Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Bilder, die lügen: Sagen Fotos die Wahrheit?

Mann&Frau von Chris Pietsch

Mann&Frau von Chris Pietsch

Dass eine Montage oder ein Composing oft wenig mit der Realität am Hut hat, dürfte kein Fotografen-Gemüt erhitzen. Aber wie sieht es Eurer Meinung nach mit der Abbildung eines inszenierten Motivs, einer gestellten Szene oder eines bearbeiteten Fotos aus, die nicht ausdrücklich als solche gekennzeichnet sind?

Ist es Euch wichtig genau zu erfahren, wie ein Foto entstanden ist? Zählt im Grunde nur das Ergebnis oder ist auch das Wissen um die Entstehung wesentlich?

Und: Wie groß ist überhaupt Euer eigener Anspruch, nah an der Realität zu fotografieren? Ist Euch die Vermittlung einer Wirklichkeit wichtig?