Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Die DSGVO und die fotocommunity Die wichtigsten Antworten zur Datenschutzgrundverordnung

In den letzten Wochen haben wir vermehrt Rückfragen zum Thema DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) bekommen. Die Fragen reichen dabei von “Was muss ich als Nutzer der fotocommunity beachten?” bis hin zu “Welche Auswirkungen hat die DSGVO für mich und meine Fotografie?”.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schützt die Grundrechte und Grundfreiheiten von Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten und ersetzt damit zum Teil die schon bestehenden Datenschutzverordnungen in Deutschland.

Generell muss man die DSGVO aus zwei Perspektiven sehen. Primär wurde sie geschaffen, um Nutzerdaten zu schützen, die z.B. von sozialen Netzwerken, Unternehmen oder von Plattformen wie der fotocommunity erhoben werden. Aber sie hat natürlich auch Auswirkungen auf den Hobby- oder Profifotografen.

Die DSGVO aus Fotografensicht

Was ändert sich für mich beim täglichen Fotografieren?

Aus unserer Sicht sollte sich für Dich nichts ändern. Unser Datenschutzbeauftragter Amin Negm-Awad ist Rechtsanwalt für Medien- und IT-Recht und wir haben ihn gebeten, die DSGVO aus Sicht der Nutzer der fotocommunity – also der Fotografen – zu durchleuchten und uns Antworten auf die dringendsten Fragen zu geben.

Dass sich aus seiner Sicht ebenfalls kaum etwas ändert, kannst Du hier nachlesen. 

Die DSGVO aus Firmensicht

Was ändert sich mit der DSGVO für die fotocommunity GmbH?

Für uns als fotocommunity GmbH ändern sich die formalen Anforderungen, die wir erfüllen müssen. Das bedeutet für uns aber nur, dass wir z.B. Datenverarbeitungsverträge mit unseren Dienstleistern wie z.B. unserem E-Mail-Versender emarsys abschließen. Das haben wir aber oftmals schon vorher getan, denn schon immer waren Deine Daten und Fotos für uns das schützenswerteste Gut.

Hat dies Auswirkungen auf mich als Nutzer?

Für Dich als Nutzer ändert sich erst einmal nichts. Du als Nutzer der fotocommunity musst in Bezug auf die DSGVO somit keine Änderungen vornehmen – weder in Deinem Profil noch bei Deinen Fotos. Wir als fotocommunity stellen sicher, dass Deine Daten auch weiterhin so sicher sind wie sie es immer schon waren. Wir haben Deine Daten noch nie zu Werbezwecken verkauft und werden das auch nie tun. Und auch die Rechte an Deinen Bildern lagen schon immer bei Dir – und das werden sie auch in Zukunft.

Aufgrund der formalen Anforderungen der DSGVO an uns als Unternehmen haben wir die Datenschutzerklärung angepasst. Dies erfolgt jedoch nur aufgrund der umfangreicheren DSGVO-Vorschriften – und nicht, weil wir nun mit Deinen Daten sorgsamer umgehen müssen als zuvor. Denn schon immer ist der Schutz Deiner Daten für uns eine der wichtigsten Aufgaben gewesen.

Wir werden Dir aber in Kürze noch einmal separat im Detail erklären, was wir für den Datenschutz alles unternehmen. Dazu werden wir hier im Blog und noch einmal zusätzlich per Mail informieren.

Prinzipiell gilt erst einmal: Keine Panik!

Die DSGVO ist kein Grund, Dein Verhalten oder Deine Daten in der fotocommunity zu ändern, denn sie hat das Ziel, den Datenschutz zu verbessern und transparenter zu machen. Wir als fotocommunity haben den Datenschutz aber schon immer sehr ernst genommen und sind immer sorgsam und verantwortungsbewusst mit Deinen Daten umgegangen. Und das wird auch so bleiben, denn wir wissen, wie wichtig Sicherheit und Vertrauen sind. Daher gibt es keinen Grund, wegen der DSGVO besorgt zu sein – weder für uns und erst recht nicht für Dich.