;-))
    Die Damen haben ihren Spass und der Pinkler versinkt in Depression..
    Mehr davon ;-))))
    Zum Foto
    [fc-foto:22178777]
    Von [fc-user:711334]

  5. was “konstruktive kritik” angeht…. negative punkte werden natürlich ungern angesprochen, es sei denn, man fragt ganz explizit im profil und in der foto-beschreibung danach. sie kommen dann meist von leuten, die man schon kennt. aber man kann ja auch eine positive anmerkung konstruktiv auffassen, indem man gemäß “stärke deine stärken” vorgeht.
    besonders dankbar bin ich tatsächlich über “echte” kritik, die ich besonders von Claudy B. und Christine-I bekommen habe, zB zu [fc-foto:17075240]:
    Claudy B., 28.05.2009 um 13:42 Uhr
    …wieder kein optimaler Schnitt…die freudige Spielerin kommt sehr gut, ist aber total mittig, rechts könnte die Frau mit dem “eingeschlafenen” Blick bis übers Ohr weggeschnitten werden, sie ist eh nur ein Beiwerk, Bbeobachterin oder Nebenrolle…- so nimmt sie viel zu viel Raum!
    LG C.
    oder zu [fc-foto:17248327]:
    Claudy B., 28.05.2009 um 14:27 Uhr
    Ja, manchmal muss man die Leute nochmals bitten *g*…weitwinkliger fotografieren, Ausschnitte kannst du immer noch machen…
    Zur Helligkeit: das kann man machen, nur ist es der “hohen Stirn” des Mannes nicht besonders zuträglich *g*
    LG C.
    oder zu [fc-foto:17382596]:
    christine-l, 10.06.2009 um 16:59 Uhr
    mir gefällt das bild bisher von deinen gezeigten am besten, da weniger farbe und daher auch mehr ruhe/harmonie im bild ist. du zeigst hier eine situation mit sehr viel schärfentiefe. wenn du die blende vergößerst, könntest du die belichtungszeit verkürzen oder den isowert verkleinern (weniger rauschen) und der betrachter würde noch mehr auf das gelenkt, was du zeigen möchtest. ist nur so ne idee, da du auf deinem profil um konstruktive kritik gebeten hast. falls deine intention eine andere war, vergiss es einfach ganz schnell wieder.
    lg christine
    gut gefiel mir auch die inhaltliche reflektion zu [fc-foto:17482508]:
    christine-l, 18.06.2009 um 12:51 Uhr
    Mir gefällt das farbige Bild besser, es spricht mehr für die Momentaufnahme. Die Reflexe in der Scheibe, alles Unruhige und Störende, ist hier mehr sichtbar.
    Es ist nicht so trist, wie das sw. Ich habe es vielleicht auch nicht verstanden, was du uns/mir hier zeigen möchtest. Soll die Tristes, das Alltägliche und die Anonymität im Vordergrund stehen würde ich dies eher im sw sehen. Hier sehe ich mehr den Augenlick, den Zug, etc. im Fokus.
    LG Christine
    oder eben, wie erwähnt, positive kritik, zu [fc-foto:18528818]:
    JW-gefangene Momente, 2.10.2009 um 9:19 Uhr
    Das ist Klasse! :-) Schon allein auf den Schnitt zu kommen. Das ist ja das Schöne an der Fotografie, die Dinge nicht immer so hinzunehmen, wie sie vielleicht wirklich gerade sind, sonder sie etwas aus dem gewohnten Rahmen zu rücken und neue Sichtweisen zu eröffnen :-). Sehr schön.
    lg Jens
    oder die kunst der analyse, zu :
    ZuppaNova, 9.05.2010 um 20:06 Uhr
    das gefällt mir. finde ich gut, weil das bild konsequent eben diese rubbers “aufgreift”, thematisiert.
    sie “gehen gut” blickfangend (mitte, unteres drittel), sind das farbige element im bild, sie befinden sich an der stelle der zentralen schärfe. gut gefällt mir der von links unten nach rechts oben diagonal verlaufende bildaufbau (umgesetzt durch die drei paar füße), der die betrachterin organisch in die bewegung hineinnimmt. und nochmal gut gefällt mir der kontrast zwischen dem grafisch-unregelmäßigen grautonmuster des pflasters und den frischfarbigen rubber-karos. passend geschnappt, würd’ ich sagen, und gebe dem bild zehn von zehn möglichen gummistiefeln. ;)
    liebe grüße, zuppa
    (hier, wo ich lebe, regnet es. den ganzen lieben langen mai schon.)
    (die frau kommt elegant rüber, also ihr tänzelnder schwung. das mag ich auch.)
    liebes fc-team, danke für diese anregung, nochmal ein paar schöne kommentare revue passieren zu lassen. ich bin zwar etwas spät dran, aber vielleicht gibt’s ja noch ein party-ticket (plus begleitung) zu gewinnen?
    lg, martin

  6. ich als kultfigur (kommt nicht von mir) der fc komme gerne, auch ohne Kommentar ;-) aber das, [fc-foto:22178959] ist besser als jeder kommentar unter einem meiner bilder, und davon bekomme ich öffters mal welche.

  7. Ach ja, ich will ja GEWINNEN: Mein User-ID ist [fc-user:1025034].

  8. Diese überaus konstruktive Kritik stammt natürlich aus meiner eigenen Feder – ich musste sie einfach schreiben, um den ernstgemeinten ‘Hilfestellungen’ anderer Kommunarden entgegenzuwirken. Sogar nüchtern hätte ich nicht konstruktiver anmerken können! :-D
    Hier der Wortlaut: »Oh, hier wird konstruktiv kritisiert – da trau ich mich fast gar nicht mehr, meiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen. Leider blieb bei den bisher geäusserten »Hilfestellungen« z.B. die Hell-Dunkel-Verteilung, die Existenz nicht nur der zwei dominierenden Bäume, sondern der rhythmisierenden und gruppierenden Wiederholung der Grundform in Gestalt der beiden Gehwegpfosten, die dynamisierende Wirkung eben nicht bildparalleler Linien uvm. völlig unberücksichtigt.
    Würde man beispielsweise wie vorgeschlagen oben beschneiden, entstünde eine Umkehrung der Hell-Dunkel-Verhältnisse; der Gehsteig würde massiv betont, dass er aber offenbar an einer parkähnlichen Anlage entlangführt, könnte allenfalls noch vermutet werden; die jahreszeitliche Verortung des Geschehens geriete genauso zur Randerscheinung wie das Verwobensein der einzigen Figur, deren Sinnzusammenhang ebenfalls ein gänzlich anderer wäre.
    Ausserdem bin ich der ganz festen Überzeugung, dass Du Deiner Intuition vertrauen solltest, die Dich bewogen hat, dieses Foto nicht nur zu machen, sondern auch zu mögen und zu veröffentlichen.
    Dies ist ein wunderbares Bild und bedarf meiner Ansicht nach keinerlei Veränderung, im Gegenteil: es ist fast perfekt!
    Viele Grüße,
    Jürgen«
    [fc-user:1253538]
    [fc-foto:20102466]

  9. Keine Angst Ute, du kannst ja gar keine Karte gewinnen, weil du deine User-ID nicht angegeben hast. :-)

  10. meine hilfreichste Anmerkung, weil sie mir gesagt hat, lade nicht alles hoch, schaue genauer hin:
    Andreas Hurni, 1.02.2002 um 9:26 Uhr
    hmmm… details. gutes bild, fällt aber gegenüber den anderen etwas ab.
    stören tun mich die überstrahlungen, auch wenn das licht für stimmung sorgt.
    mir fehlt ein wenig das aufmerksamkeitszentrum. das auge wandert umher, sieht sich um, kann sich aber nirgens so recht halten.
    ich denke, die scheune steht noch…
    unter diesem Bild:
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/egallery/display/94145
    von:
    http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/731
    Ich habe nicht den Anspruch eine Karte zu gewinnen, wollte nur zeigen, das diese Links besser funktionieren als die Links mit der Klammer. Sollte ich dennoch das Glück haben, bekommt die Karte meine Freundin Doris.

  11. konstruktiver beitrag:
    “Ok, warum mir der Bildinhalt nicht gefällt habe ich ja schon bekundet und hier sei nochmal gesagt, dass ich glattrasierte Damen im Close up genauso wenig mag. Da mach ich keinen Unterschied. Und ich muss gestehen, dass ich beim Betrachten soo abgelenkt durch den Schreck als ich es plötzlich gross sah ;-), dass ich nicht mal auf die Idee gekommen bin über die Qualität des eigentlichen Bildes nachzudenken. Aber mit solchen Reaktionen musst du bei so einem Foto eben rechnen.
    Was ich hier unterste Schublade finde ist die Schwulendiskussion. Ich persönlich bin überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass es hier um einen Menschen sich handelt, der homosexuell ist. Genauso wenig kam meine Phantasie in die andere Richtung in die Gänge.
    Und jetzt zum Foto selbst. Da ich keine Ahnung von der Aktfotografie habe, kann ich dir nur sagen, wie ich es empfinde. Den Rahmen finde ich gut, ich mag solche Rahmen und für mich passt er um das Foto. Genauso wie die Helligkeit, die den Blick auf das Wesentliche lenkt. Die Bildaufteilung ist gut und der Schärfeverlauf für mich stimmig. Bemängeln würde ich die abgesoffenen Haare, die so gar keine Struktur mehr erkennen lassen. Die Pose an sich finde ich gar nicht mal schlecht, genauso wie die Perspektive. Aber für mich wirkt es so, als wäre der Penis unangehm verbogen. Erstens tut das doch bestimmt weh und es ist einfach unnatürlich so. Das ist es auch, was ich an den vielen gestellten Frauenakten so nervig finde. Was soll eine nackte Frau mitten auf dem Feldweg? Um nur mal ein Beispiel zu nennen.
    Ohne diesen verbogenen Penis, wäre es eine schöne anregende Darstellung gewesen. Wie liegt das gute Stück denn normalerweise in der Bauchlage, doch eher nach oben oder seitlich weggedrückt. Da hätte man durchaus von unten noch genügend Möglichkeiten für das Close up gehabt und dann wäre es immer noch nicht soo mein Dinge gewesen, aber ich hätte mich nicht so erschrocken. ;-) ”
    zu gleichem Bild, nicht-bildlich-spezifischer beitrag:
    “C EST QUOI CETTE HOREUR ??????
    et dire que fc sensure certaine images et pas celle ci !!!!!!!!!! why not
    franchement je nai rien contre le nu masculin ni le féminin mais artistique car je dis bien artistique, car il y a de tres belles photos sur ce sujet dans de tres belles galeries mais alors là c’est moche dsl je dis ce que je pense pourquoi nallez vous pas sur un site expret pour vos exibitions ?…………….. RIEN DAUTRES A DIRE je comprend pas votre langue mais jexprime quand meme mon ressenti”
    steigerung der unkonstruktiven kommentierung mit persönlicher steigerung (einer französichen stalkerin):
    “Bravo Joy !
    It ‘ s BAAAAADDDDDD !!!
    It ‘ s UGLY !!!!!!!!!!!
    Are you crazy, Jo ?
    For me : YES : you are crazy !!
    Beurkkkkkkkkkkkk”
    ein bild, welches “grundsatz”-diskussionen auslöste, mit einigen außerbildlichen kommentaren, die wohl von admins(?) bereinigt wurden.
    [fc-foto:21418933]
    [fc-user:1481816]
    würde gerne an der party teilnehmen, bin zudem eh in köln ansässig.
    lg, jo

  12. [fc-foto:22185497]
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/5696/display/22185497
    el – gato – con – botas, gestern um 13:53 UhrADMIN-Tool
    Rahmen und mittiges Logo – :-((
    Ansonsten wie @ Anna schrieb,
    links noch etwas beschneiden bis kurz
    vor die Möwe, dann hast Du das Motiv
    aus der Mitte geholt, in Blickrichtung unbedingt
    Platz lassen, eher noch mehr Platz geben !
    Farben und Schärfe finde ich hier gut :-)
    VG..Renate

  13. http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1496253/display/19635447
    [fc-foto:19635447]
    [fc-user:1103707]
    XYniel, 27.12.2009 um 4:51 Uhr
    faith – glaube,
    hmm, ohne jetzt deine intention zu kennen, lösst sich dein titel wie teile der person im bild auf. ich finde die idee an sich sehr ansprechend, jedoch nicht ausformuliert. für mich ist
    1. das format zu langweilig, da es durch sein verhältnis wenig spannung einbringt. für mich muss das format jedoch meine bildintention untersteichen.
    2. die rechten finger sind beinahe am rand, was zu einem eigenem “objekt” führt. man könnte ein zwischen “linken-rechten-rand-aufgespanntsein” hineinsehen, dann fehlt aber dazu eine anregung im linken roten teil, wo alles versinckt.
    3. die harten roten und weißen kontraste gehen dann wieder in weiche rottöne (gesicht…) über, was weider die dramatik mildert… und
    4. ist die körperform eher ein pedigen, als ein gespannt sein oder hängen oder schmerz oder…
    für mich sehr ambivalente formgebung… interessante ästhetik, die ich -subjektiv, ohne deine intention zu kennen- als nicht zu ende gedacht “spüre”
    lg XYniel
    ich habs daraufhin auch leicht verändert – ohne aber auf jeden punkt einzugehen ,,, siehe die weitere konversation mit xyniel unter dem bildchen
    letzter bearbeitungsstand hier:
    http://berndsaller.blogspot.com/2009/12/faith.html
    aber was ist schon “konstruktiv” – das definiert jeder für sich selbst anders – mir reichen in der regel anmerkungen und anregungen zum nach- und überdenken aus … und wenn sich der anmerkende erkennbar mit einem bildchen (auch inhaltlich und thematisch) beschäftigt hat ist das umsomehr grund für mich auch nochmal drüber nachzudenken und mich auch mit seiner sichtweise zu beschäftigen – denn er ist der betrachter der sich dafür interessiert
    b.s.
    [fc-user:1496253]

  14. Ein Kommentar, das wirklich mal konstruktiv war:
    Peter Gobber, 5.02.2010 um 19:46 Uhr
    Also dann: 2. Versuch ist wirklich ein 3D. Aber diesmal ist die Basis zu weit ausgelegt. Verwende für die Montage SPM (http://stereo.jpn.org/index.html)
    . Bei einer Anaglyphenmontage sieht man gleich, wie die Montage richtig wird. Im Vordergrund liegende Motivteile decken sich fast während die im Hintergrund weiter auseinander stehen.
    Wie gross ist der Abstand zwischen beiden Bildern? 6-7 cm reichen. Wichtig, die Cam nicht um irgendwelche Achsen drehen, nur verschieben; als wärs auf der Schiene.
    Peter
    Bild [fc-foto:20102754]
    User [fc-user:416849]

  15. [fc-foto:11076049]
    brutal alleine. das würde ich sagen. und ich würde da liegen. ganz alleine, und hoffen dass der große regen kommt. und ich würde diesen song song spielen, bis der akku leer ist. und danach würde ich warten, was passiert, und warten udn warten. weil vielleicht nix passiert. und 3 tage später verschwunden, da liegt nur der ipod, nach flut 3, auf dem display… flames… wie eine kleine friedhofslaterne… und irgendwann kommt ein vogel. nimmt das ding und seine 2 kleinen stecker udn bringt es zu seinen kindern.
    wegverschwunden, einfach weggegangen und niemals wiedergekommen…
    warum ist es ein traum, sowas manchmal einfach erleben zu wollen, alleine zu sein hier, ganz alleine, ohne jeden.. und nur die musik und ich.
    .. einer der bewegendsten momente hier für mich.. auch wenn es schon lange her ist..
    . und eine gute bildkritik ist für mich dann.. wenn mir keiner was unters bild pappt.. was technischer art ist. sondern wenn ich merke. dass das bild was ausgelöst hat. im bauch…
    .. und eigentlich will ich gar nicht unbedingt auf die party. aber ich mag die idee hier gerade so gerne.. ;)
    lg
    .. hannes..
    .. ps..
    wieso muss ich meine user nummer eigentlich noch mit angeben. da braucht man doch nur kurz klicken.
    naja. . ich erspar euch den klick dann mal. ;))
    [fc-user:431422]

  16. Kommentar zu einem meiner Bilder:
    gefällt mir schon weitaus besser als das entsprechende (Brust-)Portait in Color !
    Aaaber: für Low Key immer noch reichlich viel Licht !
    (leicht gedreht mit seitlichem Streiflicht könnte’s
    noch besser wirken – und zum Titel passen).
    Als “klassischer” sw/ws-Akt aber immerhin sehr gut gemacht !
    Stuhlrest stört doch nicht (soll sie im Freien schweben ??), das abgeschnittene Bein schon eher.
    V.Gr.
    Michael
    (u.a.auch Ex-Beleuchter)
    Bild: [fc-foto:18866516]
    Und meinereiner ;) [fc-user:729048]

  17. “Du solltest die ISOs etwas herunterschrauben”
    Das Bild wurde mit einem Diafilm fotografiert :-)

  18. Leolu -

    [fc-foto:22185268]
    “Black Pearl, gestern um 22:30 Uhr
    Das sind Erinnerungen und das ist gut so…die Aussage zählt das muss nicht immer perfekt sein…
    ich mag die Musik und das Bild…
    Liebe gRüße Katharina”
    Sie hat Recht, es zählt nicht immer die Quali, sondern ob ein Foto etwas zu sagen, zu erzählen hat oder Gefühle freisetzt!
    LG
    Nina [fc-user:1440516]

  19. …………… ich finde das nichmal “ganz nett”.
    fotografisch so langweilig wie ‘n beipackzettel von jodsalbe.
    FC-Bild 21547249
    FC User 752867

  20. Na…. mit Euch feiern ist doch Motivation genug mal in die Bilder zu schauen…
    Unter meinem Bild “asperges blanches” ( http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/671714/display/17041318 ) steht der Kommentar von Ralf:
    Ralf Scholze, 15.05.2009 um 13:26 Uhr
    ein bild das gefällt, ein Bild, das es lohnt, sihc ein wenig genauer anzuschauen. Frühjahr, Erdbeeren und Spargel. Die französischen Preisschilder geben deutlich auskunft, wo man ist. Keine weiteren Erklärungen sind nötig. Der grüne Rahmen teilt das Bild im goldenen Schnitt. Rechts der Spargel, links, die spannenderen Details. der weiße Korb mit der leuchtenden Erdbeeren, dahinter Kisten mit französischer Beschriftung und warmen Orangetönen. darüber ein grüner Balken, den diesen Teil des Bildes nochmal im goldenen Schnitt teilt. Darüber eie Uraltwaage mit fotogenen Körben.
    Kein Bild für den schnellen Konsum, eher ein Bild zumgenaueren Hingucken. Könnte mir sowas gut als doppelseitigen Aufmacher in einem Foodmagagzin für einen Artikel über französische Wochenmärkte vorstellen.
    lg
    ralf
    Wenn sie ein Mensch so viel Zeit nimmt um sich eines meiner Werke anzusehen und dann noch ein paar Zeilen dazu zu schreiben…. fühle ich mich sehr geehrt.
    Es ist ein schönes gefühl zu wissen, das es hin und wieder Leute gibt, die mit meinen Bildern auch was anfangen können.
    Viele Grüße
    Micha

  21. [fc-foto:21097935]
    *** Klugscheißer Modus an ***
    Heinrich,
    du musst das Bild entrauschen, den Kontrast anheben (vor allem den Schwarzanteil)
    und ich würde die Farbsättigung anheben…!
    Dann wäre es ein richtig gutes Bild,
    aber so ist das nichts….!
    *** Klugscheißer Modus aus ***
    LG
    Jens
    Nachtrag: Genau so
    Dies Hat mich gut weitergeholfen Danke noch mal an Jens
    Meine FC user [fc-user:569117]
    Wäre gern bei der Party dabei.
    LG
    Heinrich

  22. Sehr viel konstruktive Kritik hab ich hier noch nicht lesen können ausser bei einem meiner Werke.
    Auch ich finde es für einen zweiten Versuch gelungen.
    Was mir noch ein bisschen fehlt, ist die allgemeine Grundstimmung aller Element. Der Hintergrund in sich ist schon gut, aber es ist noch nicht mit dem Hauptmotiv verschmolzen. Versuche mal eine Verlaufsüberlagerung (z.B. blau-weiss) im Weichen Modus. (Arbeitest du mit PS?) Zudem sollten meiner Meinung nach die Lichtstrahlen hinter den Flügeln sein, dann wirken diese auch nicht so weit weg. Aber bleibe dran… das kommt schon gut ;-)
    LG Christian
    Ein guter Rat der mich weiter im Composing gebracht hat. HIer der link zu dem Bild [fc-foto:21389657]
    Soo und meine ID ist : [fc-user:1256549]
    Und nun däumchen drücken das ich ein Ticket gewinne da ich Sammstags eh auf der Kina bin .
    LG