Passende Tags und Sektionen –
Dein Werkzeug für eine große Reichweite

Wenn Bilder in der fotocommunity hochgeladen werden, dann immer mit dem Ziel, dass diese von anderen Nutzern und fotointeressierten Menschen weltweit gefunden werden. Das private Fotoalbum hat ausgedient und das Internet ist nun die Bühne für Deine Bilder. Es ist der Ort, an dem Du Dich präsentieren kannst, an dem Du Feedback zu Deinen Bildern bekommst und Dich mit anderen Menschen austauschst.

Damit dies gelingt ist es wichtig, dass Deine Fotos natürlich auch von anderen Menschen gefunden werden können. Wir zeigen Dir in diesem Beitrag, wie wichtig es ist, die passenden Sektionen und Schlagworte für Deine Fotos festzulegen und dabei auf eine inhaltlich korrekte Zuweisung zu achten.

Die passende(n) Sektionen

Vor einiger Zeit haben wir (für Premiumuser) eine Vergabe von bis zu drei Sektionen pro Foto ermöglicht. Damit tragen wir den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten eines Fotos Rechnung. Denn ein Foto kann auf viele verschiedene Arten interpretiert werden und es hat in der Regel mehrere Bedeutungsebenen. Man denke nur an ein Portrait einer Frau, welches in einer Landschaft Norwegens fotografiert und nachträglich als Digiart bearbeitet wurde. Es ist also durchaus sinnvoll, diese Merkmale des Bildes auch in den Sektionen abzubilden.

Damit Du nun Feedback für Dein Foto erhältst, muss das Bild natürlich genau dort auftauchen, wo die potentielle Zielgruppe nach für sie interessanten Bildern sucht. Im oben geschilderten Beispiel wären das vermutlich die Sektionen „Menschen – Frauen outdoor“, „Reise – Europa – Norwegen“ und „Digiart – Fotomontagen“.

Andere Kombinationen sind sicher auch denkbar, aber mit einer bewusst falschen Zuordnung zu Sektionen ziehst Du schnell den Frust anderer auf Dich und tust Dir und Deinen Bildern keinen Gefallen.

Weitere Infos zu den Gründen für passenden drei Sektionen oder der Sektionssuche findest Du in unserer Onlinehilfe.

Die richtigen Schlagworte für Dein Foto

Mit dem Relaunch 2016 haben wir den Tags (Schlagworten), die Du Deinen Fotos zuweisen kannst, eine viel größere Gewichtung gegeben. Die wichtigsten Gründe dafür waren:

  • Du kannst einem Foto bis zu 30, für das Bild relevante Tags vergeben
  • Du bist durch individuelle Tags nicht an das (starre) Sektionsgerüst gebunden
  • Deine Bilder können über die Suche nach Tags gefunden werden
  • Mehrere Tags können in der Bildersuche kombiniert werden
  • Über die Suchfilter der Schlagwortsuche kannst Du zusätzlich nach verschiedenen Bildformaten oder auch Veröffentlichungsdaten suchen.

Wie vergebe ich Tags?

Tags sind wichtig, damit Dein Bild über die sektionsunabhängige Bildersuche gefunden werden kann. Nicht jeder Besucher oder Nutzer der fotocommunity hangelt sich durch unser detailliertes Sektionsgerüst.

In der fotocommunity kannst Du Tags an zwei Stellen Deinem Bild hinzufügen.

  1. beim Upload
  2. bei der Bearbeitung eines hochgeladenen Bilds (in der Detailansicht eines Bildes auf „Foto editieren“ klicken)

Welche Schlagwörter soll ich verwenden?

Die richtige Vergabe von Tags ist ausschlaggebend für die Auffindbarkeit Deines Bildes. Wir haben ein paar einfache Richtlinien erstellt, mit denen Du immer die richtigen Schlagworte für Dein Bild findest und vergibst.

Beschreibe die Fakten

Beschreibe, was Du siehst. Beantworte folgende Fragen mit Tags: wer, was, wann, wo und warum. Wenn Du diese Fragen mit Schlagworten beantwortest, hast Du Dein Bild schon sehr anschaulich und verständlich beschrieben. Deine Schlagwörter müssen dabei ehrlich das beschreiben, was auf dem Bild sichtbar ist.

Füge Inspirationen hinzu

Wenn Du die offensichtlichen Tags vergeben hast, kommen nun Emotionen, Ideen und Stimmungen hinzu. Sie müssen aber auch für den Betrachter verständlich und nachvollziehbar sein. Beispiele findest Du weiter unten.

Denke wie ein Suchender

Nutzer der fotocommunity suchen oft nach Stichworten oder Themen. Das kann sehr allgemein, aber auch sehr spezifisch sein. Verwende daher Tags, die die gesamte Bandbreite Deines Fotos abdecken. Achte aber darauf, dass Du nur wirklich relevante Schlagworte eingibst und den „Suchenden“ nicht in die Irre führst.

Kein Spam, bitte!

Es macht keinen Sinn, Deinem Foto Tags zu geben, die nicht zum Foto passen. Deine Bilder erscheinen dann in unpassenden Ergebnislisten und verärgern den Suchenden. Du wirst dadurch nicht mehr Betrachter, aber mehr Beschwerden über Deine Verschlagwortung erhalten.
Damit machst Du dich unter den Mitgliedern und Besuchern der fotocommunity unbeliebt und nimmst Dir selbst die Chance auf gutes Feedback zu Deinen Fotos. Und mal ehrlich, auch Dich ärgert es, wenn Du etwas suchst und nur völlig unpassende Ergebnisse findest.

Beispiele für gut vergebene Tags

strasse-im-death-valley-florian-mielkeKategorie: Reise; Sektion: Nordamerika, USA; Tags: Death Valley, USA, Amerika, Kalifornien, Straße, Teer, Asphalt, schwarz-weiß, einsam, trostlos, verlassen, Nirgendwo, Panorama

lächeln-Johannes-SchölermannKategorie: Motive, Sektion: Wintersport;  Tags: Snowboard, Snowboarderin, Frau, Mädchen, Schnee, Berge, Sport, Wintersport, Sprung, springen, Momentaufnahmen, Gegenlicht, lächeln, Glück, Adrenalin, Geschwindigkeit, Serie

star-stephan-tijinkKategorie: Menschen; Sektion: Männer – outdoor;  Tags: Cowboy, Farmer, Mann, Felsen, Finders Range, South Australia, Aussie, Himmel, Hut, schwarz-weiß, nachdenklich, frei, glücklich, perfekter Moment

 

Wir freuen uns, wenn Dir unsere Tipps helfen, die Reichweite Deiner Fotos zu erhöhen und sie genau den Usern zugänglich machen, für die Deine Fotos interessant sein können.