Er hat das beste von 60.000 eingereichten Fotos – wir gratulieren Wolfgang Göpfert

Lesender Moench Siegerbild von Wolfgang Göpfert

Lesender Moench Siegerbild von Wolfgang Göpfert

Das ist einfach klasse – immer wieder hören wir Erfolgsstories von fotocommunity Fotografen, an denen wir Euch gerne teilhaben lassen. Diesmal ist es ein erster Platz aus 60.000 Einreichungen, dass ist doch mal eine Hausnummer und eine Blogvorstellung wert. Den 1. Platz im You Connect Fotowettbewerb von Canon hat fotocommunity Mitglied  Wolfgang Göpfert errungen.

Wir gratulieren!
———————
fotocommunity: Erzähl uns doch bitte ein wenig zur Entstehung des Fotos, zu Dir und Deiner Fotografie.

Wolfgang Göpfert: Das Foto entstand während einer Gruppenreise in Myanmar. Von 10 Teilnehmern waren wir 8 Fotografen und unter anderem organisierte unser Reiseleiter Thomas Böhm dieses Fotoshooting. Fotografiert wurde in einer Pagode mit zwei jungen Mönchen, die extra für dieses Shooting vom Kloster frei gestellt wurden. Der Lichteinfall war zeitlich genau vorgesehen und mithilfe einer ausgeblasenen Kerze wurde der Rauch erzeugt. Es wurde ausschließlich das natürliche Licht verwendet und mit Stativ gearbeitet.

Ich fotografiere seit meinem 10. Lebenjahr (49 geboren). Mein erster Apparat war in den 60 er Jahren die Rollfilmkamera Pouva Start von Pentacon Dresden. Naja, und dann halt immer so analog in der technischer Ausstattung relativ bescheiden.  Meine erste digitale Kamera war die EOS 300d.

Meine Frau und ich unternehmen fast einmal im Jahr ein größere Reise in verschiedene Kontinente und Länder. Voraussetzung für eine Buchung unsere Reisen sind kleine Gruppen und viel Nähe zu Natur und Menschen. Insofern ist mein Hauptprofil die Reisefotografie, aber auch gern Menschen, Tiere und Natur unserer Heimat. Ein regelmäßiges Treffen in unserem Fotoclub “Kontrast 70″ ist eine gute Plattform für einen regen Erfahrungsaustausch.

Die Fotografie als Hobby ist ein schöner Ausgleich zu meinem relativ stressigen Beruf. Mein Eqipment ist eine 1 D Mark III (obwohl ich bei weitem kein Profi bin). Die Kamera ist zwar für die Reise etwas schwer, dafür absolut robust und zuverlässig. Naja, und jetzt habe ich als Zweitkamera noch die gewonnene 60 D. Als Objektive habe ich ein Canon 24-105 f4, ein Canon 17-40 f4 und das Canon 50 mm f1,4.

Reisefotografie sollte etwas mehr sein als nur ein paar Urlaubserinnungen für die Familie. Ich finde, Menschen fremder Länder sagen manchmal mehr wie nur Landschaft, Häuser und Kirchen. Ein Tipp, Menschen nie ohne Erlaubnis fotografieren. Wenn jemanddas nicht will, sollte man das respektieren.

84 Kommentare


  1. Eve -

    Nach aufmerksamem Lesen stellt sich also heraus, dass dieses hier das eigentliche Siegerbild ist.
    http://fc-foto.de/30503572
    Wär schön, wenn die FC das oben entsprechend korrigieren könnte.
    Herzlichen Glückwunsch, Wolfgang, auch wenn meine Meinung dazu etwas zwiespältig ist. Aber Fotografie ist etwas höchst Subjektives…
    LG Eve

  2. Habe nur kurz in die letzten Kommentare reingeschaut – und muss nun einfach sagen: Ich finde dieses Foto wirklich klasse! Es spiegelt so etwas von Einkehr, Ruhe, geistige Tiefe. Das ist ein Foto, das verweilen lässt, das erzählt – danke!
    LG von Martina

  3. Ich danke all denen, die unter meinem Bild versuchen eine konstruktive Diskussion zu führen. Dabei ist ausdrücklich auch eine Kritik gern gesehen.
    Ich denke aber und habe den Eindruck, einige sind halt nur Schwätzer. Da ist es Schade um die Zeit und den Speicherplatz sich auf eine Diskussion einzulassen….”Reisen bildet”. Also, Rucksack packen, hin fliegen und selbst ein Urteil bilden. Ich kann das Land Myanmar und die Menschen dort nur für eine Reise empfehlen und habe dabei sogar noch das gute Gewissen mit meiner Reise für die Menschen in dem Land was zu tun und zu helfen. Mehr, als wenn ich hier
    meine abgetragenen Klamotten zur “Kleiderspende” bring.

  4. hotzenwäldner, nichtzahler heißt mitnichten dass man die fc verlässt, du solltest vielleicht etwas sorgfältiger lesen, bzw das geschriebene richtig interpretieren.

  5. andreas g. schrieb: Aus der Überschrift oben jedoch schwallert einem – wie so oft hier – soviel Naivität entgegen, dass man diesen Verein hier wirklich ganz schnell verlassen möchte.
    ——————————————————————-
    andras, ich frage mich warum du in diesem verein noch zahler bist?

    Genau, und der letzte schließt die Türe…und ruhe ist!!!!!

    Gerne Gratuliere ich zu dieser Auszeichnung.

  6. Andreas, dass hat doch System hier.
    Hier werden Fotos geprüft, bewertet, abgestempelt, eingeordnet, abgeheftet …
    Motive werden nachgeknipst, gesammelt, ausgetauscht, abgehakt ….

    Die fc ist der Totengräber der Kreativität in der Fotografie.

  7. andreas g. schrieb: Aus der Überschrift oben jedoch schwallert einem – wie so oft hier – soviel Naivität entgegen, dass man diesen Verein hier wirklich ganz schnell verlassen möchte.
    ——————————————————————-
    andras, ich frage mich warum du in diesem verein noch zahler bist?

    wolfgang göpfert, meinen gratulation zum 1. preis.

  8. heinz23 -

    Glückwunsch

  9. Was mich fast genauso stört wie der ganze Vorgang um das Foto ist der naive Titel dieses Blogs. “das beste von 60000 eingereichten Fotos” – was soll das denn bitte sein? Wer hat die Kriterien und vor allem eine objektive Skala zum Beurteilen, um dann nach der Sichtung von 60000 Fotografien zu sagen, dieses ist das beste, jenes das zweitbeste usw.
    Ein kompletter Schwachsinn, der dem Wesen der Fotografie vollkommen widerspricht. Wir sind hier nicht beim Sport, wo sich etwa die 10000m-Zeiten objektiv vergleichen lassen. Ich vermute, dass auch Canon oder andere Wettbewerbsveranstalter sich darüber im Klaren sind, dass man ein herausragendes Foto auswählen und dann auch einen 1. Preis vergeben kann – alles legitim -, aber wer es sich anmaßt, aus 60000 Bildern “das beste” auszuwählen, kann von Fotografie nicht viel verstehen.
    Warum kann die FC, die sich doch auch etwas theoretischer mit der Fotografie befassen müsste, dem nicht Rechnung tragen und hier nicht einfach schreiben: “Fotograf xy gewinnt den soundso-Wettbewerb, wir gratulieren!”
    Aus der Überschrift oben jedoch schwallert einem – wie so oft hier – soviel Naivität entgegen, dass man diesen Verein hier wirklich ganz schnell verlassen möchte.

  10. tja, da sollte man wirklich die koffer packen und gehen.

  11. Herzlichen Glückwunsch um Preis!
    Allerdings stört mich die romantisierte Darstellung eines kleinen Jungen, der in einem der ärmsten Länder der Welt gezwungen wird, seine Jugend in einem Kloster zu verbringen. Seinen Lebensunterhalt durch Betteln zu verdienen und so dazu verurteit, sein weiteres Leben im Kloster zu verbringen oder als erwachsener Mensch völlig lebensunfähig ein Leben in Armut zu fristen. Wenn dann eine Reisegruppe in dieses Land reist, um Fotos zu schießen, dann sollten diese Bilder auch ein wenig von dem tatsächlichen Leben und Überlebenskampf der Menschen dort zeigen. Nicht für legitim halte ich diese gestellte, bewusst verkitschte Darstellung. Nicht nur dem Fotografen, vielmehr der Jury ist vorzwerfen, dass sie sich hat von der Kindersüßigkeit des Fotos hat beeinflussen lassen.
    Schlimmer noch, dass die Teilnehmer einer solchen Reisegruppe anschließend von den tollen Erlebnissen berichten und erzählen wie zufrieden und fröhlich die Menschen dort trotz ihrer Armut sind. Dieses Foto lädt grade zu dieser Betrachtungsweise ein und befördert ein völlig falsches Bild.

  12. HaDiRö -

    ..ich stelle es mir gerade in einer westlichen Kirche vor….wikt es dann genauso interessant???? FG

  13. Zum Gewinn meinen herzlichen Glückwunsch.
    Die Entstehungsgeschichte des Fotos halte ich in keiner Weise für bedenklich. Nachdenklicher hätte mich gestimmt, wenn dieses Foto nicht “gestellt”, sondern quasi in die Ruhe des noch sehr jungen Mönchs entstanden wäre. Jemand ungefragt abzulichten – insbesondere in solch intimer Atmosphäre -, halte ich für eine grobe Respektlosigkeit und kann diese Handlungsweise nur verurteilen.
    Schlussfolgernd muss ich deshalb bemerken, dass eine Abbildung, welche mit Überlegung und vorangehender Koordination – wie Beleuchtung et cetera – immer konkurrenzfähig sind.
    Ich freue mich auf die nächsten Bilder von Wolfgang Göpfert.

  14. carella -

    Congratulazioni!

  15. das Bild an sich ist schon gut geraten. Nur die Entstehungsgeschichte – an das andere Ende der Welt zu fliegen, um sich dort ein Motiv hinstellen zu lassen, ruft doch etwas ambivalente Gedanken hervor. Diese allerdings mehr über den Sinn und Zweck einer derartigen Reise mit solchen Events als über den Wettbewerb an sich. Auf jeden Fall ehrt die Offenheit in der Beschreibung.

    Wenn man schon über den Preis nachdenkt, dann sollte auch die Frage nach der Entstehung konkurrierender Bilder folgen, die mindestens zum grossen Teil nicht anders entstanden sein dürften. Ausserdem ist man ja schon bei einheimischen Eisvögeln noch ganz andere Sachen gewohnt :-)

  16. Glückwunsch.

  17. Ein edles Siegerbild von einem jungen Menschen aus einem anderen Kontinent.

  18. Kritik wird doch wohl noch erlaubt sein.

  19. Michael Pätz und alle anderen: Danke :-))
    War schon kurz davor mit rotem Kopf und verschämt meinen Preis zurückzugeben (lach). Ihr habt mich wieder aufgebaut.

  20. 0x FF -

    Glückwunsch zum Preis und Respekt für die Ehrlichkeit.

    Zur Art des Fotos genau wie andreas und harry. Wobei schon das erste Galeriebild dies Motivs bei mir die Frage der Entstehung aufwarf.

  21. Glückwunsch zur tollen Bildkomposition.
    Ein sehr feines Portrait.

    Über die Kritiker kann ich nur schmunzeln. Neid und Missgunst muss man sich verdienen, was hier schön offen zu sehen ist.
    Und einige Kritiker sollten im eigenen Portfolie mal schauen was sie anderen vorwerfen. Diese Engstirnigkeit ist schon manchmal erstaunlich, aber mit diesem Tunnelblick werden diese nie weiter kommen…..

    ALLES MEINE MEINUNG ;-)

  22. Dafür brauche ich gar nicht an der Reise teilzunehmen, um mir meine Meinung darüber zu bilden.
    “Man kann natürlich auch brutal in so ein Kloster eintreten, wild mit seiner Kamera um sich schießen [...] Verhält sich so ein Reisefotograf, der authentische Bilder von Menschen eines Landes machen will ??”
    Nein, natürlich nicht. Aber er fotografiert auch nicht so wie du. Wie kann ein derart gestelltes Bild noch als authentisches Reisebild bezeichnet werden? Das Bild an sich ist ja gar nicht Gegenstand meiner Kritik, sondern die Darstellung des Bildes! Eine Szene darzustellen ist ja überhaupt kein Problem, im Gegenteil. Doch dann soll es doch bitte auch in entsprechender Weise dargestellt werden.
    Mal ganz abgesehen von 1. dem bereits erwähnten Kitschfaktor und 2. der technischen Ausführung, die meiner Meinung nach auch nicht über jeden Zweifel erhaben ist.

    Alles meine Meinung!

  23. Pffft
    Das beste von 60.000 Fotos ….
    Das alleine ist schon fragwürdig und der Fotografie nicht angemessen und dann diese Geschichte zur Entstehung eines solchen Kitschfotos.

    Ihr degradiert die Kunstform Fotografie endgültig auf das Niveau von Schrebergarten, Kaninchenzüchter und Stammtisch.

    Vielen Dank dafür!

  24. @Wolfgang Göpfert: ich muss selbst nicht an Rudelshootings teilgenommen haben, um zu wissen, dass es sowas zuhauf gibt. In der FC ist das ja immer wieder ganz gut dokumentiert nach den Photokinas etc.
    Was den Rest betrifft, muss ich meinen Standpunkt nicht noch einmal erläutern, der dürfte klar sein.

  25. hallo,
    mal schon danke für Eure zahlreichen Bemerkungen und die Gratulationen.
    Ich finde es toll, wie viele sich hierzu äußern, obwohl es nicht mal mein Siegerbild ist.
    Und wie es in solchen Foren so ist, jeder kann und sollte auch jeder seine Meinung sagen. Ob dieses Bild nun authentisch ist oder nicht sollten die Kritiker doch selbst mal testen, an der Reise teilnehmen und danach urteilen. Wenn Ihr von der Reise zurück seit, trete ich gern mit Euch in eine öffentliche Diskussion.
    Man kann natürlich auch brutal in so ein Kloster eintreten, wild mit seiner Kamera um sich schießen und die Mönchskinder bei ihren Gebeten stören.
    Vielleicht entsteht dann auch so ein Bild, wenn Du Glück hast. Verhält sich so ein Reisefotograf, der authentische Bilder von Menschen eines Landes machen will ??
    Einige Kritiker scheinen ja schon recht viel Erfahrungen mit Rudelshootings gemacht zu haben, um genau zu wissen wie meine Bilder unter den von mir genannten Bedingungen entstanden sind. Ich glaube, da verwechselt jemand was.
    Canon hat übrigens das Bild in seiner Qualität bewertet.
    VG Wolfgang

  26. Bei allem Respekt für den 1. Platz, ich bin da voll bei andreas-g. ! Denn dieses Bild gaukelt dem Betrachter eine Authentizität vor, die es gar nicht besitzt. “Reisefotografie sollte etwas mehr sein als nur ein paar Urlaubserinnungen für die Familie. Ich finde, Menschen fremder Länder sagen manchmal mehr wie nur Landschaft, Häuser und Kirchen.” Diesem Anspruch wird dieses Bild in absolut keinster Weise gerecht. Wo bleibt denn bitte die Herausforderung der Reisefotografie, wenn die Reiseorganisation mir und sieben anderen Fotografen das gesamte Setting schon vorbereitet? Tut mir leid, für mich unverständlich, wie dieses Bild gewinnen konnte…

    P.S. Das hier ist übrigens doch auch gar nicht das Siegerbild!?

  27. Hi, Wolfgang, Gratulation zu diesem schönen Bild.

  28. Herzlichen Glückwunsch! Ich staune, wie man unter so vielen Einsendern Platz 1 schafft

  29. A.Derek -

    Wunderschöner Schuss – Gratulation!

  30. Klasse Bild. Erstklassig eingefangen.
    Gratulation!

  31. wunderschönes bild. gratuliere!!

  32. bgan -

    gratuliere herzlichst!!! Das Foto ist mir schon vorher aufgefallen – genial. LG Bernadette

  33. sibsy -

    Pflicht bewusst

  34. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis und vor allem sehr guten Foto.

  35. Fantastisch!!!! Ich gratuliere herzlichst!!!

  36. da kann man nur gratulieren, dieses Foto hat auch was besonderes.

  37. Hallo, ich gratuliere zum Erfolg !
    Das Foto ist super. Schließlich sind work´-shops mit allen ihren Raffinesen und Hilfsmittel dazu da, das fotografieren zu lehren.
    Warum soll so ein “Lehrfoto” nicht prämiert werden. Idee und Ausführung gigantisch.

  38. @Rob. Mueller: genau. Wo ist denn der Unterschied zu “Aktworkshops mit bestellten Models und Profilichtführung”? Wenn dort die Fotografen auch nur noch den Auslöser betätigen müssen, nachdem ihnen vom Workshopveranstalter vorab alles fachgerecht eingerichtet wurde, dann tendiert die fotografische Leistung gegen Null. Beim lesenden Mönch scheint es ja ähnlich gewesen zu sein. Davon abgesehen finde ich es etwas befremdlich, die Mönche auf diese Weise in ein touristisches “Shooting” einzubinden – aber das muss wirklich jeder selbst wissen, wie er das findet.

  39. Herzlichen Glückwunsch zu dem verdienten Erfolg! Gestellt Hin oder Her…wo ist der Unterschied zu Aktworkshops mit bestellten Models und Profilichtführung??? Der Drat ist schmal und das Ergebnis zählt! Und das Ergebiss hier ist ein Top Foto! Glückwunsch!

  40. Anoli -

    Großartig…..herzlichen Glückwunsch!!

  41. Kurze Korrektur, natürlich Thomas Boehm1 mit dem Galeriebild des jungen Mönch. Entschuldigung Thomas.
    @Andreas: jeder darf seine Art haben, wie er Foto`s erstellt. ich mag auch lieber die spontanen Portraits—aber solch Aufnahmen, seien sie auch in dem Sinne den Du meinst klischebehaftet, sind dann spontan eher schwierig umzusetzen, allein schon wegen notw. Stativaufbau. bei dem availablelight.
    Aber wie ich schon schrieb, deine Ansicht ist nachvollziehbar und auch zu akzeptieren.
    jens

  42. @Jens Lotz: ja, ich finde das auch löblich, dass der Fotograf kein Geheimnis darum macht, dass das Foto komplett gestellt ist – bis hin zu dem mit der ausgeblasenen Kerze erzeugten Rauch.
    Aber was bleibt ihm auch anderes übrig, als ehrlich damit umzugehen, denn vermutlich haben die anderen sieben Fotografen (womöglich auch in der FC, ich weiß es nicht) ja ziemlich ähnliche Bilder “im Kasten”.
    Ich finde den ganzen Vorgang als solchen sehr fragwürdig und weiß auch nicht so recht, wo da jetzt genau die fotografische Leistung bestehen soll, wenn wirklich alles (der zur Verfügung gestellte Mönch samt Buch; der Rauch; der Zeitpunkt, an dem das Licht genau so fällt) vorab vom Reiseveranstalter so durchorganisiert worden ist. Spaß hätte ich daran nicht. Aber darum geht es wohl auch nur in zweiter Linie. Wichtig ist doch, dass die Reisenden genau die Bilder bekommen, die sie sich zuhause mit ihren Klischeevorstellungen schon genau so zurechtgelegt haben. Alles andere wäre doch wirklich sehr enttäuschend.

  43. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg! VG Brigitte

  44. Gratulation, aber es wäre schön, wenn das Gewinnerbild hier auch gezeigt würde, denn dieses hier oben ist zwar auch net übel, aber hätte den Wettbewerb wohl eher nicht gewonnen.
    @Andreas-g.: Ansichtssache mit den organisierten Fotoshootings, ein Bild des jungen Mönch hängt ja auch von Andreas Böhm hier schon in der FC Galerie.
    Was ich aber sehr löblich finde ! , der Fotograf ist ein Ehrlicher und schreibt das hier auch hin. Das wünschte ich mir unter so manchem Bild im Voting und der Galerie)))
    LG jens

  45. Auch wenn es doch eher ein gestelltes Foto ist, gratuliere zum 1. Platz. VG Sonja.

  46. Phantastisch! Herzlichen Glückwunsch!

  47. Ich will hier nicht rummosern – aber verstehe ich das richtig, dass da eine organisierte Reisegruppe antanzt, 2 Mönche “freigestellt” werden für ein organisiertes “Shooting” mit 8 Fotografen? Das erinnert mich eher an die peinlichen Rudelshootings bei Workshops oder im Rahmen der Photokina (bevorzugt Akt) als an Reisefotografie, die auch nur die Spur authentisch sein will. Vielleicht verstehe ich da aber auch irgendwas falsch. Glückwunsch jedenfalls!

  48. Ju La -

    Zu recht,tolles Foto.
    LG Antje

  49. Herzlichen Glückwunsch,
    eine fototechnische Superleistung.
    Das Bild ist auch sehr nachdenklich für den Betrachter.
    LG
    Wolfgang

  50. Glückwunsch zu diesem Tollen Foto. L.G. von Elke

  51. Herzlichen Glüchwunsch. Das Foto erinnert mich etwas an den Maler Rembrandt, der auch gerne mit Dunkelheit und Licht arbeitete. Das ist eine wirklich verdiente Auszeichnung und schon wieder eine neue Anregung für mich.

  52. …NAHE.zu geheimnisvoll – grandiose leistung… auch von mir herzlichen glückwunsch!

  53. MG see -

    Herzlichen Glückwusch!

  54. Glückwunsch!
    Ein tolles Foto

  55. Hammer-schön!

  56. u-c-g -

    Herzlichen Glückwunsch!!! :-) :-) :-)
    Ein sehr schönes, stimmungsvolles Photo!

    LG
    Ulrike

  57. Glückwunsch!!! Ein absolut sehenswertes fotografisches Werk!
    Grüße Gregor

  58. Das Bild regt mich zum nachdenken an.
    Ein klasse Foto und ein verdienter erster Platz!
    Gratulation

  59. —anSPRUCHSvoll—diese A R B E I T.
    —“0-gratulation- 0″—

  60. Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz. Tolles Foto.

  61. Herzlichen Glückwunsch zum Siegerfoto.
    LG Charly

  62. Ein verdienter 1. Platz, herzlichen Glückwunsch,
    LG Susanne

  63. Ich1966 -

    Herzlichen Glückwunsch

    Gruß ICH1966

  64. frafi -

    Mach weiter so .

    VlG
    frafi

  65. Lieber Wolfgang, Herzlichen Glückwunsch für dieses großartige Foto. LG Karl-Heinz

  66. Lieber Wolfgang,
    es freut uns sehr das Du auf unserer organisierten Burma – Reise solch ein tolles Erlebniss hattest, und Du damit diesen Erfolg erzielen konntest !
    Herzlichst, Haiqi & Thomas Boehm, Reiseleiter und Fotografen
    http://www.lets-go-trekking.com

  67. Art4u -

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Grüsse, Art4u

  68. Toll, ich freue mich für dich, weiterhin viele interessante Motive und Freude beim “einfangen”.
    Grüße, Beate

  69. Fri Lo -

    Respekt und eine interessante Geschichte dazu!
    VG
    Fritz

  70. herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Aufnahme, und weiterhin immer das richtige Licht
    LG Edmund

  71. Sehr schönes Bild, herzlichen Glückwunsch!!!

  72. Albi 09 -

    Herzlichen Glückwunsch zu dem verdienten Gewinn mit diesem beeindruckenden und sensiblen Motiv !!!

  73. Tolle Szene, tolles Foto, Respekt und herzlichen Glückwunsch.
    LG Horschtl

  74. bineke -

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Aufnahme
    LG Bine

  75. Bensy -

    Herzlichen Glückwunsch ! Auch von mir,

    lg Jörg

  76. frarau -

    Herzlichen Glückwunsch! Mit welchem Objektiv und mit welcher Belichtung wurde das Foto gemacht?
    MfG Frank

  77. Herzlichen Glückwunsch ! Auch von mir.
    Liebe Grüße
    Nadine

  78. Herzlichen Glückwunsch !
    LG Chris

  79. Lawoe -

    verneigung und gratulation

    lg frank

  80. Gratuliere! In Myanmar hatte ich auch viele herrliche Momente, die ich auf zahlreichen Bildern eingefangen habe. Ein tolles Land, mit bescheidenenen Menschen und beeindruckenden Lebensräumen. Dieses Kind, das einen Teil seines Lebens als Mönch verbringt, hast Du sehr gut in Szene gesetzt. Ein tolles Shooting, das Eurer Reisegruppe ermöglicht wurde.