Was ist eine Beta-Phase und wie sammeln wir Feedback ein?

In diesem Beitrag möchten wir Dir erklären, in welcher Phase wir uns mit der Neuentwicklung gerade befinden, wie unser Entwicklungsprozess abläuft und über welche Wege wir Feedback erhalten. Wir hoffen, dass diese Form der Transparenz Dich besser verstehen lässt, wie wir arbeiten. Wir beantworten dabei einige der Fragen, die uns in den vergangenen Tagen erreicht haben:

1. „Warum ändert Ihr denn überhaupt was?”

Große Teile des fotocommunity-Codes basieren noch auf Programmier-Formen, die heute einfach nicht mehr üblich und zeitgemäß sind. Damit können und wollen wir heute nicht mehr weiter arbeiten. Denn in den letzten Jahren haben wir unseren Code immer wieder notdürftig flicken müssen, um Dir trotzdem neue Funktionen anbieten zu können. Dieser „Flickenteppich” wurde über die Zeit aber immer schwieriger zu handhaben. Also haben wir uns schon vor einiger Zeit entschlossen, den Code komplett neu zu schreiben. Das führt dazu, dass wir Dir in Zukunft einfacher und vor allem schneller neue Funktionen anbieten können, die Du Dir von einer lebendigen und modernen Fotoplattform wünschst. Und da wir irgendwo beginnen müssen, haben wir mit den wichtigsten Seitentypen (Suche, Display-Seite, Hochladen, Profil) begonnen. Auch alle anderen Seiten, die nach dem Wechsel auf die neue Version noch die alte Basis benutzen, werden dann nach und nach ausgetauscht und mit neuen, sinnvollen Funktionen ausgestattet.

Diese Neuentwicklung der fotocommunity haben wir aber auch dazu genutzt, an einigen anderen Stellen Verbesserungen einzuführen, die in den letzten Monaten und Jahren immer wieder als Wünsche an uns herangetragen wurden. Dazu gehört ein modernes Design, die uneingeschränkte Nutzbarkeit der fotocommunity auf allen Endgeräten, neue Funktionen wie ein einfacherer Upload, eine größere Darstellung der Fotos und vieles mehr. Noch sind nicht alle Wünsche umgesetzt, aber wir haben auch noch viel vor.

Der Wunsch nach Veränderung ist uns dabei von vielen Seiten zugetragen worden. Nicht nur durch Dich und die anderen Mitglieder, die immer wieder auf Punkte hingewiesen haben, die wir aufgrund des alten Codes und alten Designs nicht ändern konnten. Auch nicht-registrierte Nutzer haben uns immer wieder gefragt, wo bestimmte Funktionen zu finden oder wie sie zu benutzen sind. Denn im aktuellen Gewand muss die Benutzung der fotocommunity “erlernt” werden. Viele unserer treuen Nutzer haben das über die Jahre getan. Von neuen Besuchern können wir dies in heutigen Zeiten jedoch nicht mehr verlangen. Das Mediennutzungsverhalten hat sich geändert – daher müssen auch wir uns anpassen.

Was wir aber nicht ändern, ist unsere Mission. Im Mittelpunkt stehen weiterhin die Fotos – und die Menschen hinter der Kamera. Diese zusammenzubringen und einen konstruktiven Austausch über unsere Leidenschaft – die Fotografie – zu ermöglichen, ist auch weiterhin unsere wichtigste Aufgabe.

2. „Ich habe schon so viel geschrieben. Warum ändert Ihr daran nichts?“

Seit dem Start der Beta-Phase haben wir von Dir bereits unglaublich viel hilfreiches Feedback erhalten. Dafür möchten wir uns schon jetzt bei Dir bedanken und versichern Dir, dass dies keineswegs bei uns untergeht. Jedes Feedback, egal in welcher Form es uns erreicht hat, wird in unserem Feedback-Tool erfasst, ausgewertet und entsprechend gewichtet. Warum Teile des Feedbacks noch nicht umgesetzt wurden, zeigt Dir die nächste Frage auf:

3. „Was ist die Beta-Phase?“

Intern arbeiten wir in verschiedenen Phasen. Wenn wir eine neue Funktion oder eine neue Seite (z.B. weil es eine Vielzahl von Rückmeldungen wünscht) entwickeln, gibt es zuerst einen internen Prototypen. Dieser wird von unseren Programmierern umgesetzt und auf Funktionalität überprüft. Anschließend gibt es eine erweiterte Test-Phase, in der auch die Mitarbeiter außerhalb des Entwickler-Teams darauf zugreifen können, zum Beispiel die Community Manager. Im nächsten Schritt überspielen wir die Neuerung in ein Abbild der aktuellen fotocommunity, welches wir Dir aktuell als Beta-Phase präsentieren.

Das heißt: Das, was Du aktuell als Beta zu sehen bekommst, ist nicht das finale Produkt. Es zeigt Dir, auf welchem Stand wir gerade stehen. Wir aktualisieren diesen Stand kontinuierlich, so dass Du immer sehen kannst, wie weit wir aktuell gekommen sind. Alle Neuerungen, die wir in der Beta-Version neu eingespielt haben, listen wir Dir transparent in einer Änderungshistorie auf.

4. „Warum ist das Profilbild so klein?”

Aktuell konzentrieren wir uns bei unseren Arbeiten darauf, dass alle technischen Funktionen einwandfrei funktionieren. Dazu gehören Datenbankabfragen, eingebundene Scripte und Funktionen, Abhängigkeiten von angeforderten Daten, und vieles mehr. Wir entwickeln also erst einmal das technische Grundgerüst. Vergleicht man die Entwicklung einer neuer Webseite mit dem Bau eines Autos, wäre das technische Grundgerüst die Karosserie des Autos.

Erst zum Schluss optimieren wir das Design. Punkte wie z.B. die Größe des Profilbilds, Standard-Einstellungen der Sortierungen, Schriftgrößen, Farben, die Auswahl der Top-Fotos, usw. sind also Dinge, die wir erst ganz am Ende anpassen werden. Beim Bau eines Autos würde das dem Hinzufügen der Farbe des Lacks und optischen Extras wie Felgen oder Spoiler entsprechen. Wir machen also den ersten Schritt vor dem zweiten.

Bezogen auf die Größe des Profilbilds heißt das: zu Beginn stellen wir sicher, dass ein Profilbild angezeigt wird (das passiert bereits). Erst zum Schluss entscheiden wir, wie groß es am Ende sein soll (das steht noch aus).

5. „Warum haben wir dann schon Zugang zu einem ‘unfertigen’ Produkt?”

Die fotocommunity ist über viele Jahre gewachsen. Es gibt unzählige verschiedene Funktionen, Mitgliedschaftsformen, Sonderformen in den Sektionen und Workflows der Mitglieder. Viele dieser Elemente können wir intern abbilden und testen. Einige Abhängigkeiten und mögliche Konflikte können wir aber erst analysieren, wenn wir die Seiten in möglichst vielen Konstellationen testen. Das ist der Sinn der Beta-Phase. Daher sind wir für das erhaltene Feedback sehr dankbar. So können wir die letzten technischen Fehler aus den neuen Seiten und Funktionen ausbessern.

Ein Großteil des Feedbacks, welches wir aktuell erhalten, bezieht sich auf das Aussehen der Seite. Dieses werden wir erst am Ende der Beta-Phase (das Ende planen wir für Ende April) final optimieren. Bis dahin sind wir Dir für jede Art von konstruktiv mitgeteiltem Feedback dankbar. Darunter verstehen wir, nicht mehr als ein Ausrufezeichen und die normale Großschreibung zu verwenden sowie einen respektvollen Umgangston zu wahren. Denn das ist auch für uns selbstverständlich. Rückmeldungen, die diesen Grundanforderungen nicht entsprechen, können wir nicht berücksichtigen.

6. „Wo sind denn eigentlich die positiven Meinungen? Ich lese hier nur negative Stimmen!”

Wir sind uns bewusst, dass es unterschiedliche Einzelmeinungen gibt. Unsere Aufgabe als fotocommunity ist es, den „idealen Mittelweg” zu finden. Zwei Wege, über die uns das Feedback erreicht, kannst Du direkt einsehen: Das Forum und den Blog. Es gibt aber noch viele weitere Kanäle, über die uns das Feedback erreicht – die allerdings für Dich nicht einsehbar sind. Daher haben wir Dir die Verteilung in dieser Grafik zusammengestellt:

wieerhaltenwirfeedback

n = 1002 , Forum: Fotografie-Allgemein, Blog: Die neue fotocommunity stellt sich vor, gezählt wurde das Feedback von unterschiedlichen Usern je Kontaktweg, (Stand: 23.03.2016, 13:30 Uhr)

Wie Du sehen kannst, spiegeln die Kommentare im Blog und im Forum nur einen geringen Teil des gesamten Feedbacks wider. Das bedeutet nicht, dass wir nicht jede konstruktive Meinung ernst nehmen. Es soll aber zeigen, dass die Aussagen in Blog und Forum nur einen Teil der Gesamtmeinungen wiedergeben.

7. „Ich lehne die Veränderung ab. Warum wird das nicht ernst genommen?“

Wir nehmen Feedback sehr ernst. Wie aber bereits in Punkt 6 erläutert, gibt es sehr vielfältiges Feedback von den Mitgliedern. Es gibt aber auch noch andere Wege, über die wir Informationen beziehen, die uns bei Entscheidungen helfen.

Zum Beispiel nutzen wir unsere Analyse-Möglichkeiten, um die tatsächliche Nutzung von verschiedenen Seitenbereichen und –elementen nachzuvollziehen. So können wir auch das Verhalten der Benutzer berücksichtigen, die kein Mitglied sind oder die uns kein direktes Feedback über die angebotenen Kanäle mitteilen. Denn auch diese Gruppen sind mit mehreren Millionen Besuchern pro Monat groß und relevant für uns.

Wir nutzen aber auch Studien und Analysen externer Quellen. Ebenso verwenden wir Umfragen und Tests, in denen Nutzergruppen bestimmte Seitenelemente in unterschiedlichen Darstellungen testen.

All diese Informationen fassen wir zusammen und leiten daraus die Schlussfolgerung ab, wie eine Funktion oder ein Design aussehen/funktionieren muss, damit möglichst viele Benutzer zufrieden sind. Denn auch wenn das unser klares Ziel ist: wir werden leider nie jeden begeistern können. Denn sich entscheiden zu müssen, bedeutet: eine Meinung einer anderen vorzuziehen.

8. „Warum lasst Ihr den Nutzer nicht selbst einstellen, wie er die fotocommunity sehen möchte?“

Ein konkretes Beispiel: eine Nutzergruppe möchte mehr Statistiken im direkten Bildumfeld angezeigt bekommen, eine andere eine möglichst „unverbaute“ Bilddarstellung genießen können. Für beide Sichtweisen gibt es nachvollziehbare Begründungen.  Am Ende kann aber nur eine Variante umgesetzt werden. Eine Gruppe freut sich, die andere ist enttäuscht.

Eine Möglichkeit wäre nun, die Menge und die Anordnung der Statistiken von jedem Nutzer in den Einstellungen selbst festlegen zu lassen. Das führt aber dazu, dass wir nicht mehr sicher sagen können, wie die Bilddarstellung bei jedem Nutzer aussieht. Wenn nun auch noch viele andere Entscheidungen durch jedes Mitglied individuell getroffen werden können, ergibt sich durch die vielen Kombinationsmöglichkeiten eine enorme Komplexität für die Wartbarkeit und bei der Programmierung neuer Funktionen. Diesen Weg sind wir bislang teilweise gegangen. Aber die daraus resultierende Komplexität hat eine kontinuierliche Weiterentwicklung der fotocommunity immer weiter erschwert und am Ende fast unmöglich gemacht. Und diese Komplexität führte auch dazu, dass man die fotocommunity nur bedienen konnte und verstanden hat, wenn man sich sehr intensiv mit der Seite auseinandergesetzt hat. Viel besser gefällt uns: Wer sich für Fotografie interessiert, soll sich schnell bei uns zurechtfinden und wohlfühlen können.

Das soll nicht heißen, dass es keine Einstellungsmöglichkeiten geben wird. Es soll aber dafür sensibilisieren, dass wir nicht jede Design-Entscheidung in mehreren Ausprägungsformen anbieten können, wenn wir die fotocommunity auch in Zukunft schnell und einfach weiterentwickeln wollen. Und das ist unser klares Ziel. Wir werden mit der neuen fotocommunity schneller auf neue Ideen und Wünsche reagieren können. Auch dadurch, dass wir die Komplexität reduzieren.

Auch andere Themen, wie zum Beispiel einen geforderten Kopierschutz, haben wir auf unserer Liste. Im Bereich „Akt” schützen wir die Fotos bereits durch Bild-Links, die nach kurzer Zeit nicht mehr gültig sind. Der direkte Bild-Link kann also nicht auf Dauer weiter gegeben werden, da das Bild nach einer gewissen Zeit darüber nicht mehr auffindbar ist. Dies ist bei Fotos außerhalb des Akt-Bereichs jedoch nicht anwendbar. Daher werden wir den gesperrten Rechtsklick, den sich viele gewünscht haben, bis zum Start der neuen fotocommunity noch umsetzen. Wir weisen aber bereits jetzt daraufhin, dass dies kein vollumfänglicher Schutz gegen den Bilderklau ist. Weiterhin denken wir über eine Wasserzeichen-Option nach, die optional auf ein Bild angewendet werden kann. Allerdings mit dem Nachteil, dass das eigentliche Bild dadurch nicht mehr störungsfrei angesehen werden kann.

Du siehst, dass wir uns bereits auch Gedanken über die Themen machen, die Dich und uns nach diesem Relaunch beschäftigen werden. Auch zu diesen Themen werden wir Dich zu gegebener Zeit zum Austausch einladen, damit wir möglichst viele verschiedene Meinungen hören können.

9. „Und wie geht es nun weiter?”

Wie in der vierten Frage bereits erklärt, findest Du in der Beta-Version unseren aktuellen Arbeitsstand wieder. Wir haben noch ein paar technische Hausaufgaben, die wir erledigen müssen, bevor wir uns an die Feinarbeiten begeben können. Wir werden zunächst den Upload und die Seite, auf der Fotodetails bearbeitet werden können, fertigstellen.

Anschließend können wir das Design optimieren und dort auch das Feedback einfließen lassen, welches uns bereits erreicht hat. An den nächsten Wochenenden werden wir, wie bereits angekündigt, schrittweise die neuen Seiten (Displayseite, Profil, Upload,…) vorstellen und laden Dich auch dann wieder dazu ein, Verbesserungsvorschläge dazu abzugeben. Bitte habe jedoch Verständnis, dass wir Dir aktuell nicht auf jede einzelne Frage, die sich auf Details beziehen, beantworten können. Zum Teil liefern wir die Antwort auf eine Frage sowieso in einem der nächsten Blogbeiträge nach. Wir müssen aber auch unsere Ressourcen möglichst sinnvoll einsetzen. Wir sind nur ein kleines Team und wir wollen die neue fotocommunity fehlerfrei in tollem Design im April zur Verfügung stellen. Deshalb lesen und erfassen wir zwar das gesamte Feedback, können aber nicht immer im Detail darauf antworten. Wir danken Dir im Voraus für Dein Verständnis.

Hinweis: Um die Diskussion weiterhin an einem zentralen Ort zu führen, freuen wir uns weiterhin über Dein Feedback in unserem Forum.