Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Verliebt, verlobt, verheiratet: Hochzeitsfotografieworkshop mit Stefan Finger Markenzeichen des FUJIFILM X-Photographers: Ungestellte und authentische Fotos des großen Tages

Hochzeitsfotografie mit X-Photographer Stefan Finger

Glück in Bildern festzuhalten – das ist die Aufgabe von Hochzeitsfotograf Stefan Finger. Ziel: Die Bilder sollen das Brautpaar bei jedem Betrachten an ihren großen Tag erinnern.

In dem FUJIFILMSchool-Workshop „Hochzeitsfotografie“ lernst Du von dem erfahrenen Hochzeitsfotografen, das Hochzeitspaar ungestellt in Szene zu setzen.

Welche Herausforderungen ein Hochzeitsfotoshooting mit sich bringt und wie man das Beste aus den Turteltäubchen herausholt, erklärt Stefan Finger vorab im Interview:

Wie war Dein Weg zur Hochzeitsfotografie und was zeichnet Deinen Stil aus?
2001 habe ich meine erste Hochzeit fotografiert. Irgendwann wollte ich mehr als nur klassische Hochzeitsfotos produzieren. Ich denke, dass mein journalistischer Hintergrund mir dabei geholfen hat, meinen Stil und meine Herangehensweise zu verfeinern.

Das was mich auszeichnet, ist dass ich auf Hochzeiten nicht auffallen möchte. Ich möchte die Situationen so ablichten, wie sie passieren. Und zwar ohne den Protagonisten – also dem Brautpaar – zu sagen, was es zu tun hat. Das würde es verunsichern und am Ende hätte ich ein stocksteifes, eingefrorenes Paar.

Oft hilft es, beispielsweise das gemeinsame Hobby des Paares einzubinden. Dort fühlt es sich zuhause und die Bilder bekommen eine kreative Eigennote.

Verlobung war auf Kuba: Zigarren durften also beim Shooting mit Stefan Finger nicht fehlen


Was sind die Schwerpunkte Deiner Arbeit als Fotograf?
Ich arbeite – wenn ich nicht auf Hochzeiten unterwegs bin – als Fotojournalist für Magazine und Zeitungen. Ob für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Geo, den stern oder CICERO. Die Themen sind natürlich oft weniger glamourös. Die Herangehensweise, mich für authentische Bilder geräuschlos und unauffällig zu verhalten, kann ich aber gut auf meinen fotografischen Stil bei Hochzeiten übertragen.

Meine Fujifilm-Kameras X-Pro2 und die X-T2 helfen mir dabei. Die verursachen nämlich kein Auslösegeräusch.

„ …ein Hochzeitsfotograf sollte auch nur die Fotos zeigen,
die er selbst gerne mag“ – Stefan Finger


Wie kamst Du zu den Kameras von Fujifilm?
Wenn man 15 Stunden auf einer Hochzeit ist, wünscht man sich eine leichte Kamera. Die Fujifilm-Kameras sind es. Leicht, unauffällig und sehr flexibel.

Die Auswahl an Fujfilm-Objektiven ist übrigens riesig, es gibt für nahezu jede Situation das passende Objektiv. Am liebsten nutze ich aber mein 23mm/F1,4 und das 56mm/F1,2.

Jedes Brautpaarshooting mit Stefan Finger erzählt eine individuelle Geschichte


Wie schaffst Du es, die Geschichten auf einer Hochzeit in Bildern festzuhalten?
Zunächst einmal ein Wort zur Technik: Erst über das passende Equipment habe ich die Möglichkeit, überhaupt Geschichten erzählen zu können. Meine Leidenschaft ist eben nicht die Technik, sondern das Geschehen. Meine Fujifilm-Kameras unterstützen mich dabei sehr.

Übrigens ist das auch mein Ratschlag an alle, die mit der Hochzeitsfotografie anfangen: Schaut einmal bei einem Hochzeitsfotografen zu. Denn man erhält die Gelegenheit, intime und emotionale Momente ablichten zu können. Das muss man sich bewusst machen und diese Momente muss man erst einmal  lernen zu erkennen.

Eine Hochzeit nur als Dienstleister zu shooten, ist meiner Meinung zu wenig. Man benötigt Empathie. Das wird auch der Verantwortung gerecht, die man an so einem Tag hat.

„Ich bin ein Freund von ungestellten, echten Bildern…” – Stefan Finger


Was erwartet die Teilnehmer des Workshops Hochzeitsfotografie?
Um diesen einmaligen Tag so einzufangen, dass das Glück des Hochzeitspaares rüberkommt, ist viel Vorbereitung und Backgroundwissen über das Paar notwendig. Immerhin sollen die Fotos das Brautpaar, die Eltern und die Freunde immer wieder an den großen Tag erinnern.

Die Teilnehmer erwartet neben den Einblicken in die Vorbereitungen, der kreativen Ideenfindung  auch ein echtes Brautpaarshooting.

Hochzeitsfotografie-Workshop mit Stefan Finger

Du findest das Thema Hochzeitsfotografie spannend und möchtest noch mehr Profi-Tipps von Stefan Finger erhalten?

Dann melde Dich jetzt zur Teilnahme an dem
Workshop Hochzeitsfotografie am 13.05.2018 in Hannover an.

Ganz egal, ob Du in die Hochzeitsfotografie einsteigen möchtest oder Deine Kenntnisse vertiefen willst: Das Brautpaarshooting mit Stefan Finger ist für jeden eine Bereicherung.