Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Die neue Version der fotocommunity: Die Displayseite

Bevor wir damit beginnen, Dir heute die zukünftigen Neuerungen an der Display-Seite zu zeigen, möchten wir uns noch einmal bei Dir bedanken:

Zusätzlich zu dem vielen Feedback, welches wir im normalen Alltag schon per E-Mail erhalten, in Gesprächen aufnehmen und mithilfe unserer Statistiken auswerten, erreichten uns insbesondere zu den letzte Woche vorgestellten Änderungen unglaublich viele Ideen.

Das hat uns wieder einmal mehr gezeigt, wie verbunden Du Dich mit der fotocommunity fühlst. Und das hat uns weiter in dem Ziel gestärkt, gemeinsam mit Dir den perfekten Platz für Deine Fotos im Internet zu entwickeln.

Auch in diesem Beitrag möchten wir Dir nicht nur sagen, was wir alles ändern werden, sondern vor allem, warum wir das tun. Hinter jeder Änderung, die wir Dir zeigen, stecken sehr viele Überlegungen, geführte Gespräche, gelesene Support-Nachrichten und ausgewertete Statistiken. Heute widmen wir uns der Einzelbildansicht (der sogenannten „Display-Seite” im fotocommunity-Sprachgebrauch). Das ist die Seite, in der ein bestimmtes Bild in der Voll-Ansicht zu sehen ist.

Das Bild steht im Mittelpunkt
Wenn es um die Frage geht, wie Fotos in der fotocommunity präsentiert werden sollen, sind sich fast alle Mitglieder und Besucher einig: es soll im Mittelpunkt stehen und die Betrachtung soll nicht durch zu viele weitere Informationen beeinflusst werden. Vergleichbar mit einem Museum oder einer Ausstellung, in der in der Regel neben dem Bild nur der Titel und der Künstler genannt wird. Diesen Ansatz haben wir übernommen.

Zunächst fällt Dir sicher der aufgeräumte obere Bereich auf. Durch die deutlich reduzierte Navigation erhält das Bild nun mehr Platz, um zu “wirken”. Das Bild wird Dir jeweils so groß angezeigt, wie das Dein Bildschirm ermöglicht, von dem aus Du zugreifst. Du kannst nun also immer sofort das komplette Bild sehen, ohne scrollen zu müssen.

Dabei freuen wir uns, Dir in diesem Zuge auch einen weiteren sehr oft geäußerten Wunsch zu erfüllen: Bilder werden bald auch größer dargestellt – zumindest wenn der Monitor des Betrachters das zulässt. Die Größe des Fotos kann in Zukunft maximal Full-HD-Größe betragen (1.920 x 1.080 Pixel). Allerdings wird das Foto niemals hochskaliert. Liegt es uns in einer kleineren Auflösung vor, wird es auch kleiner dargestellt.

Direkt darunter findest Du den Bild-Titel und im linken Bereich die Anzahl der Aufrufe und die Anzahl der Kommentare. Du findest also auf einen Blick alle wichtigen Kennzahlen über das jeweilige Bild, ohne lange danach suchen zu müssen. Die Hintergrundfarbe im Bereich der Bilder bleibt im gewohnten fotocommunity-Grau. Das hat im Wesentlichen zwei Gründe:

  • Bilder können auf einem dunklen Hintergrund besser betrachtet werden
  • Viele haben die Bilder mit Rahmen o.Ä. auf die Hintergrundfarbe angepasst. Durch eine andere Hintergrundfarbe würden wir Dir an dieser Stelle unnötige Arbeit durch eventuelles Anpassen machen

Derzeit ist noch keine Zoom-Funktion integriert. D.h., es gibt noch keine Möglichkeit, das Bild komplett bildschirmfüllend darzustellen. Diesen Punkt haben wir aber bereits auf unserer Liste und werden ihn nachliefern.

Kein Ersatz für eine intensive Bilddiskussion: Die Like-Funktion
Direkt im sichtbaren Bereich ist eine weitere neue Funktion enthalten, die in unserem ehemaligen Feedback-Kanal bis zum Ende die Wunschliste der Mitglieder anführte: Die Like-Funktion.

In Zukunft ist es nun möglich, einem Bild zu zeigen, dass es gefällt. Und das, obwohl man keinen Kommentar schreiben, es aber auch nicht favorisieren will. Es wurden Bedenken geäußert, dass sich dadurch die Kommentar-Kultur in der fotocommunity verändern könnte: Weg vom hilfreichen Feedback, welches man für zukünftige Shootings verwenden kann. Hin zu einem schnellen „Like” ohne weitere Erläuterung.

Diese Befürchtung teilen wir nicht. Wir sind davon überzeugt, dass die Like-Funktion das bisherige Feedback nicht ersetzt, sondern es erweitert. Es wird vor allem die Mitglieder zu einer Zustimmung zum Foto zu motivieren, die bisher nichts geschrieben haben. Oder nicht genau wussten, was sie schreiben sollten. Oder nur ein „top” als Kommentar hinterlassen haben. Diese Kommentare entfallen in der Tat. Übrig bleiben dadurch aber die hilfreichen Kommentare, die Dir wirklich weiterhelfen. Denn nur konstruktive Kommentare helfen Dir, Deine Fotografie weiter zu verbessern und Dir wichtige Impulse für zukünftige Motive mit auf den Weg zu geben. Es ist daher nicht auszuschließen, dass die Anzahl der geschriebenen Kommentare ein wenig zurückgehen kann. Aber wir sind uns sicher, dass sich die Qualität der Kommentare weiter steigern wird.

Die Like-, wie auch die Favoriten- und Teilen-Funktion sind in der normalen Ansicht grau und „stören“ Dich somit nicht. Erst wenn Du mit der Maus in die Nähe dieser Elemente kommst, nehmen diese ihre Farben an.

Ebenfalls direkt im Blick: Favorisieren und Teilen
Damit Du Dir die Bilder, die Dich inspirieren und Dir gefallen, besonders auszeichnen kannst, ist die „Favoriten“-Funktion deutlich nach oben gewandert. Sie ist nun immer direkt auf den ersten Blick sicht- und nutzbar. Wie gewohnt kannst Du Bilder als „privater” und als „öffentlicher” Favorit abspeichern und Dir so Deine ganz persönliche Liste an Lieblingsbildern zusammenstellen. Die private Favoritenliste ist natürlich nur für Dich einsehbar.

Daneben befindet sich die „Teilen“-Funktion. Damit kannst Du das Bild bequem als FotoMail versenden oder in anderen sozialen Netzwerken präsentieren. Dort findest Du übrigens unter dem Punkt “Foto einbetten” auch den fotocommunity-Code, um das Bild in anderen Anmerkungen oder im Profiltext zu zeigen.

Neu angeordnet: Der Bereich unter dem Bild
Auch in diesem Bereich haben wir einige kleine Änderungen vorgenommen, um wichtige Funktionen leichter erreichbar zu machen. Du siehst nun direkt das Profilbild des Fotografen, der das Bild hochgeladen hat. Wenn Dir das Bild gefällt, kannst dem Fotografen im rechten Bereich folgen und wirst so benachrichtigt, wenn dieser neue Bilder hochlädt. Neben dem “Folgen”-Knopf kannst du dem Fotograf außerdem eine Nachricht schreiben oder eine Freundschaft anfragen. Die Wege, um Dich mit dem Fotografen zu vernetzen, sind also deutlich kürzer geworden.

Profilbild-unter-dem-Bild

Mittig unter dem Bild ist der Beschreibungstext platziert. Dieser beginnt zunächst noch einmal mit dem Bildtitel, damit Du in diesem Bereich Bildtitel und Beschreibungstext direkt im Blickfeld hast. Hier kannst Du mehr zu Deinem Foto erzählen: Wie ist dieses Bild entstanden? Welche Geschichte erzählt es? Welche Besonderheiten haben sich ergeben? In diesem Text kannst Du mit dem oben erwähnten fotocommunity-Code weitere Bilder verlinken. So kannst Du z.B. eine Serie verdeutlichen. Neu in diesem Bereich ist vor allem die Hintergrundfarbe: Weiß

Beschreibungstext-unter-dem-Bild

 

Weiß ist das neue Grau: Der Farbwechsel in den Kommentaren
Dunkle Farben eignen sich gut für Bilder. Helle Hintergrundfarben eignen sich dagegen besser für längere Texte. Wir haben uns die Eigenschaften beider Farben zunutze gemacht und diese auf einer Seite miteinander kombiniert. Im oberen Bereich, in dem es um das Bild geht, findest Du das gewohnte fotocommunity-Grau vor. Im unteren Bereich mit dem begleitenden Bildtext und den Anmerkungen findest du ein helles grau und ein weiß vor, welches den Text angenehmer lesen lässt. Das helle Grau reduziert dabei den Kontrast zwischen dem dunklen Grau und dem Weiß und betont den Fotograf und den Beschreibungstext.

Umgekehrt: Neue Kommentare stehen nun oben
Damit Du den Diskussionen in Zukunft leichter folgen kannst, ohne Dich beim wiederholten Bildaufruf immer wieder bis zum Ende der Seite durchscrollen zu müssen, haben wir die Auflistung der Kommentare umgekehrt. Neue Kommentare stehen nun ganz oben, ganz unten dementsprechend die ältesten Kommentare. Das fordert zu Beginn sicher eine kleine Umgewöhnung, wird auf Dauer aber Deine Scrollwege deutlich verkürzen. Auch hat sich die Ansicht, dass neueste Kommentare oben stehen, in weiten Teilen des Internets durchgesetzt.

Kommentare-unter-dem-Bild

Wie ist das neue Design entstanden?
Vor wenigen Tagen haben wir in einem separaten Beitrag erklärt, wie unser Entwicklungs- und unser Feedback-Prozess ablaufen. Außerdem haben wir erklärt, wie wir uns auf Basis der verschiedenen Informationsquellen (Feedback, Analysen, Tests, Studien, Befragungen, etc.) für eine Funktion oder ein Design entscheiden. Auch bei der Einzelbildansicht sind wir so vorgegangen. Der Fokus lag dabei auf einer bestmöglichen Darstellung des Bildes. Aber auch die Diskussion soll gut sichtbar und lesbar platziert sein – genauso wie weitere Informationen zum Bild. Wir sind überzeugt, dass uns das im neuen Design gut gelungen ist. Dennoch werden wir das Design dauernd weiter testen und optimieren. Auch hier sind wir somit für weiteres konstruktives Feedback dankbar.

Bei der heute vorgestellten Version handelt es sich um unseren aktuellen Arbeitsstand. Diesen werden wir bis zum fertigen Relaunch noch weiter anpassen und diverse Verbesserungen vornehmen.

Wenn Du Feedback oder Anregungen zu dieser Funktion hast, freut sich unser Support über einen Hinweis. Die Kommentare sind daher unter diesem Beitrag geschlossen.