Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Die gefährlichsten Fotos der Welt

Heidewitzka, was für Aufnahmen.
Bitte angucken, nicht nachmachen: Die beiden Russen Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov erklettern die Sehenswürdigkeiten der Welt – ungesichert und unerlaubt. Und schießen dabei spektakuläre Fotos.

dedmaxopka8

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

dedmaxopka1

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

dedmaxopka6

dedmaxopka2

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

dedmaxopka3

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

dedmaxopka4

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

dedmaxopka5

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

dedmaxopka7

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov

Die Wolkenkratzer Dubais, die Pyramiden von Gizeh, die Sagrada Familia in Barcelona – für Vogelperspektiven ohne Sperrgitter vor der Linse riskieren die Skywalker Bußgelder und Leben. Vor wenigen Wochen machten Makhorov (24) und Raskalov (20) Station in der fotocommunity-Hauptstadt Köln, erklommen die Spitze des Doms und ließen in 157 Metern Höhe die Füße baumeln.

Den Domprobst Norbert Feldhof haben die atemberaubenden Fotos der beiden Russen offenbar nicht beeindruckt. Laut Bericht des Kölner Express‘ erstattete er Anzeige wegen Hausfriedensbruch und will prüfen lassen, ob Schäden an der Dom-Fassade entstanden sind.

Die Fotos von Makhorov und Raskalvo gehen um die Welt. Sind sie es wert, über Grenzen zu gehen? Uns interessiert Eure Meinung.

Den kompletten Reisebericht gibt es inklusive vieler Bilder im Blog von Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov.